News aus dem Verein




Spielberichte vom 19.03.2016

Glatter Sieg der „Ersten“ über Kripp

Das war endlich wieder die 1. Mannschaft, die man aus der Hinrunde kannte. Mit der bisher besten Rückrundenleistung fertigte sie die zuletzt stark verbesserte Erstgarnitur des TTC Kripp mit 9:2 ab. Die „Erste“ spielte wie aus einem Guss und verurteilte die Gäste zu einer Statistenrolle. Die Eingangsdoppel Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Bastian Gies/ Friedhelm Sebastian, die das Spitzendoppel der Kripper bezwangen, brachten die Einheimischen in Führung. So richtig trumpften sie dann in den Einzeln auf. Angeführt von dem zweifachen Sieger Stefan Ockenfels am Spitzenpaarkreuz liefen auch seine Mitspieler zur Bestform auf. Bastian Gies, Marco Zabbei, Stefanie Klein, Peter Klöckner und Ersatzmann Friedhelm Sebastian, der den verhinderten Marvin Krupp vertrat, stellten in überzeugender Manier den auch in der Höhe verdienten Sieg sicher. Damit hat die 1. Mannschaft ihren zweiten Platz gefestigt.

SV Hatzenport-Löf I – TTC Karla II  8:8

Die 2. Mannschaft brachte einen wichtigen Punkt von ihrer Moseltour mit, der allerdings bei vier Spielgewinnen im Entscheidungssatz etwas glücklich zustande kam. Durch das Remis bleibt die „Zweite“ punktgleich mit dem TuS Kehrig II und darf weiterhin auf den Relegationsplatz hoffen. Entscheidend für den Punktgewinn war die 3:1-Überlegenheit in den Doppeln. Christian Drescher/Stefan Mauel glänzten mit zwei Erfolgen, und Peter Hellenthal/ Andreas Lafontaine gewannen ebenfalls ihr Doppel. In den Einzeln spielten Christian Drescher, Stefan Mauel, Andreas Lafontaine, Oliver Retterath und der für Frank Powelz eingesprungene Domenic Wamig ausgeglichen. Das Restprogramm der „Zweiten“ und des TuS Kehrig II verspricht Spannung im Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag.

TTC Karla IV – SG Sinzig/Ehlingen V  8:8

Ohne Benedikt Baums tat sich die 4. Mannschaft gegen die Kombinierten äußerst schwer und war am Ende froh, wenigstens ein Remis gerettet zu haben. Wie eng es dabei zuging, verdeutlichen die sieben Partien, die erst im fünften Satz entschieden wurden. Unglücklich agierte Ingo Drolshagen, der ans Spitzenpaarkreuz aufrücken musste, und beide Spiele mit 9:11 im Entscheidungssatz verlor. Den besten Eindruck hinterließ der 13-jährige Justus Ulrich, der als einziger Akteur zweimal als Sieger von der Platte ging. Domenic Wamig, Rainer Rönn, Mario Fuchs und Manfred Terboven punkteten einmal, ebenso wie die Doppel Domenic Wamig/Mario Fuchs und Rainer Rönn/Manfred Terboven.

TTC Karla V – TTV Oberwinter I  2:9

Hatte die 5. Mannschaft vor der Partie noch mit einem Pünktchen gerechnet, so wurde sie schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Dem Elan des jungen Oberwinterer Sextetts hatte sie nicht viel entgegenzusetzen und kam durch das Doppel Jürgen Mombauer/ Patricia Rech sowie Thomas Schierack im Einzel lediglich zu zwei mageren Gegenzählern.

TTC Karla VII – SG Bad Breisig III  7:7

TTC Karla VII – TTSG Kempenich/Spessart III  8:2

Mit den 3:1 Punkten aus den beiden Begegnungen des Wochenendes zeigten sich die Akteure der 7. Mannschaft vollauf zufrieden.
Besonders das Remis gegen den Tabellendritten Breisig resultierte aus einer Klasse-Vorstellung. Dreieinhalb Stunden lieferten sich die beiden Teams in der Sporthalle in Ringen einen beherzten Kampf. Nach dem 2:0-Auftakt durch die Doppel kam der große Auftritt von Benedikt Fabritius, der alle drei Einzel gewann. Werner Braun und Yann L’Hermitte besorgten den Rest. Ein Dank des Quartetts ging an Hallenwart A. Kunze, der immerhin bis kurz vor Mitternacht ausharren musste.
Der deutliche Sieg gegen Kempenich war in erster Linie ein Verdienst von Ralf Münch und Yann L’Hermitte, die je zweimal im Einzel und zudem mit ihren Partnern im Doppel erfolgreich waren.

TTV Oberwinter III – TTC Karla VIII  3:8

Hartwig Münch und der jugendliche Ersatzspieler Max Hebestreit sorgten fast im Alleingang für den Sieg in Oberwinter. Hartwig mit drei und Max mit zwei Erfolgen blieben im Einzel ungeschlagen. Außerdem gewannen sie die Doppel mit ihren Partnern Peter Willamowski bzw. Cara Lenz. Den achten Zähler steuerte Cara im Einzel bei.  







TTC Karla auf Facebook