News aus dem Verein


Moritz Ulrich und Philip Hansen wieder Spitze

Die für das Wochenende 02./03. Juni vorgesehenen Bezirksranglisten des Nachwuchses der Regionen Ahrweiler/Mayen/Cochem-Zell, Trier-Wittlich und Eifel mussten um eine Woche verschoben werden, da am ursprünglichen Termin die Sporthalle in Speicher in der Eifel nach einem Unwetter unter Wasser stand. Die Wettbewerbe wurden jetzt in Treis-Karden an der Mosel nachgeholt.
Mehrere Vereinsteilnehmer erreichten dabei ausgezeichnete Platzierungen. Dies trifft vor allem auf die Schüler-B-Klasse zu. Hier waren die Erst- und Zweitplatzierten der Regionsrangliste, Philip Hansen und Moritz Ulrich, wiederum in der Spitzengruppe zu finden. Diesmal lag am Ende Moritz ganz vorne. Philip landete auf dem 3. Platz. Beide haben sich damit für die Vorrangliste des Tischtennisverbandes Rheinland am kommenden Wochenende in Mülheim-Kärlich qualifiziert.
Nicht richtig rund lief es dagegen bei den A-Schülerinnen für Sina Biernath. Obwohl sie überraschend die spätere Siegerin bezwang, reichte es am Ende nur zum 9. Platz.
Gut schlug sich bei den Jungen Justus Ulrich. Mit dem 4. Platz qualifizierte auch er sich für die Verbandsvorrangliste. Max Hebestreit als Siebter und Luca Harwardt als Zehnter blieben im Rahmen ihrer Möglichkeiten.


Vollständigen Artikel anzeigen...

„Dritte“ bis „Achte“ mit Licht und Schatten

Rückblick auf die Saison 2017/18 – 2. Teil

Die „Dritte“ lag voll im Soll

Mit dem 6. Platz und 15:21 Punkten erreichte die 3. Mannschaft in der Kreisliga die bestmögliche Platzierung. Bereits nach der Hinrunde hatte sie  mit 8:10 Punkten Platz sechs inne.
Als bester Spieler der „Dritten“ schaffte Friedhelm Sebastian mit Platz zehn der Gesamtspielerwertung den Sprung unter die TopTen. Eine starke Saison spielte zudem Klaus Scholz.

Die „Vierte“ mit Platz sechs zufrieden

Der 6. Platz der 4. Mannschaft in der 1. Kreisklasse mit 17:19 Punkten lag  im erwarteten Rahmen. Nach einer schwächeren Hinrunde mit 7:11 Punkten konnte sich das Team in der Rückrunde steigern und 10:8 Punkte erzielen. Eine exzellente Meisterschaftsrunde lieferten die beiden Spitzenspieler ab. Benedikt Baums als Zwölfter und Wolfgang Meyer als Vierzehnter der Spielerrangliste platzierten sich in der Spitzengruppe der Liga. Gut schlugen sich auch Rainer Rönn und Simon Münster.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Tischtennissportler auf Wanderschaft

Zur alljährlichen Familienwanderung der Grafschafter Tischtennissportler trafen sich am Pfingstmontag nahezu 50 kleine und große Wanderfreunde.
Sie starteten vom „Deutschen Eck“ an der Kreuzung Bengen/Kirchdaun aus. Zunächst ging es durch Kirchdaun bergan und dann in Richtung Golfplatz. Kurz davor wechselte man die Richtung und wanderte am Landskroner Hof vorbei zur oberhalb von Gimmigen gelegenen Hütte.
Hier stärkten sich die Wanderer mit Würstchen vom Grill, Bier vom Fass und nichtalkoholischen Getränken. Die Hütte erwies sich als idealer Rastplatz. Die Kinder und die jüngeren Wanderer tobten sich auf dem neben der Hütte gelegenen Sportplatz nach Herzenslust aus.
Da es der Wettergott besonders gut meinte, saßen die anderen Wanderer in geselliger Runde lange vor der Hütte im Sonnenschein beisammen. Erst nach mehreren Stunden machten sieh die Wanderer auf den kürzeren Rückweg zum Ausgangspunkt. Ein schöner Nachmittag, lautete die einhellige Meinung der Teilnehmer.
 
Vollständigen Artikel anzeigen...

Rückblick auf die Saison 2017/2018 – (1.Teil)

Stolze Bilanz der drei Spitzenteams

Mit einer beeindruckenden Erfolgsbilanz beendeten die drei Spitzenteams der Grafschafter Tischtennissportler die abgelaufene Meisterschaftsrunde. Nicht nur die 1. Mannschaft, sondern auch die 2. Mannschaft und das Damenteam übertrafen alle Erwartungen. So war es selbstverständlich, dass die Akteure das überaus erfolgreiche Abschneiden entsprechend zu feiern wussten.

Die „Erste“ holte überlegen den Meistertitel

Die 1. Herrenmannschaft war zwar mit der Hoffnung auf eine Spitzenplatzierung in die Saison gestartet, dass sie aber so deutlich der 2. Bezirksliga ihren Stempel aufdrücken würde, hatte niemand erwartet. Von Beginn an übernahm sie die Tabellenführung und gab diese bis zum Saisonende nicht mehr ab. Zur Halbzeit lag die „Erste“ mit 17:1 Punkten bereits mit drei Zählern Vorsprung auf den Tabellenzweiten TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler, gegen den man sich mit einem Remis getrennt hatte, vorne. Hatte die „Erste“ in der Hinrunde bei der ein oder anderen Partie noch eine Portion Glück zum Sieg benötigt, so spielte sie in der Rückserie dominant auf und hielt die Konkurrenz deutlich auf Distanz. Das Team eilte von Sieg zu Sieg und holte sich als Krönung unangefochten den Meistertitel mit sagenhaften 35:1 Punkten. Der Abstand zum Tabellenzweiten betrug beachtliche sieben Zähler. Verbunden mit dem Titelgewinn ist der langersehnte Aufstieg in die 1. Bezirksliga. Hierüber zeigten sich die Akteure und die Vereinsführung überaus glücklich, war man doch in den vorhergehenden drei Jahren als Vizemeister jeweils in der Relegation gescheitert.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Bericht von den Regionsranglisten

Philip und Moritz bei Ranglisten vorne

Am letzten April- Wochenende richtete der TTC Karla mit den Vorranglisten und den Endranglisten des Nachwuchses der Region Ahrweiler/Mayen/Cochem-Zell wieder eine Großveranstaltung in der Sporthalle in Ringen aus.
Bei den Vorranglisten am Samstag präsentierten sich die Vereinsteilnehmer in der Schüler-B-Klasse und in der Jungen-Klasse in exzellenter Spiellaune. Philip Hansen mit 6:0 Siegen und Moritz Ulrich mit 5:0 zogen ohne nennenswerte Gegenwehr in die Endrunde ein. Auch bei den Jungen trumpfte der Nachwuchs auf. Justus Ulrich mit 9:0, Luca Harwardt mit 8:1, Torge Götte mit 6:1 und Max Hebestreit mit 7:1 qualifizierten sich locker für die Endrangliste.
Sonntags standen dann in allen Klassen die Endranglisten auf dem Programm. Bei den C-Schülern belegte Nathan Li den 4. Platz und Elias Klein wurde Siebter. Die Rangliste bei den B-Schülern gewann Philip Hansen, der es auf 9:0 Siege brachte und somit ungeschlagen blieb. Durch einen 3: 2 Sieg gegen seinen Vereinskameraden Moritz Ulrich verwies er diesen auf Platz zwei mit einer Bilanz von 9:1.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Vereinsübergreifende News

Karla Akteure auch im Betriebssport aktiv


Einigen von Euch dürfte schon bekannt sein, dass der TTC Karla durch drei Spieler die Betriebssport-Mannschaft des Bundesministeriums für Verkehr unterstützt. Eigentlich sogar durch vier, denn Konrad Steinkämper, der früher aktiv bei Karla gespielt hat, ist auch dabei. Uwe Fischer hat zu Beginn der Saison Marco Zabbei geworben und Mitte der Saison kam Stefan Ockenfels dazu. Zusätzlich gab es dann noch weitere Verstärkung durch Dr. Klaus Brehm und Fabian Berens. Somit sind es also drei Spieler auf dem Niveau von Stefan Ockenfels und die Nr. 4 ist Dr. Stefan Hinrichs aus Troisdorf mit 1700 Punkten. Danach folgen vier Spieler um die 1600 Punkte.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Tischtennissportler feierten Meisterschaft der 1. Mannschaft

Zum Abschluss der Saison feierten die Spieler und Spielerinnen des TTC Karla den Meistertitel der 1. Mannschaft in der 2. Bezirksliga. Nach dem Scheitern in den Relegationsrunden der letzten drei Jahre ist mit dem Titelgewinn der direkte Aufstieg in die 1. Bezirksliga geschafft. Besonders erfreut zeigten sich Akteure und Verantwortliche des Vereins darüber, dass dieser großartige sportliche Erfolg als eigenständiger Tischtennisverein errungen wurde. Während sich immer mehr Vereine im Tischtennis, ähnlich wie im Fußball, dem Trend zur Bildung von Spielgemeinschaften anschließen, die aber nur selten den erhofften Leistungsschub bringen, setzt man beim TTC Karla weiterhin auf die Eigenständigkeit und das zudem mit beachtlichem Erfolg. Mit der 1. Mannschaft in der 1. Bezirksliga, der 2. Mannschaft in der 2. Bezirksliga und dem Damenteam in der Rheinlandliga sind die Tischtennissportler zweifellos das sportliche Aushängeschild in der Grafschaft. Immerhin geben sie weit über die Grenzen der Gemeinde und des Kreises hinaus eine gute Visitenkarte ab. Durch das Damenteam ist man sogar auf Rheinlandebene präsent.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 22.04.2018

Galavorstellung der „Ersten“ zum Saisonabschluss

Vor der Meisterschaftsfeier hatten die Vereinsteams zum Saisonausklang noch ein volles Programm zu absolvieren. In der 2. Bezirksliga standen sich in der Mehrzweckhalle in Lantershofen mit der 1. Mannschaft als bereits feststehendem Titelträger und dem Tabellendritten TTG Kalenborn/Altenahr I zwei Spitzenteams gegenüber. Während es in der Vergangenheit in Altenahr meist einen knappen Karla-Sieg gab, fiel dieser in Lantershofen stets glatt aus. Und auch diesmal war es nicht anders. Das Grafschafter Sextett, Peter Klöckner fiel kurzfristig durch eine Verletzung aus, bot nochmals eine meisterliche Leistung und überrollte die Gäste von der Ahr mit einem außergewöhnlich hohen 9:1-Sieg. Nach dem 3:0-Auftakt durch die Doppel entfachte die „Erste“ auch in den Einzeln ein wahres Feuerwerk und überließ den Kombinieten lediglich durch Uwe Fischer den Ehrenpunkt. Die herausragenden Kräfte auf Karla-Seite waren Stefan Ockenfels und Marvin Krupp, die gegen die starke Gästespitze eine blitzsaubere 4:0-Bilanz hinzauberten. Wie dominant die 1. Mannschaft die Klasse beherrschte, zeigt das sensationelle Punktverhältnis von 35:1.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 15.04.2018

Großartiger dritter Platz des Damenteams in der Rheinlandliga

Mit dem 8:3-Sieg bei der SG Weißenthurm/Kettig beschloss die Damenmannschaft die Saison. Der dritte Platz in der Endabrechnung der Rheinlandliga, der höchsten Klasse im Rheinland, mit 16:12 Punkten, bedeutet für die Grafschafter Damen als Aufsteiger die Krönung einer exzellenten Leistung. In Weißenthurm glänzten besonders Andrea Meyer mit drei und Mona Scholz mit zwei Einzelsiegen. Patricia Rech, Christiane Böttcher und das Doppel Patricia Rech/Mona Scholz steuerten die restlichen Zähler bei.

Die „Zweite“ sichert endgültig den Klassenerhalt

Die 2. Mannschaft läuft gegen Saisonende offensichtlich zur Höchstform auf. Nach dem überraschenden Sieg gegen Andernach II in der Woche zuvor ließ sie jetzt die nächste faustdicke Überraschung folgen.
Vollständigen Artikel anzeigen...

Spielberichte vom 08.04.2018

War das die Rettung für die „Zweite“ ?

Der überraschende 9:6-Erfolg der 2. Mannschaft gegen den TTV Andernach II lässt die Grafschafter auf den direkten Klassenerhalt in der 2. Bezirksliga hoffen. Durch diesen Sieg rückten sie vom Relegationsplatz auf den gegebenenfalls rettenden siebten Rang vor und verwiesen den SC Niederzissen auf den Relegationsplatz. Bei dem Restprogramm beider Teams sollte sich normalerweise daran nichts mehr ändern. Dass man die Andernacher Reserve bezwingen konnte, lag zum einen an einer starken Vorstellung der Einheimischen und zum anderen daran, dass die Gäste ohne ihren Spitzenspieler antraten. Den Grundstein zum Sieg legten Frank Powelz und Peter Hellenthal mit einer 4:0-Bilanz am unteren Paarkreuz sowie Domenic Wamig mit zwei Erfolgen am Spitzenpaarkreuz, wobei er beim 11:9 bzw. 12:10  im Entscheidungssatz jeweils Nervenstärke bewies. Justus Ulrich und Christian Drescher steuerten gemeinsam die restlichen Zähler bei.

Vollständigen Artikel anzeigen...

Ältere Artikel anzeigen





TTC Karla auf Facebook