News aus dem Verein




Spielberichte vom 13.02.2016

Farbloser Sieg der „Ersten“ in Löf

Die 1. Mannschaft bleibt in der Rückrunde ihrer Linie treu. Trotz mäßiger Leistungen reicht es immer wieder zum Sieg. So war es auch in der vierten Rückrundenpartie beim Aufsteiger SV Hatzenport-Löf I. Nach einer mittelmäßigen Vorstellung behielt das Grafschafter Sextett gegen die ohne ihren Spitzenspieler angetretenen Moselaner knapp mit 9:6 die Oberhand. Bei der „Ersten“ fehlt in der zweiten Halbserie der Schwung aus der Hinrunde. Das Team kommt nicht richtig in die Gänge. Vieles bleibt einfach Stückwerk. Einzige Ausnahme ist Stefan Ockenfels, der seine hervorragende Leistung mit zwei glanzvollen 3:0-Siegen an der Spitze krönte. Bei allen anderen Akteuren taten sich einige Defizite auf.
Zwar konnte jeder ein Einzel gewinnen, aber alle mussten auch eine Niederlage einstecken. Das ist gegen eine Mannschaft aus der unteren Tabellenregion zu wenig. Wenn die „Erste“ auch den 2. Platz schon sicher hat, sollte dies nicht zur Lethargie verleiten.

TuWi Adenau I – TTC Karla II  9:3

Die 2. Mannschaft zog sich beim Titelfavoriten Adenau achtbar aus der Affäre. Immerhin reichte es zu drei Gegenzählern, obwohl sie ohne ihren Spitzenspieler Christian Drescher in die Eifel fahren musste. Auffälligster Akteur war zweifellos Stefan Mauel, der den Adenauer Altmeister Josef Berens bezwang und mit Oliver Retterath das Doppel gewann. Oliver Retterath war ebenfalls im Einzel erfolgreich.

TTF Remagen I – TTC Karla III  9:0

Beim Tabellenzweiten in Remagen war die 3. Mannschaft absolut chancenlos. Nicht einmal der Ehrenpunkt sprang heraus. Die Römerstädter unterstrichen ihre Dominanz zudem durch das Satzverhältnis von 27:4.

TTC Karla IV – TTG Kalenborn/Altenahr III  9:4

Auch ohne den erkrankten Benedikt Baums hielt die 4. Mannschaft die Drittvertretung der Kombinierten in Schach. Nach dem Verlust zweier Anfangsdoppel geriet man mit 1:2 in Rückstand, da lediglich Rainer Rönn/Justus Ulrich ihr Doppel gewannen. In den Einzeln lagen die Vorteile aber dann aufseiten der Einheimischen. Nur am vorderen Paarkreuz konnten die Gäste die Spiele ausgeglichen gestalten. In der Mitte und unten dominierten die Akteure der „Vierten“ auf der ganzen Linie. Rainer Rönn (2), Mario Fuchs (2), Manfred Terboven und Justus Ulrich behielten eine weiße Weste.

TTC Karla V – SV Oedingen I  3:9

Ohne ihren verletzten Spitzenspieler Holger Schmitz kassierte die 5. Mannschaft die erwartete Niederlage. Trotz aller Gegenwehr reichte es nur zu drei Zählern durch Dieter Schäfer, Wolfgang Baum und das Doppel Jürgen Mombauer/Karl-Heinz Mombauer. Vier Spiele gingen allerdings erst im Entscheidungssatz verloren.

FC Niederlützingen II – TTC Karla VII  3:8

Im Duell der bisher punktgleichen Tabellennachbarn hatte die 7. Mannschaft eindeutig die Nase vorn. Nach dem 2:0-Auftakt durch die Doppel stellten Reinhold Münch, Werner Braun und Ralf Münch mit je zwei Einzelsiegen den überzeugenden Erfolg sicher.
Jugend
TTC Karla I – SG Sinzig/Ehlingen III  8:1
Keine große Mühe hatte die 1. Jugend bei ihrem klaren Sieg über das Schlusslicht der Kreisliga. Justus Ulrich, Mona Scholz und Nico Quirmbach blieben im Einzel und im Doppel ungeschlagen.

TTC Karla IV – TTG Kalenborn/Altenahr IV  3:8

Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht korrekt wider, da es viel enger zuging als das Resultat vermuten lässt. Robert Danklmayer bestach mit zwei Erfolgen in den Spitzeneinzeln, Tobias Braun war einmal erfolgreich.

Vorschau

Am Freitag, 19.02., 20 Uhr empfängt die 2. Mannschaft zum Lokalderby den TuS/PSV Ahrweiler I. Gegen den Tabellendritten besitzen die Grafschafter wiederum nur Außenseiterchancen.
Dies gilt ebenso für die 7. Mannschaft gegen den SC Niederzissen III.
Nur geringe Erfolgsaussichten sind für die 3. Mannschaft bei ihrem Gastspiel am Freitag bei der SG Sinzig/Ehlingen III gegeben.
Das Damenteam muss am Samstag, 20.02., in den Westerwald reisen, wo es beim Schlusslicht TTF Asbacher Land II auf den zweiten Saisonsieg hofft.
Die 4. Mannschaft sollte bei dem in der Rückrunde erheblich stärkeren SV Oedingen I am Samstag um 19 Uhr auf der Hut sein, will sie beide Punkte mitbringen.






TTC Karla auf Facebook