Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

News aus dem Verein

Rückblick auf die Saison der Jugend

Der TTC Karla blickt positiv auf die vergangene Saison im Jugendbereich zurück. Man schickte drei Jugendmannschaften in die Saison 2021/22. Die erste Jugend startete in der 1. Bezirksliga und holte in der Hinrunde souverän den Meistertitel. 14:0 Punkte und fünf Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten TuS Kehrig sprechen eine deutliche Sprache. Großen Anteil daran hatte vor allem Moritz Ulrich, der mit 14:0 Siegen bester Spieler der Liga war. Auch Kim Bornschein als Achte sowie Tobias Braun als Dreizehnter der Einzelrangliste wussten zu überzeugen. Florian Hohenschurz und Tim Schäfer, die ihr erstes Jahr in der 1. Bezirksliga spielten, gewöhnten sich schnell an das höhere Niveau und wiesen ebenfalls positive Bilanzen auf. Die Rückrunde gestaltete sich vor allem durch den langfristigen verletzungsbedingten Ausfall des Spitzenspielers Moritz Ulrich schwieriger. So musste man die Stärke der TTSG Torney/Engers anerkennen und belegte im Endklassement den zweiten Rang. Hier spielten vor allem Moritz Ulrich mit 10:0 Siegen, Kim Bornschein mit 9:3 Siegen und Tim Schäfer mit 12:4 Siegen groß auf. Aufgrund der schwierigen Umstände mit nur drei Stammspielern und Verletzungsproblemen sind die erreichten Platzierungen mehr als zufriedenstellend.

Dem Karla-Nachwuchs werden die Grenzen aufgezeigt

Am vergangenen Wochenende fand in Neuwied-Engers die Verbandsvorrangliste der Jugend statt. Hierfür hatten sich vom TTC Karla Johannes Kahles (Jungen 11), Lukas Powelz, Elias Klein (beide Jungen 13), Sophia-Marie Knieps (Mädchen 19) und Moritz Ulrich (Jungen 19) qualifiziert. Trotz der Top-Platzierungen bei der Bezirksrangliste West war man sich im Karla-Lager bewusst, dass es auf Verbandsebene ungleich schwerer werden würde. Insbesondere die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Regionen des Westerwalds unterstrichen ihre Vormachtstellung auf Verbandsebene. Dies bekamen auch die für den TTC Karla an den Start gegangenen Nachwuchstalente zu spüren. Elias Klein hatte bei den Jungen 13 das Glück, als erster Nachrücker in das Teilnehmerfeld zu rutschen. Er musste allerdings die Stärke der Konkurrenz anerkennen und landete auf dem 12. Platz. Lukas Powelz konnte in der gleichen Altersklasse seine Spiele ausgeglichen gestalten und belegte im Endklassement bei 4:4 Spielen einen guten neunten Rang. Für Sophia-Marie Knieps bei den Mädchen 19 sowie Moritz Ulrich bei den Jungen 19 hingen die Trauben zu hoch. Sophia belegte bei 3:7 Spielen den zehnten Rang.

Starker Auftritt von Johannes Kahles

Am vergangenen Samstag fand in Mülheim-Kärlich die Verbandseinzelmeisterschaft der Jungen 11 statt. Durch starke Leistungen in der Meisterschaft und bei vorangegangenen Turnieren wurde Johannes Kahles für dieses Turnier nominiert. Dort konnte er sich mit den besten C-Schülern der Verbände Rheinland und Rheinhessen messen. Johannes konnte die in ihn gesetzten Erwartungen mehr als erfüllen und spielte ein gutes Turnier. In der Gruppenphase hatte er es bei zwei seiner drei Begegnungen mit Gegnern ähnlichen Leistungsniveaus zu tun. Hier konnte er sich jeweils knapp mit 3:2 Sätzen bzw. 3:1 Sätzen durchsetzen. Sein drittes Vorrundenspiel gewann Johannes souverän mit 3:0 Sätzen und sicherte sich damit den ersten Platz in seiner Gruppe. Im Achtelfinale traf er auf Fabian Winkler vom TuS Briedel. Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Nach einer Zweisatzführung für Johannes kam sein Gegner zum Satzausgleich. Johannes hatte im Entscheidungssatz das bessere Ende auf seiner Seite und gewann mit 11:8. Im Viertelfinale hingen die Trauben dann erwartungsgemäß zu hoch. Andrej Meier von der VfR Simmern war der Turnierfavorit, ließ Johannes keine Chance und gewann im Anschluss sowohl die Einzel-, als auch die Doppelkonkurrenz. Im Doppel hatte Johannes etwas Lospech. Mit seinem Partner Nikita Giss von der SG Blau-Weiß Greimerath traf er bereits in der ersten Runde auf die späteren Finalisten Mika Korn/Louis Broistedt. Hier waren die beiden chancenlos. Trotzdem hat Johannes insbesondere im Einzel groß aufgespielt und kann stolz auf einen geteilten fünften Rang sein.

Saisonrückblick Teil 2

8. Mannschaft (4. Kreisklasse)

Etwas unerwartet wurde die Achte Meister der 4. Kreisklasse Gruppe 5A, da allgemein die TTSG Kempenich / Spessart stärker eingeschätzt wurde. Als diese jedoch Aufstellungsprobleme zeigte, nutzte die Achte ihre Chance und gab die Tabellenspitze nicht mehr her. Eifrigste Punktesammler waren Ralf Münch, der in der Ligarangliste Platz 2 erreichte, und Reinhold Münch, Karl-Heinz Mombauer und Werner Braun trugen ebenfalls ihr Scherflein zur Meisterschaft bei.

7. Mannschaft (4. Kreisklasse)

In der sehr ausgeglichenen 4. Kreisklasse stand die Siebte zur Halbzeit auf dem 3. Platz, konnte die Leistung jedoch nicht halten und belegte am Ende mit 15:13 Punkten den 5. Tabellenplatz. Erfolgreichste Spieler der Mannschaft waren Spitzenspieler Benedikt Fabritius mit 19:6 und Dieter Hinze mit 22:12 Siegen, womit sie in der Ligarangliste die Plätze 3 und 16 belegten. Die weiteren Stammspieler Walter Mombauer, Günther Klein und Wolfgang Klöckner erspielten ausgeglichene Bilanzen. Eine bessere Platzierung wurde wahrscheinlich verspielt, weil Benny Fabritius berufsbedingt nicht immer zur Verfügung stand und die Mannschaft einige Male ersatzgeschwächt antreten musste.

Saisonrückblick Teil 1

Nachdem die Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 wegen der Pandemie ein vorzeitiges Ende fanden, konnte die Saison 2021/2022 erstmals wieder zu Ende gespielt werden. Allerdings gab es im Spielbetrieb durch immer wieder auftretende Krankheiten bei Spielern Ausfälle und nur die wenigsten Mannschaften konnten durchgehend in der stärksten Besetzung auftreten. Auf Kreisebene war der Spielbetrieb noch zusätzlich durch die Flutkatastrophe beeinträchtigt, da einige Vereine ihre Mannschaften komplett zurückzogen. Für die Karlas war es insgesamt eine eher durchwachsene Saison.

1. Mannschaft (Bezirksoberliga)

Die 1. Mannschaft wusste, dass es schwer werden würde, die Klasse zu halten. Der Versuch, die Klasse zu halten, ist allerdings gründlich misslungen. Mit 2:30 Punkten und nur einem Sieg aus 16 Spielen, steigt die 1. Mannschaft aus der Bezirksoberliga in die Bezirksliga ab. Man muss der 1. Mannschaft zu Gute halten, dass sie selten in Bestbesetzung antreten konnte, doch ist der Abstand zu dem Tabellenvorletzten mit 8 Punkten doch sehr groß, so dass der Abstieg wohl auch nicht hätte vermieden werden können, wenn die 1. Mannschaft häufiger in Bestbesetzung angetreten wäre.  Stefan Ockenfels, der  nicht immer  mitspielte, weist am oberen Paarkreuz mit 9:10 Spielen immerhin eine fast ausgeglichene Bilanz auf und belegt Platz 17 in der Spielerrangliste. Alle weiteren Spieler haben es nicht in die Top 30 der Spielerrangliste geschafft.  Es bleibt jetzt abzuwarten, wer nächstes Jahr in der 1. Mannschaft in der Bezirksliga spielt, auch um dann festzulegen, welche Ziele die 1. Mannschaft in der nächsten Saison hat. spielen konnte. 

Erfolgreiche Bilanz der Karla-Jugend auf Bezirksebene

Am vergangenen Wochenende fand die Bezirksrangliste West der Jugend in Speicher statt. Hierfür hatten sich über die Kreisrangliste diverse Nachwuchskräfte des TTC Karla qualifiziert. Johannes Kahles (Jungen 11 ), Elias Klein, Lukas Powelz (beide Jungen 13 ), Sophia-Marie Knieps (Mädchen 19 ) sowie Tobias Braun und Moritz Ulrich (beide Jungen 19 ) hatten sich diese Chance erspielt. Das Teilnehmerfeld der Jungen 11 war so gering besetzt, dass Johannes Kahles automatisch eine Qualifizierung für das folgende Turnier auf Verbandsebene erhielt. Bei den Jungen 13 belegte Elias Klein einen guten 7. Platz bei 5:4 Siegen. In derselben Altersklasse schlug parallel die Stunde von Lukas Powelz. Nach einer guten Vorrunde bei 5:1 Siegen noch auf Platz 2 liegend, schlug Lukas in der Endrunde seine beiden stärksten Konkurrenten. Hierbei zeigte er vor allem spielerisch hochklassiges Tischtennis. Bei Spiel- und Satzgleichheit katapultierte ihn das bessere Ballverhältnis auf den ersten Platz. Damit hat sich Lukas für die Verbandsvorrangliste am 26.6. in Neuwied-Engers qualifiziert.

TTC Karla feiert die Saisonabschlussfeier der Jugend

Am vergangenen Sonntag luden der Vorsitzende Peter Klein, Schüler- und Jugendwart Marvin Krupp sowie die Trainer Justus Ulrich und Mona Scholz die Jugend des TTC Karla zum Saisonabschluss ein. Dem Aufruf folgten erfreulicherweise 13 Kinder und Jugendliche, sodass die Mehrzweckhalle prall gefüllt war. Das Trainerteam hatte ein vierstündiges Programm vorbereitet. Nach zwei Stunden Systemtraining standen mehrere Spaßwettkämpfe an. Das Angebot wurde von den Jugendspielern mit großer Freude angenommen. Zum Abschluss wurde bei Speisen vom Grill und Getränken die erfolgreiche Saison Revue passieren gelassen und ein kleiner Ausblick auf die kommende Meisterschaftsrunde gegeben. Zur Freude der Verantwortlichen signalisierten alle Aktiven ihre Bereitschaft, in der kommenden Saison erneut für den TTC Karla an die Tische gehen zu wollen.

TTC Karla wartet mit Top-Ergebnissen bei den Kreisranglisten auf

Am vergangenen Wochenende richtete der SC Niederzissen nach zweijähriger coronabedingter Zwangspause die Jugendranglisten auf Kreisebene aus. Erfreulicherweise fanden sich in der Brohltalhalle einige Nachwuchsakteure des TTC Karla ein, sodass man mit insgesamt zehn Teilnehmern einen der am stärksten vertretenen Vereine stellte. Doch nicht nur die Anzahl der Jugendlichen erfreute die vereinsinternen Betreuer, sondern insbesondere der sportliche Erfolg.
Bei den Jungen 11 hatte Johannes Kahles seine Konkurrenz fest im Griff. Sieben Siege in sieben Spielen sowie ein Satzverhältnis von 21:0 unterstreichen seine Vormachtstellung in der Region. Damit wurde seine hohe Motivation und sein ausgeprägter Trainingseifer belohnt. Durch diese Spitzenplatzierung qualifizierte Johannes sich für die Bezirksrangliste West. Diese findet am 11./12.6. in Speicher statt.
In der Altersklasse Jungen 13 vertraten zwei Nachwuchsspieler die Vereinsfarben des TTC Karla – und das ebenfalls äußerst erfolgreich. Elias Klein belegte bei 5:3 Siegen einen guten vierten Platz. Lukas Powelz hatte sogar zum ganz großen Wurf ausgeholt. Er verlor trotz hervorragender Leistung im entscheidenden Spiel um Platz 1 gegen Felix Korn (SV Eintracht Mendig) denkbar knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz. Durch diese Platzierungen haben sich auch Elias und Lukas für das kommende Turnier auf Bezirksebene qualifiziert.

TTC Karla verabschiedet sich mit einer weiteren Niederlage aus der Bezirksoberliga

Spielberichte vom 15.05.2022
TTC Olympia Koblenz – TTC Karla 9:3

Lantershofen. Auch gegen den direkten Tabellennachbarn aus Koblenz gab es eine klare Niederlage. Allerdings musste die 1. Mannschaft wieder mit drei Mann Ersatz antreten.  Die Karlas starten schlecht in die letzte Partie in der Bezirksoberliga, da alle 3 Doppel verloren gingen. Die Punkte holten Justus Ulrich am oberen Paarkreuz und die beiden Ersatzspieler Oliver Retterath und Norbert Stallmann am unteren Paarkreuz.  Mit 2: 30 Punkten landet die 1. Mannschaft in der Abschlusstabelle abgeschlagen auf dem letzten Platz und tritt nächstes Jahr in der Bezirksliga Rheinland Nord an.

TTC Karla III – SG Bad Breisig 6:8

Wie im Hinspiel verlor die 3. Mannschaft auch im Rückspiel gegen die SG Bad Breisig, allerdings denkbar knapp und etwas unglücklich mit 6:8. Nach den Doppeln stand es 1:1; Norbert Stallmann/Friedhelm Sebastian gewannen ihr Doppel, Simon Münster/Torge Götte verloren ihr Spiel. Das Spiel blieb dann bis zum 4:4 ausgeglichen, da Norbert Stallmann und Friedhelm Sebastian je ein Spiel am oberen Paarkreuz  und Simon Münster ein Spiel am unteren Paarkreuz gewannen.  Dann verloren die Karlas aber beide Spiele am unteren Paarkreuz. Durch die Siege von Norbert Stallmann und Friedhelm Sebastian kam die 3. Mannschaft nochmal auf 6:7 heran, Torge Götte verlor dann das letzte Spiel zum 6:8. Mit 6:26 Punkten belegt  die 3. Mannschaft den 8. Tabellenplatz in der Abschlusstabelle der Kreisliga.

Spielberichte vom 08.05.2022

TTC Karla VIII – SV Germania Barweiler I  3:8

Mit einer nicht erwarteten Niederlage gegen den Vizemeister schloss der Meister der 4. Kreisklasse Gruppe 5A die Saison ab. Obwohl in stärkster Besetzung angetreten, kam die Achte nicht ins Spiel und verlor deutlich. Neben dem gewonnenen Doppel von Ralf Münch und Werner Braun gelangen nur noch im unteren Paarkreuz zwei Siege durch Reinhold Münch und Werner Braun.

Jugend

TuS Kehrig I – TTC Karla I 4:6

Die 1. Jugend trat ersatzgeschwächt. Umso unerwarteter kam sie zu zwei Punkten. Die erfolgreichsten Punktesammler waren diesmal Moritz Ulrich und Tim Schäfer, die je zweimal als Sieger von der Platte gingen. Auch Tobias Braun zeigte sich gut aufgelegt: Er gewann gegen die Nr. 1 und unterlag gegen die Nr. 2 erst in 5 Sätzen. Hinzu kam ein Doppelsieg von Moritz Ulrich und Tobias Braun. Vor dem letzten Spieltag belegt die 1. Jugend mit 7:7 Punkten den 6. Tabellenplatz.






TTC Karla auf Facebook