News aus dem Verein


Kurt Bender Skatmeister des TTC Karla

Anfang Januar trafen sich die Skatspieler wieder zum alljährlichen Skatturnier. Sie ermittelten in dem für Vereinsmitglieder ausgerichteten Turnier den Skatmeister des Grafschafter Tischtennisvereins.
In drei Durchgängen lieferten sich die 16 Teilnehmer interessante Spiele mit wechselndem Erfolg. So verpasste der nach der zweiten Runde in Führung liegende Kurt Wolber durch eine schwächere Schlussrunde den Gesamtsieg. Kurt Bender zog dagegen durch einen starken dritten Durchgang noch an ihm vorbei und holte sich bei der zweiundvierzigsten Auflage mit insgesamt 1731 Punkten den Turniersieg. Der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Kurt Wolber, der auf 1493 Punkte kam, war am Ende doch recht deutlich. Mit 1391 Punkten machte Reinhold Münch, der im letzten Durchgang mit 758 Punkten die Höchstzahl in einer Runde erzielte, noch einen großen Sprung auf den dritten Platz.
Für den Sieger gab es einen gut gefüllten Präsentkorb. Die anderen Spieler durften sich über einen der weiteren attraktiven Preise oder auf einen der begehrten Neujahrskränze freuen.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 12.01.2020

Auftaktniederlage der „Ersten“

Die 1. Mannschaft startete mit der erwarteten Niederlage gegen den Tabellendritten VfL Oberbieber I in die zweite Halbserie. Diese fiel mit 2:9 allerdings dem Spielverlauf nach etwas zu hoch aus. So verlor Stefan Ockenfels sein erstes Einzel mit 10:12 im Entscheidungssatz. Auch in zwei weiteren Begegnungen besaß die „Erste“ durchaus Siegeschancen. Zählbares sprang jedoch nur durch das Doppel Stefan Ockenfels/Marvin Krupp und Justus Ulrich im Einzel heraus. Ein Handicap war natürlich, dass mit Domenic Wamig und Peter Klöckner zwei Stammspieler fehlten, die durch Akteure aus der 3. Mannschaft ersetzt werden mussten. Die Rückrunde in der 1. Bezirksliga verspricht nach dem Überraschungssieg von Adenau gegen Lay in der Abstiegszone Spannung pur, da die Differenz zwischen dem fünften und dem neunten Tabellenplatz lediglich ein Pünktchen beträgt.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Marvin Krupp erneut Vereinsmeister

Als erster Wettkampf im neuen Jahr standen die Vereinsmeisterschaften auf dem Plan, Mit 30 Akteuren fanden die vereinsinternen Titelkämpfe eine Rekordbeteiligung. Zunächst wurden die Teilnehmer entsprechend ihrer Leistungsstärke je zur Hälfte in die A- und B-Klasse eingeteilt. Nennenswerte Überraschungen fielen bis zum Halbfinale aus. Hier musste sich Stefan Ockenfels, dem nach einer längeren Pause noch Spielpraxis fehlte, Marvin Krupp mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Im zweiten Halbfinale setzte sich Justus Ulrich sicher gegen Stefan Mauel durch. Im Finale dominierte Marvin Krupp die Partie und sicherte sich mit einem überzeugenden 3:1-Erfolg den Titel.
Seinen zweiten Titel errang Marvin Krupp im Doppel. Mit seinem Partner Stefan Ockenfels hatte er die Konkurrenz fest im Griff. Im Finale ließen sie Justus Ulrich/Stefan Mauel beim 3:0-Sieg keine Chance. Platz drei belegten gemeinsam Oliver Retterath/Friedhelm Sebastian und Klaus Scholz/Moritz Ulrich. hen.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Thomas Schierack/Stefan Mauel gewinnen Doppelturnier

Einen Tag nach Weihnachten trafen sich die Aktiven des TTC Karla in der Mehrzweckhalle in Lantershofen zum Doppelturnier, das bei seiner 17. Auflage mit 26 Teilnehmern wieder eine große Resonanz fand.
Nach dem besonderen Modus wurde den stärkeren Spielern jeweils ein schwächerer Spieler  zugelost. Die dreizehn Paarungen ermittelten zunächst in vier Gruppen die Positionen für die anschließende Ko-Runde. Da die Auslosung mehrere stärkemäßig nahezu ausgeglichene Paarungen ergeben hatte, sah man zahlreiche interessante Duelle. Im Halbfinale trafen dann die vier favorisierten Teams aufeinander. Thomas Schierack/Stefan Mauel setzten sich mit 3:2 Sätzen gegen Marvin Krupp/Martin Kallweitt durch. Moritz Ulrich/Karl-Heinz Hoffmann zogen durch einen 3: 1-Erfolg gegen Justus Ulrich/Max Kallweitt ins Finale ein. Hier mussten sie sich jedoch mit 0:3 Thomas Schierack/Stefan Mauel beugen, die verdient den Turniersieg errangen.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Frohe Weihnachten & alles Gute für 2020

Der TTC Karla wünscht allen ein frohes, besinnliches und friedliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2020! 
Vollständigen Artikel anzeigen...

Halbzeitbilanz der Tischtennissportler

Halbzeitbilanz der Tischtennissportler
Lantershofen. Insgesamt zufrieden zeigten sich die Grafschafter Tischtennissportler mit der Halbzeitbilanz. Zwar blieben in der Hinrunde der Saison 2019/2020 spektakuläre Erfolge aus, die Gesamtbilanz der 13 Vereinsteams kann sich aber dennoch sehen lassen.
Für die 1. Mannschaft ließ sich das zweite Jahr in der 1. Bezirksliga zunächst recht positiv an. Nach vier Spieltagen lag man mit 5:3 Punkten im vorderen Mittelfeld. Dann kam aber ein Einbruch mit fünf Niederlagen in Folge. Zur Halbzeit reichen 5:13 Punkte noch zum siebten Rang und damit zu einem Nichtabstiegsplatz. Allerdings beträgt der Abstand zu den Teams auf den Abstiegsrängen ein einziges Pünktchen. Trotzdem ist das Sextett zuversichtlich, den Klassenverbleib zu schaffen. Dafür spricht zum einen, dass in der Rückrunde sieben Heimspiele anstehen und zum anderen, dass Domenic Wamig nach seinem Kanada-Aufenthalt wieder zur Verfügung steht. So wird die „Erste“ die zweite Halbserie in der Besetzung Stefan Ockenfels, Domenic Wamig, Marvin Krupp, Justus Ulrich, Peter Klöckner und Marco Zabbei in Angriff nehmen. Allerdings bedarf es einer Verbesserung der Doppelbilanz, die mit 9:19 in der ersten Halbserie extrem schwach ausfiel.
In der Einzelwertung der Hinserie konnte sich kein Akteur in den Top Ten platzieren. Für Stefan Ockenfels, im Vorjahr noch bester Spieler der 1. Bezirksliga, reichte es diesmal nur zu Platz vierzehn in der Spielerrangliste. Die zweitbeste Bilanz innerhalb der Mannschaft wies Marvin Krupp auf.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Skatturnier am 10. Januar

Zum alljährlichen Skatturnier sind die Vereinsmitglieder für Freitag, 10. Januar, 19.30 Uhr in die Mehrzweckhalle in Lantershofen eingeladen. Neben einer Anzahl schöner Preise für die besten Spieler gibt es für die anderen Neujahrskränze als Trostpreis. Den Sieger erwartet ein gut gefüllter Präsentkorb.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Nachwuchs bei den Verbandsmeisterschaften

Vier Nachwuchsspieler bzw. –spielerinnen hatten sich für die gemeinsamen Meisterschaftskämpfe der Tischtennisverbände Rheinland und Rheinhessen in Sohren im Hunsrück qualifiziert Leider mussten Moritz Ulrich wegen einer fiebrigen Erkrankung und Kim Bornschein aus privaten Gründen auf eine Teilnahme verzichten. Philip Hansen und Sina Biernath standen im Elitefeld der Klasse Jugend 15 vor einer äußerst schweren Aufgabe. Zwar schafften beide mit dem zweiten Platz in der Vorrundengruppe den Sprung in die Ko-Runde, mussten hier jedoch im Achtelfinale die Segel streichen. Im Doppelwettbewerb schied Philip Hansen mit seinem Partner ebenfalls im Achtelfinale aus, während Sina Biernath mit ihrer Partnerin immerhin das Viertelfinale erreichte.



Vollständigen Artikel anzeigen...

Tischtennissportler auch in Winterpause aktiv

Doppelturnier am 27. Dezember

Die Wettkampfpause zwischen Vor- und Rückrunde nutzen die Grafschafter Tischtennissportler für mehrere vereinsinterne Veranstaltungen. Im sportlichen Bereich sind dies das Doppelturnier und die Vereinsmeisterschaften. Beim Doppelturnier rechnet man am Freitag, 27. Dezember, um 19 Uhr mit einem ebenso großen Zuspruch wie in den Vorjahren. Von besonderem Reiz ist wieder,  welche Paarungen aus dem Kreis der stärkeren und dem der schwächeren Spieler zusammengelost werden.

Vereinsmeisterschaften am 04. Januar

Als erster Wettkampf im neuen Jahr finden am Samstag, 04. Januar 2020, ab 14 Uhr die Vereinsmeisterschaften der Damen und Herren in der Mehrzweckhalle in Lantershofen statt. Teilnehmen können alle Spielerinnen und Spieler in den neun Herrenmannschaften. Entsprechend den aktuellen Punktwerten erfolgt die Einstufung der Teilnehmer in die A- und B-Klasse.




Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 08.12.2019

Die „Erste“ beendet Hinrunde auf Platz sieben

Hätte die 1. Mannschaft beim Tabellendritten VfL Oberbieber I auch in Bestbesetzung mit einer Niederlage rechnen müssen, so fiel diese für das mit drei Ersatzspielern aus der 3. Mannschaft ergänzte Team mit 1:9 natürlich recht deutlich aus. Das Doppel Marvin Krupp/Justus Ulrich erzielte lediglich den Ehrenpunkt. In den Einzeln waren die Gastgeber in allen Belangen überlegen. 5:13 Punkte reichen der „Ersten“ zum Abschluss der Hinrunde zum 7. Platz in der 1. Bezirksliga. Damit rangiert man zwar auf einem Nichtabstiegsplatz, weist aber gegenüber den drei Mannschaften auf den Abstiegsrängen nur einen Vorsprung von einem einzigen Punkt auf. Das verspricht eine äußerst  spannende Rückrunde.


Vollständigen Artikel anzeigen...

Ältere Artikel anzeigen





TTC Karla auf Facebook