News aus dem Verein




Peter Klöckner gewinnt erneut Brettchenturnier

Auch d­ie sechste Auflage des Brettchenturniers fand bei den Akteuren des TTC Karla eine große Resonanz. 23 Teilnehmer hatten sich eine Woche nach dem Ende der offiziellen Meisterschaftsrunde zu diesem Turnier in der Mehrzweckhalle in Lantershofen eingefunden. Obwohl nicht mit Schlägern ohne Beläge, sondern nur mit Holzbrettchen gespielt werden durfte, boten die Spieler beachtliche Leistungen. Zwar stand der Spaß im Vordergrund, aber trotzdem wurde mit großem Eifer um den Sieg gekämpft. Bei der ungewohnten Spielweise blieb die ein oder andere Überraschung nicht aus. Aus den vier Vorrundengruppen zogen die Erst- bis Viertplatzierten in die anschließende Ko-Runde ein. Im Achtel- und Viertelfinale wurden fast alle stärker eingeschätzten Spieler ihrer Favoritenrolle gerecht. Nur Routinier Gottfried Schneider drang in die Phalanx der Akteure aus den höheren Mannschaften ein.
Erst im Halbfinale konnte ihn Marvin Krupp stoppen. Im zweiten Halbfinale setzte sich Peter Klöckner mit 2:1 gegen Stefan Mauel durch. Im Finale bewiesen Marvin Krupp und Peter Klöckner mit den Brettchen ein beachtliches Ballgefühl und zeigten manch sehenswerte Ballwechsel. Titelverteidiger Peter Klöckner entschied das Endspiel mit 2:0 Sätzen zu seinen Gunsten und durfte den neuen Wanderpokal in Empfang nehmen.
Auch das diesjährige Turnier war, nicht zuletzt dank der guten Organisation von Ralf Klein und seinem Team, eine rundum gelu­ngene Veranstaltung.
Einen Tag später trugen die Schüler ebenfalls ein Brettchenturnier aus. Im Finale behauptete sich der favorisierte Justus Ulrich äußerst knapp mit 2:1 Sätzen gegen den überraschend starken Luca Harwardt. Christian Baums und Max Hebestreit belegten gemeinsam den dritten Rang.






TTC Karla auf Facebook