News aus dem Verein


Spielberichte vom 09.12.2018

Meistertitel für die 2. Jugend

Mit einem ungefährdeten 8:2-Sieg beim TTC Kripp I machte die 2. Jugend ihre Titelträume wahr. 13:1 Punkte stehen zum Ende der Herbstrunde in der Kreisliga zu Buche. Bei sechs Siegen und einem Remis blieb die Mannschaft ungeschlagen. Verbunden mit dem Titelgewinn ist der Aufstieg zur Frühjahrsrunde in die Bezirksliga. Das gesamte Team verdiente sich für diese tolle Leistung ein dickes Lob.

1. Jugend verpasst Titelgewinn um einen Satz

Pech hatte dagegen die 1. Jugend beim Titelkampf in der Bezirksliga. Am Ende entschied bei Punktgleichhheit von 13:3 und derselben Differenz im Spielverhältnis das Satzverhältnis über den Titelgewinn zugunsten des SV Windhagen II, wobei das Satzverhältnis der Westerwälder um einen einzigen Satz in der gesamten Hinrunde besser ausfiel.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 02.12.2018

Die „Erste“ hat Platz vier sicher

Mit dem 9:6-Sieg beim Tabellenletzten TV Moselweiß I beendete die 1. Mannschaft die Hinrunde und sicherte sich bereits vor dem letzten Spieltag der ersten Halbserie in der Bezirksliga den vierten Tabellenplatz. Mit 11:7 Punkten zur Halbserie verlief die Saison für den Aufsteiger bisher optimal, und das ausgegebene Ziel Klassenerhalt dürfte praktisch schon erfüllt sein. Vor der Partie in Moselweiß hatte das Grafschafter Sextett einige Bedenken, da mit Stefan Ockenfels der beste Spieler ausfiel. Sein Fehlen machte sich dann auch deutlich bemerkbar, da Marvin Krupp und Peter Klöckner trotz beachtlicher Gegenwehr am Spitzenpaarkreuz erfolglos blieben. Dafür besaß die „Erste“ durch Justus Ulrich und Ersatzmann Thomas Uerz ein 4:0 Übergewicht am unteren Paarkreuz. In der Mitte gewann Domenic Wamig beide Einzel, und Marco Zabbei spielte 1:1. Zu Beginn der Partie hatten die Doppel Marvin Krupp/Domenic Wamig und Marco Zabbei/Justus Ulrich die „Erste“ mit 2:1 in Führung gebracht. Wenn dem Sieg auch der rechte Glanz fehlte, so zählte in erster Linie der doppelte Punktgewinn.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Marvin Krupp gewinnt Jupp-Wenz-Pokal

Im mit 23 Akteuren gut besetzten Teilnehmerfeld eröffnete sich durch das krankheitsbedingte Fehlen des Titelverteidigers Stefan Ockenfels die Möglichkeit für einen neuen Titelträger. Diese Chance nahm Marvin Krupp wahr, der sich im Halbfinale mit 3:2 Sätzen gegen Nachwuchsspieler Justus Ulrich durchsetzte und das Finale gegen Domenic Wamig , der sich gegen Andreas Schneider behauptet hatte, überzeugend mit 3:1 Sätzen gewann.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Jahreshauptversammlung mit zahlreichen Ehrungen

Auch bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TTC Karla standen Ehrungen mehrerer Mitglieder und Spieler im Mittelpunkt.
Für ihre langjährige Vereinstreue wurden Matthias Schütz, Tobias Mergler, Gerhard Klose, Wolfgang Baum (alle 25 Jahre), Andreas Schneider, Klaus Schneider, Oliver Retterath, Hannelore Mombauer (alle 40 Jahre) sowie Jürgen Oster (50 Jahre) mit Urkunden und Weinpräsenten geehrt.
Mit Siegernadeln des Tischtennisverbandes Rheinland zeichnete der Vorsitzende Peter Klöckner verdiente Spielerinnen und Spieler aus.
Die Siegernadel in Bronze für 15-jährige sportliche Aktivität erhielten Patricia Rech und Benedikt Fabritius. Silber für 20 Jahre gab es für Andrea Guhlich. Mit Gold für 25 Jahre wurden Stefan Ockenfels und Christian Drescher geehrt. Die Goldene Siegernadel mit Jahreszahl hatten sich Peter Hellenthal für 40 Jahre aktiven Tischtennissport und Uwe Fischer, der bereits 50 Jahre spielt, verdient. Sechs Jahrzehnte steht schon Gottfried Schneider an der Tischtennisplatte, was mit der Siegernadel 60 gewürdigt wurde.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 25.11.2018

Glanzloser Sieg der „Ersten“ in Ehlingen

Der 9:4-Sieg der 1. Mannschaft bei der Reserve der SG Sinzig/Ehlingen war wahrlich keine Ruhmestat, mussten die Kombinierten doch ihre drei stärksten Spieler ersetzen. Vielleicht gingen deshalb die Akteure der “Ersten“ zu siegessicher in die Partie und taten sich gegen die aufopfernd kämpfenden Gastgeber viel schwerer als erwartet. Immerhin dauerte das Match weit über drei Stunden, bevor die Gäste beide Punkte mit auf die Grafschaft nehmen konnten. Die Eingangsdoppel brachten die „Erste“ durch Erfolge von Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Marco Zabbei/Justus Ulrich mit 2:1 in Front. In den Einzeln dehnte man den Vorsprung auf 5:1 aus und behauptete diesen Abstand bis zum Schluss. Fünf Mal ging es in den Entscheidungssatz, wobei die „Erste“ drei Duelle für sich verbuchen konnte. Voll überzeugten lediglich Stefan Ockenfels, der locker beide Spitzeneinzel gewann, und Domenic Wamig, der in der Mitte mit zwei Erfolgen begeisterte. Licht und Schatten boten Marvin Krupp und Peter Klöckner, die ihre Spiele ausgeglichen gestalten konnten. Einen guten Eindruck hinterließ dagegen Justus Ulrich, der sein Einzel sicher mit 3:0 Sätzen gewann.
Durch diesen Sieg verbesserte die 1. Mannschaft ihre Punktebilanz auf 9:7 und rückte auf den 4. Tabellenplatz in der 1. Bezirksliga vor. 
Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 18.11.2018

Glücklicher Sieg der „Ersten“ in Mülheim

Mit 9:6 gelang der 1. Mannschaft ein überaus wichtiger Sieg beim TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof II. Allerdings fiel die Entscheidung erst nach einem dreieinhalbstündigen Match. Dabei hatte die „Erste“ bereits mit 8:2 geführt und sah wie der sichere Sieger aus. Aber im zweiten Durchgang drehten die Gastgeber mächtig auf, und bei den Grafschafter Akteuren kam teilweise Sand ins Getriebe. Im letzten Einzel der Partie konnte dann Nachwuchsspieler Justus Ulrich mit seinem zweiten Einzelsieg den von Akteuren und den mitgereisten Fans umjubelten Schlusspunkt setzen. Begonnen hatte die Partie mit zwei Doppelerfolgen durch Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Marco Zabbei/Justus Ulrich. In der ersten Einzelrunde folgten dann Siege von Stefan Ockenfels, Domenic Wamig, Peter Klöckner, Justus Ulrich und Marco Zabbei. Durch den zweiten Einzelerfolg von Stefan Ockenfels in der Spitzenpaarung mit 14:12 im Entscheidungssatz baute die „Erste“ die Führung auf 8:2 aus. Vier Niederlagen in Folge ließen die Mülheimer Reserve nochmals bedenklich aufrücken, aber zu mehr reichte es nicht. Insgesamt muss der Sieg des Grafschafter Sextetts als äußerst glücklich bezeichnet werden. Acht Spiele gingen in den Entscheidungssatz. Davon konnte die „Erste“ teilweise durch Nervenstärke und andererseits durch eine gehörige Portion Glück sieben für sich entscheiden. Wie eng es bei dieser Partie zuging, zeigt das Satzverhältnis von 33:29 zugunsten der Mülheimer. Die 1. Mannschaft hat ihr Punktverhältnis nun mit 7:7 ausgeglichen und sich mit dem 5. Platz im  Mittelfeld etabliert.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Jupp-Wenz-Pokal am 27. November

Den Auftakt der diesjährigen vereinsinternen Wettkämpfe macht am Dienstag, 27.11.¸ 19,30 Uhr der Jupp-Wenz-Pokal. Da dieses Turnier, das für alle erwachsenen Mitglieder und die Spieler der 1. Jugend offen ist, im Pokalmodus ausgetragen wird, sind Überraschungen nicht ausgeschlossen. Trotzdem gilt Titelverteidiger Stefan Ockenfels erneut als Favorit.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Regionsmeistertitel für Sina und Philip

Mehrere Meistertitel gingen bei den Regionsmeisterschaften in Sinzig an Akteure der Grafschafter Tischtennissportler. In der Schüler-B-Klasse setzte sich Philip Hansen gegen starke Konkurrenz durch und qualifizierte sich damit für die Rheinlandmeisterschaften. Im Doppelwettbewerb reichte es für Philip Hansen mit seinem Vereinskameraden Florian Hohenschurz zudem zum 2. Platz. Mitfavorit in dieser Klasse, Moritz Ulrich, verzichtete auf einen Start, da er bereits zuvor für die Rheinlandtitelkämpfe nominiert war.
Moritz Ulrich und Philip Hansen gingen am zweiten Wettkampftag in der altersmäßig höheren Schüler-A-Klasse an den Start. Dass sie auch hier mithalten können, bewiesen sie mit dem Erreichen des Halbfinals. Wenn beide auch den Einzug ins Finale verpassten, so ist der 3. Platz für die Nachwuchstalente ein Riesenerfolg. In der Doppelkonkurrenz scheiterten Moritz und Philip sogar erst im Finale. Einen 3. Platz belegte im Doppel Matheo Harwardt mit Robin Bachem vom TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler.
Gleich zwei Titel gewann Sina Biernath in der Schülerinnen-A-Klasse Nach dem Sieg im Einzel setzte sie sich mit ihrer Partnerin Kim Bornschein von der DJK Ochtendung auch im Doppel durch. Dies bedeutet für Sina gleichzeitig die Qualifikation  für die Rheinlandmeisterschaften.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Kids spielen um den Tischtennis-Mini-Meistertitel

Am Sonntag, 25. November, 13 Uhr – Anmeldeschluss 12.45 Uhr – wird  unter der Regie des TTC Karla in der Mehrzweckhalle Lantershofen der Ortsentscheid Grafschaft der Mini-Meisterschaften 2018/2019 im Tischtennis, der größten Breitensportaktion im deutschen Sport, ausgespielt. Mitmachen können alle Kinder im Alter bis zu zwölf Jahre (also Geburtsjahr 2006), mit einer Einschränkung. Die Mädchen und Jungen dürfen noch nie am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen haben, sowie keine Spielberechtigung besitzen oder beantragt haben. Schläger stellt der TTC Karla gerne zur Verfügung.
Mitmachen lohnt sich – für alle! In den jeweiligen Altersgruppen erhalten die ersten vier Pokale. Weiterhin warten auf sämtliche Starter kleine Preise und Urkunden. Die Besten qualifizieren sich zudem über Regionsentscheide für die Endrunden der Landesverbände.
Weitere Informationen gibt es bei Karl-Heinz Mombauer, Tel. 02641/25762 oder Peter Klöckner, Tel. 015783049940.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 11.11.2018

Überraschungscoup der „Dritten“ im Spitzenspiel

Das Treffen zweier Spitzenteams der Kreisliga zwischen der 3. Mannschaft und der TTG Kalenborn/Altenahr II stand für die Einheimischen unter keinen guten Vorzeichen. Unabhängig davon, dass die bisher verlustpunktfreien Gäste favorisiert waren, musste die „Dritte“ noch kurzfristig auf ihre Nummer eins, Uwe Fischer, verzichten, und auch ihre Nummer zwei, Andreas Schneider, stand nicht zur Verfügung. Aber anstatt deshalb zu resignieren, ging das Grafschafter Sextett die scheinbar unlösbare Aufgabe motiviert und voller Elan an. Zu Beginn der Partie tat man sich noch schwer. Nach den Eingangsdoppeln geriet die „Dritte“ mit 1:2 in Rückstand. In den anschließenden Einzeln aber lief das Team zur Höchstform auf und brachte nach einem 6:3-Zwischenstand mit 9:4 den Sieg unter Dach und Fach. Zwar fiel dieser zu hoch aus, denn drei Spiele wurden erst in der Verlängerung des fünften Satzes entschieden, aber das kann die fantastische Gesamtleistung der Gastgeber nicht schmälern. Glanzstück der „Dritten“ war das mittlere Paarkreuz, wo Wolfgang Schneider und Oliver Retterath eine tolle 4:0-Bilanz hinzauberten. Weitere Einzelsiege von Klaus Scholz und Benedikt Baums am oberen Paarkreuz sowie Simon Münster und Ersatzmann Wolfgang Meyer am unteren Paarkreuz stellten den doppelten  Punktgewinn sicher. Mit 12:2 Punkten führt die 3. Mannschaft weiterhin die Kreisligatabelle an.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Ältere Artikel anzeigen





TTC Karla auf Facebook