News aus dem Verein




Spielberichte vom 19.11.2016

Die „Erste“ behauptet die Tabellenführung

Am vergangenen Spieltag erreichte die Personalmisere bei den Grafschafter Tischtennissportlern einen traurigen Höhepunkt. Alle am Wochenende im Einsatz befindlichen Herrenteams benötigten zumindest einen oder sogar zwei bis drei Ersatzspieler. Auch die 1. Mannschaft war betroffen. Freute sich das Sextett noch über die Rückkehr des lange verletzten Marvin Krupp, da kam die Absage von Andreas Schneider wegen einer Schultererkrankung. Für ihn sprang kurzfristig Friedhelm Sebastian aus der 3. Mannschaft in die Bresche. Ein Blitzstart brachte die 1. Mannschaft im Duell mit dem TTC Kripp I mit 3:0 in Front Alle drei Doppel harmonierten prächtig und sorgten praktisch schon für eine Vorentscheidung. In den Einzeln bauten die Einheimischen den Vorsprung kontinuierlich aus und entschieden die Partie mit einem deutlichen 9:3 zu ihren Gunsten. 
Stefan Ockenfels war wieder einmal die überragende Spielerpersönlichkeit. Mit glatten 3:0-Siegen über die gewiss nicht schwachen Kripper Spitzenspieler unterstrich er seine Ausnahmestellung. Eine exzellente Vorstellung bot auch Stefan Mauel, der als zweifacher Sieger in der Mitte imponierte. Marvin Krupp stellte sich nach seiner langen Verletzungspause schon wieder in ansprechender Form vor und gestaltete seine Spiele an der Spitze ausgeglichen. Keine Probleme hatte Marco Zabbei bei seinem Einzelsieg am unteren Paarkreuz. Mit nunmehr 15:3 Punkten führt die „Erste“ die Tabelle weiterhin an und liegt nach dem Remis der SG Sinzig/Ehlingen II in Kottenheim auch nach Minuspunkten einen Zähler besser als die Kombinierten.

SG Sinzig/Ehlingen III – TTC Karla II  9:5

Für das eigentliche Spitzenspiel in der Kreisliga zwischen den beiden bisher verlustpunktfreien Mannschaften hätte die Ausgangslage für die „Zweite“ nicht ungünstiger sein können. Außer den verhinderten Spitzenspielern Christian Drescher und Bastian Gies fiel mit dem erkrankten Andreas Lafontaine auch noch die Nummer vier aus.  Um überhaupt sechs Spieler an die Tische zu bringen, wurde René Küls, der sich vor vier Jahren vom aktiven Sport zurückgezogen hatte, für dieses Spiel reaktiviert. Zudem füllten Manfred Terboven und Monika Meyer aus der 4. bzw. 5. Mannschaft die „Zweite“ auf. Dennoch schlug sich das Verlegenheitsteam weitaus besser als erwartet. Das lag vor allem an einem fantastisch aufspielenden René Küls, der noch nichts verlernt hat. Zwei Einzelsiege in der Mitte und ein Doppelerfolg mit Monika Meyer empfehlen ihn für weitere Einsätze. Ebenso bemerkenswert war die Leistung des Nachwuchsspielers Justus Ulrich, der in die Mitte aufrücken musste und mit zwei tollen Erfolgen begeisterte. Durch die erste Niederlage ist die „Zweite“ mit nunmehr 10:2 Punkten zwar auf den 3. Platz abgerutscht, bleibt aber weiterhin zu den führenden Teams auf Tuchfühlung.

TTC Karla III – SG Bad Breisig I  8:8

Gegen die ersatzgeschwächten Badestädter musste sich die 3. Mannschaft mit einer Punkteteilung begnügen. Und dies nur, weil der lediglich im Notfall einsatzfähige Klaus Schneider und Ersatzmann Rainer Rönn so großartig auftrumpften. Beide gewannen ihre zwei Einzel und gemeinsam das Doppel. Die restlichen Zähler steuerten Thomas Uerz und Friedhelm Sebastian im Einzel und zusammen im Doppel bei.

SV Kesseling I – TTC Karla V  8:8

Das Kellerduell der 1. Kreisklasse zwischen den beiden  noch sieglosen Teams endete mit einem leistungsgerechten Remis. Für das Grafschafter Sextett ist der Punktgewinn aber als Erfolg zu werten, musste es doch mit zweifachem Ersatz in Kesseling antreten. Dieser erwies sich allerdings mehr als vollwertig. Walter Mombauer punktete zweimal im Einzel, Wolfgang Klöckner einmal und mit Karl-Heinz Mombauer im Doppel. In prächtiger Spiellaune präsentierte sich auch Holger Schmitz, der beide Spitzeneinzel souverän gewann und mit Dieter Schäfer im Doppel erfolgreich war. Den achten Zähler verbuchte Thomas Schierack.

TTC Karla VII – SG Bad Breisig III  6:8

Obwohl die 7. Mannschaft auf ihre beiden stärksten Spieler, Benedikt Fabritius und Simon Münster, verzichten musste¸ verpasste sie nur knapp ein Remis gegen die dritte Garnitur der Gäste. Herausragender Akteur war Werner Braun mit zwei Einzelsiegen. Seine Mitspieler konnten sich je einmal durchsetzen.

Damen

TTC Karla – TTG Zinnau/Nister  8:0

Das Damenteam kommt immer besser in Fahrt. Nach dem Überraschungssieg in der Vorwoche gegen Mülheim landete das Quartett jetzt gegen die Westerwälder Damen einen Kantersieg. Damit glichen die Grafschafter Damen ihr Punktekonto mit 6:6 aus und rückten ins Mittelfeld vor.

Jugend

TTC Karla II – TTF Remagen I  8:3

Die Gäste aus der Römerstadt machten der 2. Jugend das Siegen recht leicht, traten sie doch nur mit drei Spielern an. Erfolgreichste Akteure des Grafschafter Quartetts waren Christian Baums und Lars Böttcher, die in den Einzeln ungeschlagen blieben.

Vorschau

Sollte die 2. Mannschaft am Freitag, 25.11., 20 Uhr ihre Bestbesetzung aufbieten können, dürfte sie in heimischer Halle zu einem sicheren Sieg gegen die SG Sinzig/Ehlingen IV kommen. Dies gilt gleichermaßen für die 7. Mannschaft gegen die TTSG Kempenich/
Spessart III.
Die 1. Mannschaft tritt zum letzten Spiel der Hinrunde am Samstag, 26.11., 19 Uhr beim
TuS/PSV Ahrweiler I an. Sollte das Lokalderby erfolgreich gestaltet werden können, ist der „Ersten“ die Herbstmeisterschaft nicht mehr zu nehmen.
Das Damenteam muss wieder reisen, und zwar diesmal in den Taunus. Bei der SG Mühlbachtal II ist eine ausgeglichene Partie zu erwarten.






TTC Karla auf Facebook