News aus dem Verein


Spielberichte vom 19.03.2017

Die „Erste“ in Remagen nur Mittelmaß

Beim bereits als Absteiger feststehenden Tabellenletzten TTF Remagen I kam die 1. Mannschaft mit 9:4 zwar zum erwarteten Pflichtsieg, konnte aber nicht an die Glanzleistung der Vorwoche gegen Altenahr anknüpfen. Die erhoffte Verbesserung im Spielverhältnis gegenüber der punktgleichen SG Sinzig/Ehlingen II blieb damit aus, da die Kombinierten ihre Partie gegen den TuS/PSV Ahrweiler I sogar mit 9:2 gewannen. Stefan Ockenfels war mit zwei Siegen an der Spitze wieder einmal der große Rückhalt des Grafschafter Sextetts. Seine Mitspieler konnten alle einen Einzelgewinn beisteuern. Zudem waren die Doppel Marvin Krupp/Marco Zabbei und Stefan Mauel/Uwe Fischer erfolgreich.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 12.03.2017

Galavorstellung der „Ersten“

Alle Bedenken der 1. Mannschaft im Vorfeld der Partie gegen den Tabellendritten TTG Kalenborn/Altenahr I waren schnell verflogen. Hatte man nach dem glücklichen 9:7-Hinrundenerfolg auch diesmal mit einer spannenden Auseinandersetzung gerechnet, so ließen es die Grafschafter erst gar nicht dazu kommen. Eingeleitet durch ihre Doppelstärke gingen die Gastgeber mit 3:0 in Führung, die Stefan Ockenfels auf 4:0 ausdehnte. Dann verkürzten die Gäste zwar auf 4:2, hatten damit ihr Pulver aber schon verschossen. Die „Erste“ eilte nun durch Stefan Mauel, Uwe Fischer, Marco Zabbei, Marvin Krupp und Stefan Ockenfels, der auch das Spitzenspiel gegen Frank Rothaß gewann, von Sieg zu Sieg und durfte einen unerwartet deutlichen 9:2-Erfolg bejubeln, von dem sich auch die zahlreichen Fans begeistert zeigten.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 05.03.2017

Die „Erste“ wäre bei der TTG Pellenz fast gestolpert

Lantershofen. Die 1. Mannschaft kam bei ihrem Gastspiel in Plaidt gegen die TTG Pellenz I mit einem blauen Auge davon. In einem vierstündigen Tischtenniskrimi reichte es am Ende zu einem glücklichen 9:7-Sieg. Nach einer 3:0-Führung durch die Doppel baute man den Vorsprung auf 6:2 aus, erlitt dann aber einen unerklärlichen Einbruch und geriet mit 6:7 ins Hintertreffen. In der Schlussphase rappelte sich die „Erste“ nochmals auf und bewies Nervenstärke. Mit drei Siegen in Folge langte es schließlich zu einem hauchdünnen Sieg. Wie eng es in dieser Partie zuging, lässt sich daraus ersehen, dass insgesamt acht Paarungen erst im fünften Satz entschieden wurden, wobei das Ergebnis 4:4 lautete. Das Manko bei der „Ersten“ lag am vorderen und mittleren Paarkreuz, wo es jeweils  nur zu einem 1:3 reichte. Stefan Ockenfels und Peter Klöckner waren je einmal erfolgreich.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Tischtennissportler setzen zum Endspurt an

Nach dem spielfreien Karnevalswochenende gehen die Tischtennissportler in die entscheidende Phase der laufenden Meisterschaftsrunde. In den nächsten Wochen stehen in allen Klassen die Titelvergaben und die Abstiegsduelle an.

Die 1. Mannschaft erwartet am Samstag, 04.03., 18 Uhr beim Gastspiel bei der TTG Pellenz I in Plaidt gleich ein harter Brocken. Zwar konnte man das Hinspiel mit 9:3 gewinnen, aber die Pellenzer machen in den letzten Wochen durch beachtliche Ergebnisse auf sich aufmerksam und belegen derzeit den vierten Platz. Die „Erste“ ist also hinreichend gewarnt.

Am Freitag, 03.03., 20 Uhr kommt es in der Mehrzweckhalle Lantershofen zu einem vorentscheidenden Duell im Titelrennen der Kreisliga. Die 2. Mannschaft empfängt als Tabellenführer den Tabellendritten TTG Kalenborn/Altenahr II. Eine Wiederholung des 9:6-Hinrundenerfolgs ist das Ziel des Grafschafter Sextetts.


Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 19.02.2017

Die „Zweite“ setzt  ihren Siegeszug fort

Obwohl die 2. Mannschaft bei der SG Sinzig/Ehlingen IV ohne ihre Stammspieler Peter Hellenthal und Bastian Gies antreten musste, sprang ein  9:0-Kantersieg heraus, der allerdings dadurch begünstigt wurde, dass die Kombinierten sogar vierfachen Ersatz benötigten. So verlief die Partie total einseitig, was auch das Satzverhältnis von 27:3 ausdrückt. Durch diesen hohen Sieg verbesserte die „Zweite“ ihr Spielverhältnis gegenüber der punktgleichen SG Sinzig/Ehlingen III um drei Zähler und führt weiterhin die Kreisligatabelle mit 26:2 Punkten an.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 12.02.2017

Leichter Sieg der „Ersten“ im Derby

Erheblich weniger Widerstand als ursprünglich angenommen hatte die 1. Mannschaft gegen den TuS/PSV Ahrweiler I zu überwinden, da die Gäste ohne ihr etatmäßiges Spitzenpaarkreuz antreten mussten. Bereits nach den Eingangsdoppeln lagen die Grafschafter mit 3:0 vorne. Auch im weiteren Verlauf waren die Einheimischen das dominierende Team und marschierten unaufhaltsam zu einem glatten 9:1-Erfolg. Nur Marvin Krupp scheiterte an Routinier Wolfgang Poppelreuter.
Nach der Niederlage der TTG Kalenborn/Altenahr gegen Pellenz dürfte die Titelvergabe nur noch zwischen der 1. Mannschaft und der SG Sinzig/Ehlingen II fallen. Beide Teams weisen momentan das gleiche Punkt- und Spielverhältnis auf.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 05.02.2017

Arbeitssieg der „Ersten“ gegen den Tabellenvorletzten

Lantershofen. Irgendwie tut sich die 1. Mannschaft gegen die Reserve des SV Mendig immer schwer. Zwar gelang die Wiedergutmachung für das enttäuschende Remis aus der Hinrunde, aber vom Glanz der Vorwoche gegen Niederzissen war beim 9:4-Erfolg nicht viel zu sehen. Verlief der Auftakt durch Siege der Doppel Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Stefan Mauel/Uwe Fischer noch programmgemäß, so geriet das Grafschafter Sextett durch Einzelniederlagen von Stefan Ockenfels, Marvin Krupp und Stefan Mauel unverhofft mit 2:4 ins Hintertreffen. Dieser Schock rüttelte die Einheimischen endlich wach. Einem glücklichen Fünf-Satz-Sieg von Peter Klöckner ließen Neuzugang Uwe Fischer bei seinem Debüt und Marco Zabbei klare Siege folgen und läuteten die Wende ein. ­
Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 29.01.2017

Glanzleistung der „Ersten“ gegen Niederzissen

Strahlende Gesichter sah man bei den Grafschafter Akteuren und Fans nach dem mit Spannung erwarteten Duell zwischen der 1. Mannschaft und dem SC Niederzissen I. Immerhin hatten die Einheimischen die Partie mit einem überraschend deutlichen 9:2 für sich entschieden. Das Ergebnis lässt zwar eine klare Überlegenheit der Gastgeber vermuten, aber so eindeutig war der Spielverlauf nicht. Die Gäste enttäuschten keineswegs und sorgten für zahlreiche spielerische Höhepunkte, bei denen jedoch die „Erste“ stets einen Tick besser war. Nach der 2:1­-Führung durch die Doppel Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Stefan Mauel/Andreas Schneider lief das Sextett in den Einzeln zu absoluter Höchstform auf. Vor allem das Spitzenduo Stefan Ockenfels und Marvin Krupp entfachte ein wahres Feuerwerk und legte eine stolze 4:0-Bilanz hin.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Verbandsmeistertitel für Patricia Rech

Drei Vereinsvertreter hatten sich für die gemeinsamen Meisterschaften der Tischtennisverbände Rheinland und Rheinhessen in Mülheim–Kärlich qualifiziert. Dabei stand im Doppelwettbewerb der Damen-B-Klasse Patricia Rech mit ihrer Partnerin Julia Schuh von der ASG Altenkirchen ganz oben auf dem Siegerpodest.
Ebenfalls aufs Treppchen schaffte es Benjamin Fabritius mit seinem Partner Sebastian Oettgen von der TSG Urbach-Dernbach. In der Herren-E-Klasse kamen sie im Doppel auf einen prächtigen 2. Platz.
In den Einzelkonkurrenzen konnten Patricia und Benedikt nicht in die Endkämpfe eingreifen. Mona Scholz erreichte durch den Gewinn ihrer Gruppe das Viertelfinale, wo sie dann jedoch ausschied.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 22.01.2017

Die „Erste“ feiert glanzvollen 9:1-Sieg

Alle Bedenken der 1. Mannschaft vor ihrer Reise an die Mosel wegen der Erkrankung ihres Spitzenspielers Stefan Ockenfels und der Verhinderung von Marco Zabbei erwiesen sich im Nachhinein als unbegründet. Das mit den Ersatzleuten Andreas Lafonfaine und René Küls ergänzte Sextett ging die Aufgabe beim SV Hatzenport-Löf I elanvoll an und ließ die Gastgeber erst gar nicht zur Entfaltung kommen. Wenn der Sieg mit 9:1 vielleicht auch etwas zu hoch ausfiel, drei Spiele wurden erst im Entscheidungssatz gewonnen, so ändert dies nichts an der ausgezeichneten Gesamtleistung. Freuen durfte sich besonders Marvin Krupp, der beide Spitzeneinzel für sich verbuchte. 


Vollständigen Artikel anzeigen...

Ältere Artikel anzeigen





TTC Karla auf Facebook