Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

News aus dem Verein

CORONA NEWS

Die Gemeindeverwaltung hat den Vorstand heute darüber informiert, dass der Spielbetrieb in den beiden Hallen in Ringen und in der Mehrzweckhalle in Lantershofen mit sofortiger Wirkung eingestellt wird. Hintergrund ist die dynamische Entwicklung der Corona Pandemie. Die Massnahme ist zunächst bis zum 8.11.2020 befristet. Bis dahin finden somit KEINE Meisterschaftsspiele statt.

Nicht davon betroffen ist der Trainingsbetrieb Dienstags und Mittwochs, der mit Einschränkungen weiterläuft.

Spielberichte vom 25.10.2020

TTC Karla I - TSV Lay

Das Spiel der 1. Mannschaft am Samstagnachmittag wurde kurzfristig abgesagt. Wann das Spiel stattfindet, steht noch nicht fest.

TTC Karla III - SG Sinzig/Ehlingen IV  5:7

Mit 5:7 verlor die 3. Mannschaft doch etwas überraschend gegen die SG Sinzig/Ehlingen IV.  Ausschlaggebend für die Niederlage war das schwache Abschneiden des mittleren Paarkreuzes, das kein Spiel gewinnen konnte. Sehr stark war wieder der Spitzenspieler Moritz Ulrich mit 2 Siegen sowie Andreas Lafontaine am unteren Paarkreuz ebenfalls mit 2 Siegen. Einen Punkt steuerte Philip Hansen am unteren Paarkreuz hinzu. Glücklos war Klaus Scholz am oberen Paarkreuz, der beide Spiele im Entscheidungssatz verlor, eines davon unglücklich mit 13:15. Insofern war ein Unentschieden durchaus möglich.

Spielberichte vom 18.10.2020

Die laufenden Herbstferien sind Ursache für ein eingeschränktes Spielprogramm, das für die vergangene Woche angesetzte Spiel TTC Karla IX – SV Reifferscheid IV wurde kurzfristig verlegt.

Vorschau

Die 1. Mannschaft trifft am Samstag um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle auf den TSV Lay. Der Ausgang des Spiels ist völlig offen. Letzte Saison konnte die 1. das Spiel in Lantershofen gewinnen, verlor aber in Lay. Bei Abbruch der Saison waren beide Teams Tabellennachbarn, das sind sie jetzt auch wieder. Es wird also von der Tagesform abhängen, wie das Spiel ausgeht. Mit einem Sieg gegen Lay könnte sich die 1. fest im Mittelfeld der Bezirksliga etablieren.
Die 3. Mannschaft tritt am Freitagabend um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Lantershofen  gegen die SG Sinzig/Ehlingen IV an. Die 3. geht als leichter Favorit ins Spiel, zumal sie in der letzten Sasion das einzige Aufeinandertreffen beider Teams mit 9:4 recht deutlich gewinnen konnte. Aber auch hier wird die Tagesform entscheidend sein, wer als Sieger aus der Halle geht. Mit einem Sieg würde sich die 3. im oberen Tabellendrittel der Kreisliga festsetzen.

Spielberichte vom 11.10.2020

Oberahrtaler Sportfreunde - TTC Karla III 5 : 7

Auch die 3. Mannschaft hat in dieser Saison ihren ersten Saisonsieg geschafft. Das war allerdings ein hartes Stück Arbeit und es sah lange nicht nach einem Sieg der 3. Mannschaft aus. Bis zur „Halbzeit“ war das Spiel mit 3: 3  ausgeglichen. Dann verloren beide Karlas am oberen Paarkreuz und es stand   5 : 3 für Oberahrtal. Die Karlas gaben sich aber nicht geschlagen und kämpften weiter. Sie gewannen die 4 letzten Spiele zum Endstand von 7:5 für die 3. Mannschaft. Besonders hervorzuheben sind Simon Münster am mittleren und Benedikt Baums am unteren Paarkreuz, die jeweils ihre beiden Spiele gewannen. Je einmal erfolgreich waren Moritz Ulrich am oberen, Torge Götte am mittleren und Andreas Lafontaine am unteren Paarkreuz.  Die 3. Mannschaft liegt derzeit mit 3:3 Punkten auf einem ausgezeichneten 2. Platz und noch vor der 2. Mannschaft. Allerdings ist die Tabelle noch nicht sehr aussagekräftig, da einige Mannschaften noch gar kein Spiel oder erst ein Spiel ausgetragen haben.

Spielberichte vom 04.10.2020

TTC Karla V - SV Oedingen II 6:6

Zwar war die 5. Mannschaft gegen Oedingen 2 als Favorit ins Rennen gegangen, musste sich dann aber mit einem, auch dem Spielverlauf entsprechenden, Unentschieden zufrieden geben. Wie knapp es war, zeigt, dass die ersten 6 Spiele alle erst im 5. Satz entschieden wurden, 4 davon für die Karlas. Die 4:2 Führung verspielte die 5. dann aber im Verlauf des Spiels wieder. Erfolgreichster Spieler der 5. und derzeit in bestechender Form war wieder der Jugendspieler Philip Hansen mit 3 Siegen, der in dieser Saison noch ungeschlagen ist. Helmut Kappen war zweimal und Parssa Nazari einmal erfolgreich. Noch nicht in Fahrt gekommen in dieser Saison ist Martin Kallweitt, der sich dreimal knapp geschlagen geben musste. Mit 2:2 Punkten belegt die 5. derzeit einen Platz im Mittelfeld der 2. Kreisklasse.

Spielberichte vom 27.09.2020

TTG Kalenborn/Altenahr - TTC Karla I  5:7

Der erste Sieg in der Saison 2020/21 ist geschafft. Knapp aber verdient schlug die 1. die TTG Kalenborn/Altenahr mit 7:5. Dabei musste die 1. auf ihren Spitzenspieler Stefan Ockenfels verzichten, für den Andreas Schneider einsprang. Es entwickelte sich von Anfang an ein ausgeglichenes Spiel. Bis zu den beiden letzten Spielen stand es immer unentschieden. Dann gewann Ersatzspieler Andreas Schneider sein Spiel und als Marco Zabbei auch sein 2. Spiel gewann, war der erste Erfolg in der neuen Saison unter Dach und Fach. Aus einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung – jeder Spieler war einmal erfolgreich – ragte Marco Zabbei mit seinen 2 Siegen heraus und war der Matchwinner. Die 1. liegt jetzt mit 3:5 Punkten auf einem guten Mittelfeldplatz.

TTC Karla III  - TTSG Kempenich/Spessart 6:6

Wie im letzten Jahr spielte die 3. gegen die TTSG Kempenich/Spessart unentschieden. Dabei sah es lange nach einer Niederlage der 3. aus, da die Gäste schnell mit 4:1 und 6:4 in Führung gingen. Erst mit den beiden Schlusseinzeln gelang der entscheidende 6. Punkt zum Unentschieden. Überragend an der Spitze Moritz Ulrich, der beide Einzel souverän gewann. Ebenfalls in bestechender Form Andreas Lafontaine, der am unteren Paarkreuz beide Spiele gewann. Je einen Punkt steuerten an der Spitze Klaus Scholz und am unteren Paarkreuz Benedikt Baums bei. Leer aus gingen im mittleren Paarkreuz Torge Götte und Simon Münster.

Spielberichte vom 20.09.2020

TTC Olympia Koblenz - TTC Karla I 9 : 3

Nach den Ergebnissen der letzten Saison  (1 Sieg, 1 Unentschieden) war die 1. Mannschaft in der Hoffnung nach Koblenz gefahren, auf der Heimreise zumindest 1 Punkt mitnehmen zu können. Diese Hoffnung hielt am Samstag nicht lange, da die 1. Mannschaft schnell ins Hintertreffen geriet und mit 9:3 vom Ergebnis her deutlich verlor. Das Ergebnis spiegelt aber den tatsächlichen Spielverlauf nicht wirklich wider. Von den 12 Spielen gingen 6 Spiele in den entscheidenden 5. Satz und davon wurden 4 Spiele verloren. Am oberen Paarkreuz waren Stefan Ockenfels und Justus Ulrich je einmal erfolgreich. Den 3. Punkt holte Domenic Wamig am mittleren Paarkreuz. Stark spielte der für Marco Zabbei eingesprungene Moritz Ulrich, auch wenn er am unteren Paarkreuz beide Spiele verlor, beide erst im entscheidenden 5. Satz. Mit 1:5 Punkten befindet sich die 1. Mannschaft aktuell im letzten Drittel der Tabelle und muss in den nächsten Wochen punkten, wenn sie nicht ans Tabellenende abrutschen will.

Spielberichte vom 13.09.2020

Karla - VfL Oberbieber 4 : 8

Besser als erwartet schlug sich die 1. Mannschaft gegen VfL Oberbieber, musste sich aber nach hartem Kampf mit 4:8 geschlagen geben. Bis zum 3:3 sah es nach einem Unentschieden aus. Hätte Marvin Krupp, der stark aufspielte, auch sein 2. Spiel gewonnen, wäre die 1. Mannschaft mit einem 5:5 in die beiden Schlusseinzel gegangen. Marvin verlor unglücklich im 5. Satz mit 11:13, nachdem er mit 9:7 führte.Neben Marvin Krupp holten Stefan Ockenfels am oberen Paarkreuz sowie Domenic Wamig am mittleren Paarkreuz und Marco Zabbei am unteren Paarkreuz die Punkte. Leer ging diesmal Justus Ulrich am oberen Paarkreuz aus und Peter Klöckner, der leider noch nicht richtig in die Saison gefunden hat. Mit 1:3 Punkten rangiert die 1. Mannschaft derzeit im unteren Mittelfeld der Tabelle.

Karla IV

Das angesetzte Spiel der 4. Mannschaft bei Ahrweilers Reservemannschaft wurde auf Grund der von der Stadtverwaltung noch nicht freigegebenen Halle kurzfristig abgesagt.

Moritz Ulrich wird Siebter bei den Verbandsendranglisten

Am vergangenen Samstag ging für Moritz Ulrich die Reise in die Eifel, genauer gesagt nach Speicher. Dort wurde die Verbandsendrangliste der beiden fusionierten Tischtennisverbände Rheinland und Rheinhessen ausgetragen. Moritz vertrat in der Altersklasse U 15 die Farben des TTC Karla somit auf überregionaler Ebene. Wenn es auch leider nur zu Platz sieben gereicht hat, kann Moritz stolz und erhobenen Hauptes auf den vergangenen Turniertag zurückblicken. Aufgrund von mehreren unglücklichen Spielverläufen schaffte er zwar nicht den Sprung auf die vorderen Plätze, ließ allerdings mehrfach aufhorchen, dass er sich zurecht für die Endranglisten qualifiziert hat. Er zwang unter anderem den späteren Turniersieger in den Entscheidungssatz, brachte ihn somit an den Rand einer Niederlage und unterstrich damit eindrucksvoll, dass er mit der absoluten Spitze der Verbände mithalten kann. Zudem zeigen zwei weitere knappe Fünfsatzniederlagen die enorme Leistungsdichte und auch spielerisch wusste das derzeit größte Nachwuchstalent des Vereins zu überzeugen. Betrachtet man den unbändigen Trainingseifer und die spielerische Entwicklung insbesondere der letzten zwei Jahre, ist davon auszugehen, dass Moritz auch in Zukunft auf den Teilnehmerlisten von Turnieren auf Verbandsebene zu finden sein wird.

Spielberichte vom 06.09.2020

Karla - Mülheim-Urmitz III  6:6

Karla I traf am 1. Spieltag auf den Aufsteiger Mülheim- Urmitz III. Hatte man vor Spielgewinn noch auf einen knappen Sieg gehofft, da die Gäste nicht in der stärksten Besetzung antraten, war man am Ende mit der Punkteteilung nicht unzufrieden, zumal die Erste zwischenzeitlich mit 2:4 zurücklag. Überragend am oberen Spielkreuz war Justus Ulrich, der beide Einzel gewann. Stefan Ockenfels am oberen Paarkreuz, Marvin Krupp und Domenic Wamig am mittleren Paarkreuz und Marco Zabbei am unteren Paarkreuz gewannen je ein Spiel. Einen nicht so guten Start in die Saison erwischte Peter Klöckner, der am unteren Paarkreuz beide Spiele verlor, was aber sicher seinen Trainingseinsatz in den nächsten Wochen anspornen sollte. Nach 3 Stunden spannenden Spielen waren beide Seiten mit der Punkteteilung zufrieden. 6 der 12 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden und hier wiederum 3 für Karla und 3 für die Gäste, was die Ausgeglichenheit der Teams an diesem Tag zeigt.

Karla II - Karla III  7:5

In der Vorschau noch als klarer Favorit gehandelt, mühte sich die 2. Mannschaft zu einem knappen 7:5 Erfolg über die 3. Mannschaft. Mit etwas Glück wäre für die 3. Mannschaft durchaus ein Punkt drin gewesen. Überragend der Spitzenspieler der 2. Andreas Schneider, der im oberen Paarkreuz beide Spiele gewann und dabei auch den Youngster Moritz Ulrich in die Schranken verwies.






TTC Karla auf Facebook