News aus dem Verein




Spielberichte vom 15.10.2016

Die „Erste“ übernimmt die Tabellenführung

Die Gäste von der Mosel machten es der 1. Mannschaft recht leicht, reisten sie doch mit zweifachem Ersatz an. In einer an Höhepunkten armen Partie beherrschten die Gastgeber den SV Hatzenport-Löf I eindeutig, sodass der 9:2-Erfolg auch dem tatsächlichen Spielverlauf entspricht. Diesmal ging die „Erste“ sogar nach Erfolgen von Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Andreas Schneider mit Ersatzmann Friedhelm Sebastian durch die zuletzt schwachen Doppel mit 2:1 in Führung. In den Einzeln nutzten die Gastgeber ihre Überlegenheit rigoros aus. Stefan Ockenfels und Stefan Mauel brillierten mit einer 4:0-Bilanz am Spitzenpaarkreuz. Peter Klöckner, Marco Zabbei und Friedhelm Sebastian setzten sich in ihren Einzeln im Schongang durch.
Lediglich Andreas Schneider überließ den Gästen durch eine 12:14-Niederlage im Entscheidungssatz noch einen Zähler. Mit nunmehr 9:3 Punkten übernimmt die „Erste“ vorerst die Tabellenführung.

TTC Karla II – TTSG Kempenich/Spessart I  9:6

Fünf Spiele – fünf Siege, so lautet die stolze Erfolgsbilanz der 2. Mannschaft in dieser Saison. Gegen die Gäste aus der Eifel tat sich der Tabellenführer allerdings schwerer als erwartet. Dies ist jedoch nachvollziehbar, da Bastian Gies und Justus Ulrich ersetzt werden mussten. Nach dem 3:0-Auftakt durch die Doppel bauten die Gastgeber die Führung auf 5:1 aus, ließen die Kombinierten zwischenzeitlich aber auf 6:5 herankommen. Je ein Einzelsieg von Domenic Wamig und Ersatzspielerin Patricia Rech machten schließlich den doppelten Punktgewinn perfekt. Die eigentlichen Aktivposten waren jedoch Christian Drescher mit zwei überlegenen Siegen am Spitzenpaarkreuz und Andreas Lafontaine mit zwei souveränen Erfolgen in der Mitte.

TTC Karla VI – TTF Dedenbach I  8:4

Zu einem überraschenden Sieg kam die 6. Mannschaft gegen die Dedenbacher Erstgarnitur, der allerdings dadurch begünstigt wurde, dass die Gäste auf ihre Nummer eins verzichten mussten. Nach der 2:0-Führung durch die Doppel Werner Minwegen/Walter Mombauer und Helmut Kappen/Wolfgang Klöckner lief es auch in den Einzeln bestens. Werner Minwegen entfachte bei seinen drei Einzelsiegen ein wahres Feuerwerk. Mit zwei Erfolgen erwies sich auch Wolfgang Klöckner als recht sattelfest.

SV Ramersbach II – TTC Karla VII  4:8

Obwohl die Ramersbacher Reserve nicht ihre Bestbesetzung aufbieten konnte, bedurfte es für die mit ihrer stärksten Formation angetretene 7. Mannschaft erheblicher Anstrengungen, bevor sie beide Punkte unter Dach und Fach hatte. Leistungsträger der „Siebten“ war Benedikt Fabritius mit drei fantastischen Einzelsiegen. Eine gute Rolle spielte auch Yann L’Hermitte mit zwei Einzelerfolgen und einem Doppelsieg an der Seite von Simon Münster.

Damen

TTC Karla – TTF Asbacher Land II  3:8

Auch die Grafschafter Damen konnten die Asbacher Reserve auf ihrem Weg an die Tabellenspitze nicht aufhalten. Das Westerwälder Quartett wurde seiner Favoritenrolle gerecht und führt nunmehr mit 8:0 Punkten die Tabelle der Bezirksliga an. Ganz so klar, wie es das Ergebnis vermuten lässt, verlief die Partie nicht. Immerhin gingen sechs Spiele in den Entscheidungssatz, von denen die Einheimischen aber nur zwei für sich verbuchen konnten. Zählbares sprang durch Patricia  Rech, Cara Lenz und Christiane Böttcher heraus.

Jugend

TTC Treis-Karden I – TTC Karla IV  8:2

Bei der 1. Mannschaft der Moselaner gab es für die 4. Jugend nichts zu holen. Lediglich Luca Müller und Jan-Luca Fiedler konnten sich einmal durchsetzen.

Vorschau

Am Freitag, 21.10., 20 Uhr hat die 4. Mannschaft den SC Niederzissen II zu Gast. Wenn das Team aus dem Brohltal in Bestbesetzung antritt, dürfte es eine spannende Partie mit einem knappen Spielausgang werden.
Ebenfalls am Freitag muss die 3. Mannschaft zu einem Nachholspiel bei der SG Sinzig/ Ehlingen III antreten. Die verlustpunktfreien Kombinierten haben dabei die Favoritenrolle inne, zumal die „Dritte“ erneut ihr mittleres Paarkreuz ersetzen muss.
Zu einem weiteren Heimspiel empfängt die 1. Mannschaft am Samstag, 22.10., 18 Uhr die TTG Kottenheim/Bell II. Die Gäste nehmen mit 6:2 Punkten einen Platz in der Spitzengruppe ein und dürfen keineswegs auf die leichte Schulter genommen werden. Die „Erste“ wird schon ihre Bestleistung bringen müssen, will sie beide Punkte auf der Grafschaft behalten.







TTC Karla auf Facebook