News aus dem Verein


Die „Erste“ scheitert in der Relegation

Nachdem man in den letzten beiden Jahren bereits in Windhagen bzw. Kirn die Aufstiegsrelegation zur 1. Bezirksliga Nord nicht erfolgreich gestalten konnte, scheiterte die erste Mannschaft auch am vergangenen Samstag in Simmern. Im ersten Spiel des Tages unterlag man der TSV Lay 1 mit 2:9. Das Ergebnis klingt deutlicher als es der Spielverlauf hergibt, so gingen alle fünf Spiele, die im Entscheidungssatz entschieden wurden, an die Koblenzer. Insgesamt geht der Sieg des Zweiten der 2. Bezirksliga Koblenz / Neuwied aber absolut in Ordnung, da unter dem Strich nur Stefan Ockenfels und Marco Zabbei jeweils ein Einzel gewinnen konnten.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Damen für Deutsche Pokalmeisterschaft qualifiziert

Riesenfreude beim Damenteam nach dem Pokalfinale des Tischtennisverbandes Rheinland in der B-Klasse. Als Regionspokalsieger traf das Grafschafter Team in Windhagen im Westerwald im Endspiel auf die TSG Urbach-Dernbach. Durch einen souveränen 4:1-Sieg sicherte sich das Damenteam den Gewinn des Verbandspokals. Patricia Rech und Mona Scholz ließen dabei ihren Gegnerinnen keine  Chance. Eine knappe Niederlage von Monika Meyer verhalf dem Westerwälder Trio zum Ehrenpunkt.
Verbunden mit dem Titelgewinn ist die Qualifikation zur Deutschen Pokalmeisterschaft in der Damen-B-Klasse, die vom 25. bis 28 Mai in Fröndenberg bei Dortmund stattfindet.

Viel schwerer war die Aufgabe beim Verbandspokal für die 2. Herrenmannschaft als Pokalsieger der C-Klasse in der Region Ahrweiler/Mayen/Cochem-Zell. ­
Vollständigen Artikel anzeigen...

Verbandspokalsieger Damen

Beim Verbandspokal in Windhagen siegte unsere Damenmannschaft und hat sich für die Deutschen Pokalmeisterschaften qualifiziert.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Meistertitel für die 7. Mannschaft

Rückblick auf die Saison 2016/2017  (2. Teil)

Mit einem nicht vorhersehbaren Meistertitel krönte die 7. Mannschaft eine glanzvolle Saison. Lag man zur Halbzeit mit 10:6 Punkten noch auf dem 3. Platz der 4. Kreisklasse, so schaffte das Team mit einer beachtlichen Steigerung in der Rückrunde noch den Sprung an die Tabellenspitze. Nach eindrucksvollen 15:1 Punkten in der zweiten Halbserie hatte die „Siebte“ bei insgesamt 25:7 Punkten am Ende sogar drei Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Verbunden mit dem Titelgewinn ist der Aufstieg in die 3. Kreisklasse.
In der Gesamtspielerwertung wurden die starken Leistungen von Simon Münster und Benedikt Fabritius mit den Plätzen drei bzw. sieben belohnt.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Stolze Bilanz der Tischtennissportler

Rückblick auf die Saison 2016/2017 (1. Teil)

Zwei Meistertitel und eine Vizemeisterschaft bei den Herrenmannschaften, so lautet die beeindruckende Erfolgsbilanz der Grafschafter Tischtennissportler nach der­ abgelaufenen Meisterschaftsrunde. Auch die übrigen Vereinsteams erfüllten durchweg die Erwartungen. Vereinsführung und Akteure waren natürlich stolz auf ein wiederum erfolgreiches Sportjahr und wussten dies zum Saisonabschluss entsprechend zu feiern.

Die „Erste“ verpasste Titelgewinn nur knapp

Am Ende trauerte die 1. Mannschaft dem verpassten Titelgewinn in der 2. Bezirksliga zwar nach, hatte zu Saisonbeginn aber gar nicht damit gerechnet, überhaupt im Titelrennen mitmischen zu können. Als kurz vor dem Saisonauftakt mit Marvin Krupp durch eine Halswirbelverletzung und mit Neuzugang Uwe Fischer durch einen Bandscheibenvorfall zwei Akteure für längere Zeit ausfielen, sah man einen Mittelfeldplatz als realistisch an. Aber es lief viel besser als erwartet. Unterstützt von etlichen starken Ersatzspielern konnte der Ausfall der etatmäßigen Nummern zwei und vier weitgehend kompensiert werden. Zur eigenen Überraschung führte die „Erste“ zur Halbzeit die Tabelle mit 17:3 Punkten aufgrund des besseren Spielverhältnisses vor der punktgleichen Reserve der SG Sinzig/Ehlingen an.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Larissa Leenen gewinnt Regionsminimeisterschaft

Bei den Minimeisterschaften der Region Ahrweiler/Mayen/Cochem-Zell in Mayen holte sich Larissa Leenen unangefochten den Titel bei den Schülerinnen bis zu 10 Jahren. Sie war ihren Gegnerinnen deutlich überlegen und qualifizierte sich für die Verbandsminimeisterschaften in Rheinböllen.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Tischtennis-Nachwuchs bei Playoff-Spiel in Düsseldorf

Eine Woche nach Ende der Meisterschaftsrunde hatte der Verein für seinen Nachwuchs einen Besuch beim Playoff-Spiel der Tischtennisbundesliga organisiert. Mit mehreren PKW traten 11 Schüler und Jugendliche die Reise nach Düsseldorf an. Im ersten Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft empfing Borussia Düsseldorf den 1. FC Saarbrücken. Trotz starker Gegenwehr der Saarländer konnten die Düsseldorfer die Partie mit 3:1 für sich entscheiden, wobei Spitzenspieler Timo Boll zweimal erfolgreich war.                 
Der Karla-Nachwuchs zeigte sich vom Können der Akteure begeistert, die absolutes Spitzentischtennis boten.
Nach der Partie stellten sich die Düsseldorfer Spieler um Timo Boll bereitwillig zum Foto mit den Grafschafter Fans.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Marvin Krupp gewinnt Brettchenturnier

Auch die siebte Auflage des Brettchenturniers fand bei den Akteuren des TTC Karla eine gute Resonanz. 21 Teilnehmer, darunter viele Jugendliche, hatten sich eine Woche nach dem Ende der offiziellen Meisterschaftsrunde zu diesem Turnier in der Mehrzweckhalle in Lantershofen eingefunden. Obwohl nicht mit Schlägern ohne Beläge, sondern nur mit Holzbrettchen gespielt werden durfte, boten die Spieler teilweise beachtliche Leistungen. Zwar stand der Spaß im Vordergrund, aber trotzdem wurde mit großem Eifer um den Sieg gekämpft.
Aus den vier Vorrundengruppen zogen die Erst- bis Viertplatzierten in die anschließende Ko-Runde ein. Im Achtel- und Viertelfinale wurden fast alle stärker eingeschätzten Spieler ihrer Favoritenrolle gerecht.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Die „Zweite“ schafft das Double

Zwei Tage nach dem Gewinn des Meistertitels in der Kreisliga musste die 2. Mannschaft im Regionspokal schon wieder ran und holte sich auch den Pokaltitel in der C-Klasse. Im Halbfinale setzte sich das Trio mit Domenic Wamig, Andreas Lafontaine und Klaus Scholz mit 4:1 gegen den TuS Klotten I durch. Nur das Doppel ging an die Moselaner.
Im Finale traf man auf den SV Hatzenport-Löf II und gewann auch diese Partie mit 4:1. Der Gegenzähler ging auf das Konto von Justus Ulrich, der Klaus Scholz im Endspiel ersetzt hatte.
Damit hat sich die 2. Mannschaft, ebenso wie das als Regionspokalsieger bereits feststehende Damenteam, für den Verbandspoka­l am Samstag, 29. April , in Windhagen im Westerwald qualifiziert.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 02.04.2017

Meistertitel für die „Zweite“ und die „Siebte“

Aus den drei Endspielen des vergangenen Wochenendes sprangen zwei Titelgewinne für die Grafschafter Tischtennissportler heraus. Die 2. Mannschaft wurde Meister der Kreisliga und die 7. Mannschaft in der 4. Kreisklasse. Den Titelgewinn verpasste dagegen die 1. Mannschaft. Im entscheidenden Duell scheiterte die „Erste“ trotz Heimvorteil nach einem vierstündigen Match mit 6:9 gegen die SG Sinzig/Ehlingen II. Die beiden mit Abstand besten Teams der 2. Bezirksliga boten den rund 50 Zuschauern eine Klassepartie. Die Gastgeber starteten schlecht und gerie­ten mit 2:4 ins Hintertreffen. Mit vier Siegen in Folge wendete die „Erste“ zunächst das Blatt und ging mit 6:4 in Führung. Aber dann drehten die Gäste wieder auf und entschieden das Finale mit fünf Siegen zu ihren Gunsten. Aktivposten der „Ersten“ war einmal mehr Stefan Ockenfels. Nach dem Gewinn des Doppels mit Peter Klöckner brillierte er auch in den Einzeln. Besonders in der Begegnung der beiden Spitzenspieler bot er eine fantastische Leistung und setzte sich gegen Jürgen Füllmann durch. Leider konnten seine Mitspieler nicht ganz mithalten. Je ein Einzelerfolg von Stefan Mauel, Uwe Fischer und Marco Zabbei war zu wenig. So bleibt „nur“ Platz zwei mit 35:5 Punkten. ­


Vollständigen Artikel anzeigen...

Ältere Artikel anzeigen





TTC Karla auf Facebook