News aus dem Verein




Spielberichte vom 23.01.2016

Die „Erste“ hat den zweiten Platz praktisch sicher

Durch einen hart umkämpften 9:7-Sieg über den TuS/PSV Ahrweiler I hat die 1. Mannschaft den zweiten Tabellenplatz gefestigt und sollte diesen bei einem Vorsprung von nunmehr fünf Punkten auf die Kreisstädter auch nicht mehr hergeben. Wer von dem Spitzentreffen der 2. Bezirksliga zwischen dem Zweiten und dem Dritten einen sportlichen Leckerbissen erwartet hatte, sah sich zunächst getäuscht. In der Anfangsphase bot das Lokalderby nur ein mäßiges Niveau. Im Verlauf der Partie steigerten sich die Akteure beider Teams aber und zeigten doch noch ausgezeichneten Tischtennissport.

Von Beginn an verlief  das Match auf Augenhöhe. Bis zum 7:7 hieß es immer wieder Gleichstand, sodass ein Remis in der Luft lag. In der Schlussphase konnte das Grafschafter Sextett dann die beiden letzten Paarungen für sich entscheiden und den äußerst knappen Heimerfolg sicherstellen. Auffälligster Akteur der „Ersten“ war wieder einmal Stefan Ockenfels. Tat er sich im ersten Einzel gegen Harry Jaensch beim 3:2 noch schwer, so lief er im Spitzenspiel gegen Markus Kossytorz zur Höchstform auf und gewann glatt mit 3:0 Sätzen. Zudem erzielte er mit seinem Partner Peter Klöckner zwei Siege im Doppel. Erfolgreich agierte auch das mittlere Paarkreuz, wo Marvin Krupp und Bastian Gies sich gute Noten verdienten und eine 4:0-Bilanz hinlegten. Am unteren Paarkreuz war nur Stefanie Klein einmal erfolgreich, während Marco Zabbei gleich zwei Niederlagen einstecken musste.
Das Spiel der 2. Mannschaft gegen die TTG Kottenheim/Bell II wurde aufgrund der widrigen Witterungsverhältnisse auf unbestimmte Zeit verschoben.

TTC Karla III – TTSG Kempenich/Spessart I  9:4

Nach der Niederlage in Dernau in der Vorwoche hellte sich die Stimmung bei der 3. Mannschaft nach dem Sieg über die Gäste aus der Eifel merklich auf. In einem Schlüsselspiel im Abstiegskampf landeten die Grafschafter einen wertvollen Sieg und rückten auf den 7. Platz vor. Allerdings liegen die vier letzten Teams in der Tabelle ganz eng beieinander, sodass der momentane Nichtabstiegsplatz noch keine Rettung bedeutet. Die „Dritte“ startete gegen Kempenich furios mit einem 3:0 durch die Doppel und baute den Vorsprung auf 6:0 aus, womit die Vorentscheidung gefallen war. Als Leistungsträger der Einheimischen profilierte sich Thomas Uerz mit zwei Siegen in den Spitzeneinzeln. Friedhelm Sebastian, Wolfgang Meyer, Klaus Scholz und Ersatzspieler Domenic Wamig trugen sich je einmal in die Siegerliste ein.

SC Niederzissen II – TTC Karla V  3:9

Mit einem vor allem in dieser Höhe unerwarteten Sieg kehrte die 5. Mannschaft aus dem Brohltal zurück. Zwar mussten die Zissener zwei ihrer stärksten Akteure ersetzen, aber auch die „Fünfte“ konnte nicht ihre Stammformation aufbieten. Nach dem 2:1-Auftakt durch die Doppel lief es in den Einzeln wie am Schnürchen. Bis auf Dieter Schäfer präsentierten sich alle Akteure in ausgezeichneter Verfassung und stellten den deutlichen Erfolg sicher. Herauszuheben sind die zweifachen Einzelsieger Holger Schmitz und Thomas Schierack.

Oberahrtaler Spfr. I – TTC Karla VII  8:3

Beim verlustpunktfreien Titelfavoriten schlug sich die 7. Mannschaft recht achtbar. Das Doppel Reinhold Münch/Yann L’Hermitte sowie Ralf Münch und Yann L’Hermitte im Einzel hielten die Niederlage in Grenzen.

TTV Löhndorf III – TTC Karla VIII  4:8

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung landete die 8. Mannschaft einen sicheren Sieg in Löhndorf. Hartwig Münch mit drei Einzelsiegen und Felix Mertes mit zwei Erfolgen sowie einem gemeinsamen Doppelgewinn verdienten sich Bestnoten.

Jugend

TTC Karla I – TTC Karla II  8:1

Im vereinsinternen Kreisligaduell tat sich fast ein Klassenunterschied auf. So reichte es für die 2. Jugend lediglich zum Ehrenpunkt durch Torge Götte.

TTC Dohr I – TTC Karla IV  8:4

Die 4. Jugend brachte ein achtbares Ergebnis von ihrer Moseltour mit. Bei der favorisierten Dohrer Erstgarnitur markierten Tobias Braun (2), Niklas Kirstein und beide gemeinsam im Doppel die vier Gegenzähler.

Vorschau

Am Freitag, 29.01., 20 Uhr hat die 3. Mannschaft die TTG Kalenborn/Altenahr II zu Gast. Nach der klaren 2:9-Hinrundenniederlage muss man den Kombinierten auch diesmal die Favoritenrolle zusprechen.
Zur gleichen Zeit sollte die 4. Mannschaft gegen den TTV Oberwinter I ihren Hinrundenerfolg wiederholen können.
Für die 1. Mannschaft dürfte am Samstag, 30.01., 18 Uhr der Tabellenletzte SV Mendig III kein großes Hindernis sein.
Gleichzeitig starten die Damen gegen den Tabellenführer SG Weißenthurm/Kettig in die Rückrunde. Nachdem die Hinrunde nicht nach Wunsch verlief und man mit 2:6 Punkten nur den vorletzten Platz belegte, will das Team in der zweiten Halbserie etwas zulegen. Allerdings wird gegen den Titelanwärter eine Niederlage nicht zu vermeiden sein.
Als einziges Vereinsteam muss in der Karnevalswoche die 6. Mannschaft ran. Dabei stehen die Chancen auf einen Punktgewinn am Mittwoch, 03.02., 20 Uhr gegen den Tabellenzweiten TTF Dedenbach I eher schlecht.






TTC Karla auf Facebook