Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!

News aus dem Verein

Wiederaufnahme des Trainingsbetrieb

Nach langer Zeit gibt es auch nochmal eine gute Nachricht. Ab kommender Woche Dienstag dürfen wir wieder in der Halle trainieren. Zur Umsetzung der vorgegebenen Corona-bedingten Regelungen wurde das Nutzungskonzept überarbeitet.

Der Ablauf dabei ist wie vor der Schließung:  

1. Um eine Überbelegung der Halle zu vermeiden, sollen wie gehabt vorab über die folgende Adresse Tische reserviert werden: 
https://www.mytischtennis.de/clicktt/RTTVR/hallenplaner/001502/TTC-Karla/index/

2. Die Teilnehmer dokumentieren für eine mögliche Kontaktverfolgung ihre Anwesenheit in einem Formblatt und versichern das Nutzungskonzept zu beachten und dass Sie entweder vollständig geimpft, genesen oder getestet sind.

Das erste Training für die Jugend und die Herren wird also bereits am kommenden Dienstag, den 08.06.2021 stattfinden.

Viel Spaß beim Trainingsstart und hoffen wir, dass wir jetzt längere Zeit dabei bleiben können!

Vorbereitungen für die Saison 2021/22

Die Tischtennissaison 2020/21 wurde pandemiebedingt mit Beschluss vom 10. März durch den Tischtennisverband Rheinland/Rheinhessen abgebrochen und annulliert. Sowohl der Trainings-, als auch der Spielbetrieb ruhten bereits seit Ende Oktober 2020. Neben dem sportlichen Bereich mussten auch sämtliche geselligen Veranstaltungen wie z.B. der Haxenabend, die Saisonabschlussfeier und die Pfingstwanderung, die der Verein unter normalen Bedingungen jährlich ausrichtet, abgesagt werden. In der Hoffnung, im kommenden Jahr insbesondere sportlich eine weniger eingeschränkte Spielrunde durchführen zu können, wurden in den vergangenen Tagen erste Bestrebungen des Vorstands angestellt, die Mannschaften für die kommende Meisterschaftsrunde zu melden. Nach Rücksprache mit den jeweiligen Mannschaftsführern ist man positiv gestimmt, dass trotz der Coronakrise der überwiegende Großteil der Grafschafter Tischtennissportler gewillt ist, in der kommenden Saison wieder die Vereinsfarben auf Regions- und Verbandsebene zu vertreten. So wird grundsätzlich angepeilt, wie im vergangenen Jahr neun Herren- und drei Jugendmannschaften für den Spielbetrieb zu melden. Aufgrund der sich aktuell entspannenden Infektionslage erhofft sich der Verein zudem, in den nächsten Wochen in den Trainingsbetrieb zurückkehren zu können. Umfangreiche Schutz- und Hygienekonzepte zur Nutzung der Mehrzweckhalle Lantershofen wurden bereits für den vergangenen Sommer erstellt und im Anschluss erfolgreich umgesetzt. Der Spielbetrieb soll gemäß des Rahmenspielplans Anfang September aufgenommen werden. Ob sich dies so umsetzen lässt, wird der Tischtennisverband in den kommenden Wochen entscheiden.

Nachruf Erwin Münch

In der vergangenen Woche ist unser Mitglied Erwin Münch plötzlich und unerwartet verstorben.
Die Nachricht von seinem Tod hat uns tief getroffen.

Erwin war seit 50 Jahren Mitglied im TTC Karla. Rund vier Jahrzehnte stand er als aktiver Spieler an den Tischtennistischen. 23 Jahre wirkte er in verschiedenen Positionen ehrenamtlich im Vorstand mit.
Wir nehmen Abschied von einem vorbildlichen Sportkameraden und guten Freund, den wir in bester Erinnerung behalten werden.

TTC Karla e.V.
Der Vorstand

Covid 19 die Zweite: Tischtennissaison 2020/21 abgebrochen

In seiner Sitzung vom 10. 03. 2021 hat das Präsidium des RTTVRs beschlossen, die  seit Anfang November 2020 ohnehin unterbrochene Saison 2020/21 aufgrund der Corona Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen abzubrechen und die Ergebnisse zu annullieren. Im Ergebnis heißt das, dass  es in den Spielklassen auf Verbands- und Kreisebene keine Abschlusstabelle und keinen Auf- und Absteiger geben wird. Alle Karla Mannschaften werden dann in der hoffentlich regulär stattfindenden Saison 2021/22 in der Liga/Klasse an den Start gehen wie diese Saison.

Es bleibt zu hoffen, dass der Trainingsbetrieb so schnell wie möglich wieder aufgenommen werden kann. Neben den sicherlich zu berücksichtigenden Pandemiebedingten Einschränkungen sollte dann von den zuständigen Behörden berücksichtigt werden, dass es im Tischtennis umfassende Sicherheits- und Hygienekonzepte gibt (kein Doppel, kein Seitenwechsel, großer Abstand der Platten und Desinfizierpflicht der Platten und Bälle nach jedem Spiel, Maskenpflicht in der Halle ) und Tischtennis ohnehin zu den kontaktlosen Sportarten zählt. Insofern wäre eine schnelle Rückkehr zu dem Trainingsbetrieb für Alle wünschenswert.

Weihnachtsgrüße

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden ein frohes, besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres Jahr 2021.Bleiben Sie gesund.

Information zum Spielbetrieb

Aussetzung des Spielbetriebs verlängert bis mindestens 31.12.2020

Wie erwartet wurde nun durch den RTTVR mitgeteilt, dass der Spielbetrieb weiterhin bis mindestens 31.12.2020 ausgesetzt wird.

In allen Herren- und Jugendklassen wird ausnahmslos eine einfache Runde nach WO M2 (Punkt 3) gespielt.

Dies bedeutet:

  • alle nicht ausgetragenen Begegnungen der Vorrunde werden in CLICK-TT gelöscht
  • alle ausgetragenen Begegnungen der Vorrunde, werden in der Rückrunde in CLICK-TT gelöscht
  • Gespielt in der Rückrunde werden nur die Begegnungen, die in der Vorrunde ausgefallen sind
  • Für die Jugendklassen wird entsprechend der vorgenannten Bedingungen die Rückrundenspielpläne erstellt
  • Ein Recht auf Tausch des Heimrechts in der Rückrunde besteht nicht. Dies kann nur im Einvernehmen der beiden Mannschaften geschehen.

Aufgrund der aktuell herrschenden CORONA-Situation ist jedoch leider damit zu rechnen, das nicht mehr alle Spiele in der Rückrunde durchgeführt werden können.

Wir wünschen allen trotz dieser nicht so erfreulichen Nachrichten eine schöne und friedvolle Adventszeit sowie das Wichtigste in dieser Zeit "Bleibt gesund"!

Karl-Heinz Mombauer – 80 Jahre

In dieser Woche feierte Karl-Heinz Mombauer seiner 80. Geburtstag. Jahrzehntelang hat er die Geschicke seines TTC Karla sportlich mitbestimmt und als Vorstandsmitglied geprägt.

Seit 1954 hat er an über 1300 Meisterschafts- und Pokalspielen teilgenommen. Über 48 Jahre lang verpasste er kein einziges Tischtennisspiel seiner jeweiligen Mannschaft. Sein sportlicher Weg führte ihn in den 60ziger und 70ziger Jahren mit der ersten Mannschaft des TTC Karla bis in die 2. Rheinlandliga. In dieser Zeit wurde er mehrfach Vereinsmeister. Auch heute noch steht er – wenn es die Coronalage ermöglicht – am Tischtennistisch und gehört zu den stärksten Spielern seines Alters in der Region.

Karl-Heinz Mombauer gilt ein großer Dank für seine jahrzehntlange, unermüdliche Vereinsarbeit. Seit 1960 hat Karl- Heinz in verschiedenen Funktionen als Kassenwart, Geschäftsführer und über vier Jahrzehnte als Vereinsvorsitzender den TTC Karla zum mitgliederstärksten Tischtennisverein im Rheinland weiterentwickelt. Darüber hinaus sorgte er über fast 50 Jahre mit seiner Pressearbeit für eine ausgezeichnete Außendarstellung des Vereins. Inzwischen hat er seine Funktionen im Verein in jüngere Hände abgegeben und das Amt des Ehrenvorsitzenden übernommen.

Der Jubilar ist gesundheitlich wohlauf. Neben der Familie gehören weiterhin der TTC Karla sowie die Gartenpflege und das Wandern zu den größten Hobbies. Der Verein gratuliert ganz herzlich und wünscht alles Gute, Zufriedenheit, viel Ballglück und vor allem weiterhin beste Gesundheit.

Am 2. November startet die zweite Corona Pause

Bedingt durch die aktuelle Coronalage müssen die Tischtennissportler des TTC Karla erneut pausieren. Im Dezember wird es hoffentlich wieder weitergehen.

Bisher ist der TTC Karla gut durch die Pandemie gekommen. Nach der ersten Corona Pause konnte bereits am 3. Juli  wieder mit dem Training begonnen werden. Grundlage waren klaren Regelungen der Gemeinde, die mit den Vorgaben des Deutschen Tischtennisbundes zu einem Hygienekonzept zusammengeführt wurden.
Im Ergebnis konnte das Training in leicht reduzierter Form mit 5 anstatt 6 Tischen durchgeführt werden. Von den für die gesamte Hinrunde geplanten 74 Mannschaftsspielen wurden ab September immerhin 30 Spiele durchgeführt.
Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehen sowie die für den November festgelegten Einschränkungen hat sich der Vorstand dazu entschlossen sämtliche Vereinsveranstaltungen für dieses Jahr abzusagen. Hiervon betroffen sind die Mini-Meisterschaften, die Jahreshauptversammlung, der Jupp-Wenz Pokal, der Haxenabend, die Weihnachtsfeier der Schüler, das Skat-Turnier, das Doppelturnier sowie die Vereinsmeisterschaften der Herren. Auf Regionsebene wurden ebenfalls die Regionsmeisterschaften abgesagt.
Wann es nun tatsächlich weitergeht, ist offen. Die Offiziellen des TTC Karla sind jedoch guten Mutes, in Abstimmung mit der Gemeinde den Trainingsbetrieb schnell wieder aufnehmen zu können. Wir hoffen alle, dass sich die Lage in Bezug auf die COVID19-Pandemie bald wieder stabilisiert und wir hoffentlich im Jahre 2021 wieder befreit unserem Hobby nachgehen können.
Bis dahin wünscht der Vorstand allen alles Gute, vor allem Gesundheit.

CORONA NEWS

Die Gemeindeverwaltung hat den Vorstand heute darüber informiert, dass die Halle in Ringen und die Mehrzweckhalle in Lantershofen vom 02.11.2020 bis einschließlich 30.11.2020 geschlossen sind. Hintergrund ist die von der Bundeskanzlerin und den Regierungschefinnen und Regierungschef gefasste Beschluss zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

In dieser Zeit finden somit KEINE Meisterschaftsspiele sowie KEIN Trainingsbetrieb statt.

Bleiben Sie gesund!

Spielberichte vom 25.10.2020

TTC Karla I - TSV Lay

Das Spiel der 1. Mannschaft am Samstagnachmittag wurde kurzfristig abgesagt. Wann das Spiel stattfindet, steht noch nicht fest.

TTC Karla III - SG Sinzig/Ehlingen IV  5:7

Mit 5:7 verlor die 3. Mannschaft doch etwas überraschend gegen die SG Sinzig/Ehlingen IV.  Ausschlaggebend für die Niederlage war das schwache Abschneiden des mittleren Paarkreuzes, das kein Spiel gewinnen konnte. Sehr stark war wieder der Spitzenspieler Moritz Ulrich mit 2 Siegen sowie Andreas Lafontaine am unteren Paarkreuz ebenfalls mit 2 Siegen. Einen Punkt steuerte Philip Hansen am unteren Paarkreuz hinzu. Glücklos war Klaus Scholz am oberen Paarkreuz, der beide Spiele im Entscheidungssatz verlor, eines davon unglücklich mit 13:15. Insofern war ein Unentschieden durchaus möglich.






TTC Karla auf Facebook