News aus dem Verein




Spielberichte vom 12.03.2016

Adenau zu stark für die „Erste“

Nach der 2:9-Niederlage gegen den TuWi Adenau I durften die Akteure der 1. Mannschaft den Gästen zum endgültigen Titelgewinn gratulieren. Das Aufeinandertreffen der beiden führenden Teams in der 2. Bezirksliga hatte bereits im Vorfeld an Spannung eingebüßt, da die Adenauer mit einem komfortablen Vier-Punkte-Vorsprung anreisten. Zudem galten die Gäste sowieso als klarer Favorit. Deshalb verzichteten die Grafschafter auch darauf, den wegen seiner Abi-Abschlussfeier fehlenden Bastian Gies durch einen Spieler der 2. Mannschaft, die zur gleichen Zeit in Altenahr im Einsatz war, zu ersetzen. Dieter Schäfer aus der 5. Mannschaft sprang dann für Bastian Gies ein. Trotz der hohen Niederlag¬≠e  zeigte die „Erste“ eine ansprechende Leistung, musste aber die überlegene Spielstärke der Gäste akzeptieren.
Nur Stefan Ockenfels gegen Josef Berens und Marvin Krupp gegen Fabian Berens konnten punkten. Die zahlreichen Fans beider Teams bekamen jedenfalls ausgezeichneten Tischtennissport mit vielen tollen Ballwechseln zu sehen.
Ein Erfolgserlebnis hatte die 1. Mannschaft dagegen unter der Woche im Regionspokal zu verzeichnen. Gegen die klassenh¬≠öhere TTG Kottenheim/Bell I, die allerdings mit einer B-Mannschaft angetreten war, setzte sich das Grafschafter Trio mit 4:1 durch und erreichte damit die Endrunde in der B-Klasse am 10. April in Ahrweiler. Matchwinner gegen Kottenheim war einmal mehr Stefan Ockenfels, der beide Einzel und mit Marvin Krupp das Doppel gewann. Den vierten Zähler verbuchte Marvin Krupp.

TTC Karla II – SV Mendig III  9:3

TTG Kalenborn/Altenahr I – TTC Karla II  9:2

Mit dem Sieg im Kellerduell der 2. Bezirksliga nahm die 2. Mannschaft nicht nur Revanche für die Hinrundenniederlage, sondern wahrte dadurch auch die Chance, evtl. noch den Relegationsplatz zu erreichen. Zwar ist man jetzt mit dem Tabellenachten TuS Kehring II punktgleich, verbleibt aber aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses auf dem neunten und damit einem direkten Abstiegsplatz. Gegen Mendig legte die „Zweite“ einen Blitzstart hin und ging schnell mit 5:0 in Front. Die Gäste verkürzten noch auf 6:3, hatten damit aber ihr Pulver verschossen. Die Gastgeber ließen sich den Vorsprung nicht mehr streitig machen. Überragender Mannschaftsteil war das Spitzenpaarkreuz mit Christian Drescher und Stefan Mauel, die eine blitzsaubere 4:0-Bilanz präsentierten. Den Grundstein zum Erfolg hatten zu Beginn die Doppel mit einer 3:0-Führung gelegt.
Die Partie in Altenahr war für die „Zweite“ von nachrangiger Bedeutung. Deshalb schmerzt die vorhersehbare Niederlage auch in keiner Weise. Deren Höhe wird verständlich, da Christian Drescher und Peter Hellenthal fehlten. Kurios, dass ausgerechnet die Ersatzspieler Friedhelm Sebastian im Einzel und mit Klaus Schneider im gemeinsamen Doppel für die beiden Gegenzähler sorgten.

TTF Remagen II – TTC Karla IV  2:9

Auch ohne ihren Spitzenspieler Domenic Wamig hatte die 4. Mannschaft die Remagener Reserve fest im Griff. Das Grafschafter Team besaß keinen schwachen Punkt und ließ die Römerstädter erst gar nicht zur Entfaltung kommen. Als herausragender Akteur der „Vierten“ profilierte sich der ans obere Paarkreuz aufgerückte Ingo Drolshagen mit zwei prächtigen Einzelsiegen.

TTF Dedenbach II – TTC Karla VII  8:1

Für die 7. Mannschaft gab es in Dedenbach nichts zu ernten. Nur Yann L’Hermitte konnte einmal als Sieger von der Platte gehen.

TTC Karla VIII – SG Bad Breisig IV  1:8

Der Tabellenzweite erwies sich für die 8. Mannschaft um eine Nummer zu groß. Lediglich Hartwig Münch konnte Paroli  bieten und den Ehrenpunkt erzielen.

Damen

TTC Karla – TV Koblenz-Arzheim  3:8

Zum Saisonabschluss musste sich das Damenteam wie im Hinspiel den Gästen aus Koblenz geschlagen geben. Die mit zwei Siegen in den Spitzeneinzeln überragende Patricia Rech fand nur durch die einmal erfolgreiche Mona Scholz Unterstützung. Bei 4:12 Punkten und dem vierten und damit vorletzten Tabellenplatz können die Damen allerdings mit ihrer ersten Saison nicht ganz zufrieden sein.

Jugend

SG Sinzig/Ehlingen II – TTC Karla II  8:1

Der Tabellenführer zeigte der 2. Jugend deutlich ihre Grenzen auf und ließ durch Torge Götte nur den Ehrenpunkt zu.

TTC Karla III – DJK Mayen I  7:7

Die 3. Jugend freute sich über einen unerwarteten Punktgewinn. Ein großes Lob erhielt der dreifache Einzelsieger Moritz Ulrich von Betreuer Götz Limburg. Moritz spielte sehr stark und voll konzentriert und setzte die Tipps gekonnt um. Auch Jonas Kreitlein wusste mit zwei Einzelsiegen zu gefallen.

Vorschau

Am Freitag, 18.03., 20 Uhr sollte die 4. Mannschaft in heimischer Halle zu beiden Punkten gegen die SG Sinzig/Ehlingen V kommen.
Zur gleichen Zeit hat es die 5. Mannschaft mit dem TTV Oberwinter I zu tun. Mit einem Remis wären die Gastgeber durchaus zufrieden.
Die 1. Mannschaft muss am Samstag, 19.03., 18 Uhr gegen den TTC Kripp I auf der Hut sein, denn die Gäste scheinen in der Rückrunde zu einem Höhenflug angesetzt zu haben.
Ebenfalls am Samstag, um 18 Uhr, erwartet die 7. Mannschaft die TTSG Kempenich/Spessart III. Wegen Hallenproblemen der Kempenicher wurde das Heimrecht getauscht.
Die 2. Mannschaft muss an die Mosel reisen. Beim Aufsteiger SV Hatzenport/Löf I hängen die Trauben zwar hoch, aber vielleicht kann man ein Pünktchen mitbringen.
In der Woche vor Ostern ruht eigentlich der Spielbetrieb. Nur die 6. Mannschaft muss am Mittwoch, 23.03., 20 Uhr gegen die Gäste vom  SV Oedingen II ran.






TTC Karla auf Facebook