News aus dem Verein




Spielberichte vom 29.01.2017

Glanzleistung der „Ersten“ gegen Niederzissen

Strahlende Gesichter sah man bei den Grafschafter Akteuren und Fans nach dem mit Spannung erwarteten Duell zwischen der 1. Mannschaft und dem SC Niederzissen I. Immerhin hatten die Einheimischen die Partie mit einem überraschend deutlichen 9:2 für sich entschieden. Das Ergebnis lässt zwar eine klare Überlegenheit der Gastgeber vermuten, aber so eindeutig war der Spielverlauf nicht. Die Gäste enttäuschten keineswegs und sorgten für zahlreiche spielerische Höhepunkte, bei denen jedoch die „Erste“ stets einen Tick besser war. Nach der 2:1­-Führung durch die Doppel Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Stefan Mauel/Andreas Schneider lief das Sextett in den Einzeln zu absoluter Höchstform auf. Vor allem das Spitzenduo Stefan Ockenfels und Marvin Krupp entfachte ein wahres Feuerwerk und legte eine stolze 4:0-Bilanz hin.
Auch Peter Klöckner, Andreas Schneider und Marco Zabbei wollten da nicht zurückstehen und lieferten ebenfalls Klassespiele ab.

TTV Löhndorf I – TTC Karla II  0:9

Die 2. Mannschaft war dem Tabellenvorletzten in allen Belangen überlegen und landete einen souveränen Kantersieg. Dies verdeutlicht auch das Satzverhältnis von 27:5.
Während der Woche hatte sich die „Zweite“ im Regionspokal bei der SG Sinzig/Ehlingen IV mit 4:1  ebenfalls glatt durchgesetzt.

SG Bad Breisig I – TTC Karla III  9:7

Trotz eines furiosen Auftakts mit einer 3:0-Führung durch die Doppel reichte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn. Durch eine 8:4-Bilanz in den Einzeln und dem Sieg im Schlussdoppel konnten die Badestädter das Blatt noch zu ihren Gunsten wenden. Aktivposten der „Dritten“ war Wolfgang Schneider mit zwei Einzelerfolgen. Thomas Uerz und Klaus Scholz steuerten je einen Zähler bei.

TTC Karla IV – SG Bad Breisig II  7:9

Nach einem Blitzstart mit drei Doppelerfolgen und einem Einzelsieg von Benedikt Baums schien die 4. Mannschaft schon auf der Siegerstraße zu sein. Aber im weiteren Verlauf konnten nur noch Mona Scholz, Manfred Terboven und Ersatzmann Walter Mombauer punkten, sodass man am Ende mit leeren Händen dastand.
Besser lief es unter der Woche im Regionspokal. Durch einen 4:3-Erfolg gegen die TTG Nettetal I zog man ins Viertelfinale ein.

TTC Karla VII – TTF Dedenbach II  7:7

Der Rückrundenauftakt der 7. Mannschaft muss als missglückt bezeichnet werden. Gegen den Tabellenvorletzten, der noch nicht einmal in Bestbesetzung antrat, reichte es nur zu einem dürftigen Remis. Der mit drei Einzelsiegen überragende Simon Münster fand lediglich durch Benedikt Fabritius mit zwei Erfolgen nennenswerte Unterstützung.

TTC Karla VIII – TuS Ahrweiler IV  0:8

 In einer Stunde war die Partie der 8. Mannschaft gegen den Titelfavoriten gelaufen. Ohne Spitzenspieler Hartwig Münch langte es nicht einmal zum Ehrenpunkt.

Damen

TTC Poltersdorf – TTC Karla 7:7

Der TTC Poltersdorf gilt eigentlich als die Übermannschaft der Bezirksliga. Nur das Grafschafter Team war bisher in der Lage, die Moselanerinnen in Verlegenheit zu bringen. Wie im Hinspiel trotzte es dem Titelfavoriten ein Remis ab und fügte den Gastgeberinnen den zweiten Minuspunkt zu. Ausschlaggebend für die Punkteteilung war in erster Linie die Sternstunde von Nachwuchsspielerin Mona Scholz, die alle drei Einzel gewann und mit Patricia Rech das Doppel. Cara Lenz, Christiane Böttcher und Patricia Rech vollendeten mit je einem Zähler das Remis. Groß war natürlich die Freude beim Grafschafter Quartett, das für eine Topleistung belohnt wurde.

Jugend

TTC Karla II – DJK Mayen I  7:7

Ein großartig aufspielender Moritz Ulrich mit drei Einzelsiegen und ein ebenfalls prächtig aufgelegter Ersatzspieler Philip Hansen mit zwei Einzelerfolgen und einem Doppelgewinn an der Seite von Christian Baums sorgten fast im Alleingang für das Remis.

TTV Andernach IV – TTC Karla VIII  1:8

Robert Danklmayer, Nico Drolshagen und Suhail Benjemia boten in Andernach eine tadellose Leistung und blieben ungeschlagen.

Vorschau

Am Freitag, 03.02., 20 Uhr hat die 4. Mannschaft den TTV Oberwinter I zu Gast. Gegen den Titelanwärter aus der Hafenstadt muss eine Niederlage einkalkuliert werden.
Zur gleichen Zeit muss auch die 5. Mannschaft gegen den SC Niederzissen II mit einer Niederlage rechnen.
Für die 1. Mannschaft sollte die Partie gegen den SV Mendig II am Samstag, 04.02., 18 Uhr eigentlich eine klare Sache werden. Aber in unangenehmer Erinnerung ist noch das schmerzliche Remis aus der Hinrunde beim Tabellenvorletzten in Mendig.
Das Damenteam geht wieder auf Reisen. Eine Wiederholung des Hinspielerfolges sollte in Bestbesetzung beim TTC Mülheim II möglich sein.
 






TTC Karla auf Facebook