News aus dem Verein




Spielberichte vom 05.03.2017

Die „Erste“ wäre bei der TTG Pellenz fast gestolpert

Lantershofen. Die 1. Mannschaft kam bei ihrem Gastspiel in Plaidt gegen die TTG Pellenz I mit einem blauen Auge davon. In einem vierstündigen Tischtenniskrimi reichte es am Ende zu einem glücklichen 9:7-Sieg. Nach einer 3:0-Führung durch die Doppel baute man den Vorsprung auf 6:2 aus, erlitt dann aber einen unerklärlichen Einbruch und geriet mit 6:7 ins Hintertreffen. In der Schlussphase rappelte sich die „Erste“ nochmals auf und bewies Nervenstärke. Mit drei Siegen in Folge langte es schließlich zu einem hauchdünnen Sieg. Wie eng es in dieser Partie zuging, lässt sich daraus ersehen, dass insgesamt acht Paarungen erst im fünften Satz entschieden wurden, wobei das Ergebnis 4:4 lautete. Das Manko bei der „Ersten“ lag am vorderen und mittleren Paarkreuz, wo es jeweils  nur zu einem 1:3 reichte. Stefan Ockenfels und Peter Klöckner waren je einmal erfolgreich.

Besser lief es am unteren Paarkreuz. Marco Zabbei glänzte mit zwei Einzelsiegen, und Uwe Fischer, der noch unter den Nachwirkungen seiner Bandscheibenoperation leidet, steuerte einen Zähler bei. Ausschlaggebend für den doppelten Punktgewinn war in erster Linie die ungewöhnliche 4:0-Überlegenheit durch die Doppel. Stefan Ockenfels/Peter Klöckner konnten sich sogar zweimal durchsetzen und markierten im Schlussdoppel den Siegpunkt.

TTC Karla II – TTG Kalenborn/Altenahr II  9:2

Im Spitzenspiel der Kreisliga boten die Gastgeber eine wahrlich meisterliche Leistung und landeten einen eigentlich nicht für möglich gehaltenen deutlichen Sieg. Nach den Anfangsdoppeln und einem Einzelsieg von Christian Drescher war mit einer 4:0-Führung bereits der Grundstein zum Erfolg gelegt. Bis auf Domenic Wamig trugen sich alle Akteure im Einzel in die Siegerliste ein. Als herausragender Spieler  profilierte sich Christian Drescher, der beide Spitzeneinzel gewann. Mit nunmehr 28:2 Punkten führt die „Zweite“ weiterhin die Tabelle vor der punktgleichen SG Sinzig/Ehlingen II an.

TTC Karla V – TTG Kalenborn/Altenahr III  7:9

Nach der 0:9-Hinrundenniederlage hatte sich die 5. Mannschaft auch diesmal gegen die Kombinierten nichts ausgerechnet. Aber mit der bisher besten Saisonleistung war man als Schlusslicht dem Tabellenzweiten durchaus ebenbürtig. Dass es nicht zu einem verdienten Punktgewinn reichte, lag an der Vielzahl knapper Satzverluste und daran, dass man von sieben Entscheidungen im fünften Satz nur zwei für sich verbuchen konnte. Die Aktivposten der „Fünften“ waren Holger Schmitz, der beide Spitzeneinzel gewann, und der jugendliche Ersatzspieler Max Hebestreit, der am unteren Paarkreuz zweimal triumphierte. Die restlichen Zähler steuerten Thomas Schierack, Jürgen Mombauer und das Doppel Jürgen Mombauer/Max Hebestreit bei.

TuS/PSV Ahrweiler III – TTC Karla VI  6:8

Zwei äußerst wichtige Punkte im Abstiegskampf brachte die 6. Mannschaft aus der Kreisstadt mit. Im Duell der Abstiegszone konnte die „Sechste“ noch im letzten Moment ihre stärkste Besetzung aufbieten. Nach dem 2:0-Auftakt durch die Doppel stellten Werner Minwegen, Gottfried Schneider und Martin Kallweitt  mit je zwei Einzelerfolgen den knappen Sieg sicher und ließen dadurch die Chancen auf den Klassenerhalt erheblich steigen.

TTC Karla VII – TTSG Kempenich/Spessart III  8:6

Obwohl die 7. Mannschaft durch den Tausch des Heimrechts einen gewissen Vorteil hatte, geriet sie zunächst mit 0:3 in Rückstand, schaffte aber die Wende und nach einer zwischenzeitlichen 7:4-Führung schließlich den 8:6-Sieg. Überragender Akteur war der dreifache Sieger Simon Münster. Yann L’Hermitte und Ralf Münch mit zwei Siegen und Werner Braun mit einem Erfolg machten den doppelten Punktgewinn perfekt.

Jugend

DJK Ochtendung I – TTC Karla I  3:8

Beim Tabellenletzten Ochtendung kam die 1. Jugend zum ersten Sieg in der Frühjahrsrunde. Justus Ulrich mit drei sowie Luca Harwardt und Torge Götte mit je zwei Einzelerfolgen und der Sieg des Doppels Justus Ulrich/Torge Götte sorgten für das Erfolgserlebnis des Quartetts.

SC Niederzissen I – TTC Karla II  8:5

Die Niederlage der 2. Jugend in Niederzissen war nicht unbedingt einkalkuliert. Aber nur Christian Baums mit zwei gewonnenen Einzeln und einem Doppelerfolg mit Moritz Ulrich konnte voll überzeugen.

TTC Karla IV – DJK Ochtendung III  7:7

Die 4. Jugend rang dem Tabellenführer immerhin ein Remis ab. Das gesamte Quartett mit Patrick Heinrich, Sina Biernath, Sebastian Bauholz und Carsten Heinrich hatte daran seinen Anteil.

Vorschau

Am Freitag, 10.03., 20 Uhr wird die 3. Mannschaft trotz Heimrecht gegen den Tabellenzweiten SG Sinzig/Ehlingen III nicht viel ausrichten können.
Zur gleichen Zeit trifft die 7. Mannschaft auf den TTC Dernau II. Wenn die Gäste mit ihrer stärksten Formation antreten, droht der „Siebten“ ein Punktverlust, da Benedikt Fabritius fehlen wird.
Das Spitzenspiel der 2. Bezirksliga steigt am Samstag, 11.03., 18 Uhr in der Mehrzweckhalle Lantershofen. Die 1. Mannschaft als Tabellenzweiter empfängt den Tabellendritten TTG Kalenborn/Altenahr I. In den beiden letzten Treffen ging es äußerst knapp zu, mit einem glücklichen Ende für das Grafschafter Sextett. Will man weiterhin die Titelchancen wahren, bedarf es gegenüber der Partie in Pellenz einer gewaltigen Leistungssteigerung.
Ebenfalls am Samstag, jedoch bereits um 16 Uhr, erwartet die Damenmannschaft zu einem Nachholspiel den SV Kroppach. In Bestbesetzung müsste das Damenteam beide Punkte auf der Grafschaft behalten.
Die 2. Mannschaft muss am Samstag um 19 Uhr beim TuS/PSV Ahrweiler II antreten. Das Grafschafter Sextett gilt als Favorit und sollte die Tabellenführung verteidigen.






TTC Karla auf Facebook