News aus dem Verein




Spielberichte vom 05.02.2017

Arbeitssieg der „Ersten“ gegen den Tabellenvorletzten

Lantershofen. Irgendwie tut sich die 1. Mannschaft gegen die Reserve des SV Mendig immer schwer. Zwar gelang die Wiedergutmachung für das enttäuschende Remis aus der Hinrunde, aber vom Glanz der Vorwoche gegen Niederzissen war beim 9:4-Erfolg nicht viel zu sehen. Verlief der Auftakt durch Siege der Doppel Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Stefan Mauel/Uwe Fischer noch programmgemäß, so geriet das Grafschafter Sextett durch Einzelniederlagen von Stefan Ockenfels, Marvin Krupp und Stefan Mauel unverhofft mit 2:4 ins Hintertreffen. Dieser Schock rüttelte die Einheimischen endlich wach. Einem glücklichen Fünf-Satz-Sieg von Peter Klöckner ließen Neuzugang Uwe Fischer bei seinem Debüt und Marco Zabbei klare Siege folgen und läuteten die Wende ein. ­
Als Stefan Ockenfels und Marvin Krupp dann im zweiten Durchgang ihre Spitzeneinzel gewannen, war der Bann endgültig gebroc­hen. Peter Klöckner und Stefan M­auel machten anschließend den Sack zu.

TTC Karla IV – TTV Oberwinter I  6:9

Die 4. Mannschaft ließ sich vom Tabellenführer zu Beginn der Partie regelrecht überrumpeln und lag schon bald mit 0:6 hinten. Dadurch aufgeschreckt setzten die Gastgeber zwar zur Aufholjagd an, konnten den Rückstand auch verkürzen, jedoch nicht mehr ganz wettmachen. Mit einer exzellenten Leistung und zwei Einzelsiegen am mittleren Paarkreuz verabschiedete sich Manfred Terboven, der nach Norddeutschland verzieht. Mit zwei Erfolgen am unteren Paarkreuz präsentierte sich Mona Scholz ebenfalls von ihrer besten Seite. Weitere Erfolge erzielten Patricia Rech und Ersatzspieler Walter Mombauer.

TTC Karla V – SC Niederzissen II  4:9

Schlimmer hätten die Personalprobleme die 5. Mannschaft nun wirklich nicht treffen können. Von der Stammformation standen lediglich zwei Akteure zur Verfügung, da der Rest wegen Krankheit ausfiel. So musste man auf Ersatz aus der sechsten und siebten Mannschaft zurückgreifen. Das Verlegenheitsteam schlug sich jedoch weitaus besser als erwartet. Neben dem Doppel Holger Schmitz/Dieter Schäfer und Holger Schmitz im Einzel mischten die Ersatzspieler tatkräftig mit. Martin Kallweitt und Reinhold Münch gingen sogar je einmal als Sieger von der Platte.

TTF Dedenbach I – TTC Karla VI  8:5

Die 6. Mannschaft schlug sich in Dedenbach zwar achtbar, zu einem Punktgewinn reichte es jedoch nicht. Auffälligster Akteur war Werner Minwegen, der zwei Einzelsiege verbuchte. Je einmal erfolgreich waren Gottfried Schneider, Martin Kallweittt und das Doppel Walter Mombauer/Gottfried Schneider.

SG Bad Breisig III – TTC Karla VII  1:8

Nach dem leicht verkorksten Rückrundenauftakt in der Vorwoche trumpfte die 7. Mannschaft jetzt in Breisig mächtig auf. Hatte man das Hinspiel noch mit 6:8 verloren, so übernahm das Grafschafter Quartett diesmal von Beginn an die Initiative und ließ die Badestädter erst gar nicht zur Entfaltung kommen. Simon Münster, Yann L’Hermitte und Ralf Münch blieben ungeschlagen.

TTC Karla VIII – SV Reifferscheid III  7:7

Die 8. Mannschaft rang dem Tabellendritten ein verdientes Remis ab. Die Punkteteilung wurde den Leistungen beider Teams gerecht. Hartwig Münch mit drei und Christiane Böttcher mit zwei Einzelerfolgen sowie einem gemeinsamen Sieg im Doppel waren die überragenden Akteure. Peter Willamowski markierte den siebten Zähler.

Damen

TTC Mülheim II – TTC Karla  8:5

Das Damenteam konnte die Topleistung vom Spiel beim Tabellenführer Poltersdorf vom vorletzten Spieltag in Mülheim nicht wiederholen. Die Mülheimer Reserve drehte den Spieß gegenüber dem Hinspiel mit dem gleichen Ergebnis um. Das Fehlen von Monika Meyer entpuppte sich als entscheidender Nachteil, da nur die wiederum großartig aufspielende Mona Scholz und Patricia Rech punkten konnten.

Jugend

TTG Vallendar/Urbar I – TTC Karla I  7:7

Trotz zweifachem Ersatz sprang in Vallendar ein Remis heraus. Die Brüder Justus (3) und Moritz Ulrich (2) hatten daran den größten Anteil. Torge Götte und Christian Baums besorgten den Rest.

TTG Kalenborn/Altenahr II – TTC Karla II  6:8

In dem dreifachen Sieger Lars Böttcher hatte die 2. Jugend ihren Joker beim knappen Erfolg in Altenahr. Gute Noten verdienten sich auch Moritz Ulrich und Christian Baums, die sich zweimal durchsetzen konnten.

Vorschau

Am Freitag, 10.02., 20 Uhr hat die 3. Mannschaft die TTG Kalenborn/Altenahr II zu Gast. Im Hinspiel zeigte das Grafschafter Sextett beim Tabellendritten trotz der 7:9-Niederlage eine starke Leistung und ist wohl auch diesmal nicht chancenlos.
Zur gleichen Zeit möchte die 7. Mannschaft gegen die SG Bad Breisig IV das Remis aus der Hinrunde wiederholen.
Am Samstag, 11.02., 18 Uhr kommt es wieder zum Lokalderby zwischen der 1. Mannschaft und dem TuS/PSV Ahrweiler I. Bei den Grafschaftern bedarf es dabei gewiss einer Steigerung, denn so leicht wie im Hinspiel werden es die Kreisstädter der „Ersten“ sicherlich nicht machen.
Ebenfalls um 18 Uhr erwartet das Damenteam den FSV Kroppach. Gegen die Westerwälderinnen sollte ein doppelter Punktgewinn herausspringen, wenn man in Bestbesetzung antreten kann.






TTC Karla auf Facebook