News aus dem Verein




Spielberichte vom 16.01.2016

Vereinsduelle mit Favoritensiegen

In den beiden Vereinsduellen des ersten Rückrundenspieltages gab es die erwarteten Siege der favorisierten Teams. Die Partie in der 2. Bezirksliga zwischen der 1. und der 2. Mannschaft entschied die „Erste“ zwar mit 9:3 für sich, blieb aber trotzdem gegen die mit nur drei Stammspielern angetretene „Zweite“ einiges schuldig. Die mit drei Akteuren aus der 4. Mannschaft ergänzte Reserve leistete erheblich mehr Widerstand als vermutet und zeigte eine vorbildliche Moral. Bei der „Ersten“, die endlich wieder ihre Stammformation aufbieten konnte, lief noch nicht alles rund. So machte sich bei Peter Klöckner nach dem verletzungsbedingten längeren Ausfall der Trainingsrückstand doch gravierend bemerkbar, was auch ausschlaggebend für die Niederlagen gegen Christian Drescher und Stefan Mauel war. 
Allerdings bot Stefan Mauel, der in der Rückrunde ans obere Paarkreuz aufgerückt ist, eine exzellente Leistung und hatte den Spitzenspieler der „Ersten“, Stefan Ockenfels, am Rande einer Niederlage. Dieser konnte jedoch einen 1:2-Satzrückstand und ein 5:9 im vierten Satz noch egalisieren und im fünften Satz in einen Sieg verwandeln. Stefan Mauel war auch am dritten Zähler der „Zweiten“ beteiligt. Zusammen mit Peter Hellenthal hatte er zu Beginn der Partie das Doppel gewonnen.

TTC Dernau I – TTC Karla III  9:7

Erst eine halbe Stunde nach Mitternacht fiel die Entscheidung im Kellerduell der Kreisliga. Wie im Hinspiel zog die 3. Mannschaft auch diesmal den Kürzeren. Dernau bleibt zwar Schlusslicht, ist aber jetzt mit der „Dritten“ punktgleich, sodass sich die Abstiegsgefahr für die Grafschafter erhöht. Obwohl in Dernau am unteren Paarkreuz Wolfgang Schneider und Ersatzmann Ingo Drolshagen eine blitzsaubere 4:0-Bilanz hinlegten, reichte es nicht zu einem Punktgewinn, da vorne nur Friedhelm Sebastian und in der Mitte nur Wolfgang Meyer je einmal punkten konnten. Auch in den Doppeln fiel das Ergebnis mit 1:3 negativ aus. Lediglich Klaus Scholz/Wolfgang Schneider waren erfolgreich.

TTC Karla IV – TTC Karla V  9:1

Zwar war der Sieg der 4. Mannschaft im vereinsinternen Duell erwartet worden, jedoch nicht in dieser Höhe. Dem Spielverlauf nach hätte die Niederlage der „Fünften“ auch durchaus knapper ausfallen können, da von sechs Fünfsatz-Spielen immerhin fünf an die “Vierte“ gingen. So blieb der 5. Mannschaft nur der Ehrenpunkt durch Holger Schmitz vergönnt. Bei der 4. Mannschaft tat sich Domenic Wamig mit zwei Einzelsiegen am Spitzenpaarkreuz besonders hervor.

TTC Karla VI – SG Bad Breisig II  7:9

Mit einer enorm starken Leistung wartete die 6. Mannschaft zum Rückrundenauftakt gegen den Herbstmeister aus Breisig auf. Leider wurde dies nicht mit einem eigentlich verdienten Punktgewinn belohnt. Bis zum 6:5 lag die „Sechste“ stets vorne, ehe die Badestädter in der Schlussphase noch etwas zulegen konnten und den äußerst knappen Sieg unter Dach und Fach brachten. Nach dem Gewinn zweier Anfangsdoppel steuerten im Einzel bis auf Walter Mombauer alle Akteure der „Sechsten“ einen Zähler bei.

SV Oedingen III – TTC Karla VIII  6:8

Wie so oft sorgte Hartwig Münch auch in Oedingen mit insgesamt vier Zählern für die halbe Miete. Unterstützung erhielt er besonders durch Christiane Böttcher, die mit zwei Einzelsiegen glänzte. Felix Mertes und Peter Willamowski besorgten den Rest.

Vorschau

Vorentscheidende Begegnungen stehen am Freitag, 22.01., 20 Uhr für die 2. und die 3. Mannschaft an. Für die „Zweite“ ist gegen den Tabellenfünften TTG Kottenheim/Bell II zumindest ein Pünktchen Pflicht, will man aus der Abstiegszone noch rauskommen.
Ähnlich ist die Situation bei der „Dritten“. Nur eine Wiederholung des Hinrundensieges gegen die TTSG Kempenich/Spessart I in einem weiteren Kellerduell hält die Hoffnung auf den Klassenverbleib aufrecht.
Spannung verspricht am Samstag, 23.01., 18 Uhr das Lokalderby zwischen der 1. Mannschaft und dem TuS/PSV Ahrweiler I. Konnten die Grafschafter das Hinspiel in Ahrweiler gegen ein
ersatzgeschwächtes Team der Kreisstädter mit 9:6 gewinnen, so bedarf es für einen Erfolg im Rückspiel gegen ein Gästeteam in Bestbesetzung schon einer Topleistung.
In der nächsten Woche beginnt die Regionspokalrunde. Die 1. Mannschaft muss am Montag beim SV Mendig III antreten, während die „Vierte“ und die „Sechste“ am Mittwoch die Erst- bzw. Zweitvertretung der TTSG Kempenich/Spessart zu Gast haben.






TTC Karla auf Facebook