News aus dem Verein




Spielberichte vom 12.02.2017

Leichter Sieg der „Ersten“ im Derby

Erheblich weniger Widerstand als ursprünglich angenommen hatte die 1. Mannschaft gegen den TuS/PSV Ahrweiler I zu überwinden, da die Gäste ohne ihr etatmäßiges Spitzenpaarkreuz antreten mussten. Bereits nach den Eingangsdoppeln lagen die Grafschafter mit 3:0 vorne. Auch im weiteren Verlauf waren die Einheimischen das dominierende Team und marschierten unaufhaltsam zu einem glatten 9:1-Erfolg. Nur Marvin Krupp scheiterte an Routinier Wolfgang Poppelreuter.
Nach der Niederlage der TTG Kalenborn/Altenahr gegen Pellenz dürfte die Titelvergabe nur noch zwischen der 1. Mannschaft und der SG Sinzig/Ehlingen II fallen. Beide Teams weisen momentan das gleiche Punkt- und Spielverhältnis auf.

Die 1. Mannschaft hat jetzt Pause bis nach Karneval. Dann geht es in die entscheidende Phase im Titelrennen.

SG Bad Breisig I – TTC Karla II  6:9

Die 2. Mannschaft schrammte in Breisig haarscharf an einem Punktverlust vorbei. Obwohl der bisherige Tabellendritte aus der Badestadt ohne seine Nummer eins antrat, benötigte das Grafschafter Sextett eine gehörige Portion Glück zum Sieg. So fiel die Entscheidung in den beiden letzten Einzelbegegnungen der Partie jeweils mit 11:9 im fünften Satz zugunsten der „Zweiten“. Lag der Auftakt mit der 2:1-Führung durch die Doppel noch im vorgegebenen Plan, so taten sich in den Einzeln doch vereinzelt Schwächen auf. Dass es letztendlich zum Sieg reichte, war in erster Linie ein Verdienst des mit zwei Siegen an der Spitze überragenden Bastian Gies und von Domenic Wamig, der am unteren Paarkreuz zwei Siege einfuhr.

TTC Karla III – TTG Kalenborn/Altenahr II  3:9

Nur zu Beginn der Partie durfte die 3. Mannschaft auf ein gutes Abschneiden hoffen. Nach einem 2:2-Zwischenstand durch Erfolge des Doppels Wolfgang Schneider/Wolfgang Meyer und von Thomas Uerz im Einzel ließen sich die Gäste aber nicht mehr aufhalten und landeten einen deutlichen Sieg. Lediglich Wolfgang Meyer hatte auf Karla-Seite noch ein Erfolgserlebnis.

TTC Karla VI – TTV Oberwinter II  3:8

Ohne ihre Nummer eins, Werner Minwegen, konnte die 6. Mannschaft die Oberwinterer Reserve nicht gefährden. Es reichte nur zu je einem Spielgewinn durch Martin Kallweitt, Walter Mombauer und Wolfgang Klöckner.

TTC Karla VII – SG Bad Breisig IV  8:5

Mit dem Sieg über die Badestädter verbesserte die 7. Mannschaft ihre Punktebilanz auf 15:7 und verdrängte die Gäste vom zweiten Tabellenplatz. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Benedikt Fabritius, Simon Münster und Yann L’Hermitte mit je zwei Einzelsiegen heraus.

SV Oedingen III – TTC Karla VIII  8:0

TTG Kalenborn/Altenahr VI – TTC Karla VIII  8:5

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen in der Woche musste die 8. Mannschaft ran. Beim Tabellenzweiten in Oedingen ging man ohne Spitzenspieler Hartwig Münch völlig leer aus. In Altenahr lief es mit Hartwig Münch zwar besser, aber seinen insgesamt vier Erfolgen konnte nur noch Peter Willamowski einen Zähler hinzufügen.

Jugend

SV Hatzenport-Löf I – TTC Karla I  7:7

TTC Karla I – TuWi Adenau I  6:8

TTC Karla I – TTV Andernach I  3:8

Ein Mammutprogramm mit drei Meisterschaftsspielen hatte die 1. Jugend am letzten Wochenende zu absolvieren. Zählbares sprang dabei nur durch das Remis in Hatzenport raus.
Justus Ulrich (3) und Max Hebestreit (2) hatten daran den größten Anteil. Gegen Adenau verpasste man knapp eine Punkteteilung. In dieser Partie waren Justus Ulrich und Torge Götte die besten Akteure. Auffällig war, dass in beiden Spielen kein Doppel gewonnen werden konnte. Gegen den Titelanwärter Andernach hatte man ohne Justus Ulrich keine Chance.

TTG Kottenheim/Bell I – TTC Karla III  6:8

In Kottenheim benötigte die 3. Jugend die volle Distanz, bevor sie beide Punkte unter Dach und Fach hatte. Das gesamte Quartett trug zum Erfolg bei. Hervorzuheben sind mit je zwei Einzelsiegen Philip Hansen, Nico Drolshagen und Robert Danklmayer.

SG Sinzig/Ehlingen VII – TTC Karla IV  5:8

Beim verspäteten Start in die Frühjahrsrunde durfte sich die 4. Jugend gleich über einen Sieg freuen. Fynn-Luca Wurstner mit drei und Florian Hohenschurz mit zwei Erfolgen waren die Aktivposten.

Vorschau

Am Freitag, 17.02., 20 Uhr hat die 3. Mannschaft den TTV Löhndorf I zu Gast. Eine Wiederholung des Hinrundenerfolges ist gegen den Tabellenvorletzten fest eingeplant.
Zur gleichen Zeit empfängt die 5. Mannschaft den SV Kesseling I. Im Hinspiel holte die „Fünfte“ mit zweifachem Ersatz in Kesseling ein 8:8 und damit den bisher einzigen Pluspunkt in dieser Saison. Da diesmal Thomas Schierack fehlt, dürfte ein erneuter Punktgewinn ein Traum bleiben.






TTC Karla auf Facebook