News aus dem Verein




Spielberichte vom 01.10.2017

Damenteam bleibt in der Erfolgsspur

Auch ihr zweites Saisonspiel in der 1. Rheinlandliga konnte das Grafschafter Damenteam erfolgreich gestalten. Nach dem Auftaktsieg vor fünf Wochen in Schweich setzte sich der Aufsteiger jetzt auch gegen die SG Weißenthurm-Kettig durch. Dabei war man mit gemischten Gefühlen in die Partie gegangen, stand doch die neue Spitzenspielerin Andrea Meyer nicht zur Verfügung und ihre Schwester Monika verzichtete nach einer Erkrankung auf den Einsatz im Einzel. Dass es dennoch zu einem 8:5-Sieg reichte, war in erster Linie ein Verdienst von Mona Scholz mit drei Einzelerfolgen und Patricia Rech mit zwei Einzelsiegen. Gemeinsam gewannen sie zudem ihr Doppel. Cara Lenz und das Doppel Monika Meyer/ Christiane Böttcher steuerten die restlichen Zähler bei. Nach dem furiosen Blitzstart mit einer 5:0-Führung schien der Sieg noch in Gefahr zu geraten, denn die Gäste trumpften plötzlich auf und verkürzten auf 6:5. Mona Scholz und Patricia Rech behielten aber den Überblick und machten alles klar.
 
 

Die „Zweite“ erzwingt Remis gegen Ahrweiler

Die 2. Mannschaft setzte ihren positiven Trend auch im Derby gegen den TuS/PSV Ahrweiler I fort. Gegen die allerdings ersatzgeschwächten Kreisstädter erkämpfte sie mit dem 8:8 einen weiteren Pluspunkt. Sogar ein Sieg war greifbar nahe. Nach einer 8:7-Führung der „Zweiten“ konnten die Gäste in einem hochklassigen Schlussdoppel noch ausgleichen. Michael Hildebrandt/Michael Kossytorz behielten mit 11:8 im Entscheidungssatz gegen Christian Drescher/Justus Ulrich die Oberhand. Zuvor musste sich Thomas Uerz nach einer 9:6-Führung im fünften Satz gegen Dirk Wiemer noch mit 10:12 geschlagen geben. Während die Gäste am vorderen Paarkreuz klar dominierten, konnten die Grafschafter dies durch Frank Powelz und Andreas Lafontaine mit einer 4:0-Bilanz wettmachen. Erneut unterstrich Nachwuchsspieler Justus Ulrich mit zwei Siegen in der Mitte, wie wertvoll er für die „Zweite“ ist. Mit seinem Partner Christian Drescher hatte er zudem das Eingangsdoppel gewonnen. Erfolgreich im Doppel waren auch Thomas Uerz/Andreas Lafontaine.

TTC Karla IV – TTC Karla V  9:2

Ganz so klar wie es das Ergebnis im vereinsinternen Duell der 1. Kreisklasse vermuten lässt, verlief die Partie doch nicht. Die „Fünfte“ hätte die Niederlage durchaus etwas knapper gestalten können. So sprang Zählbares nur durch das Doppel Thomas Schierack/Dieter Schäfer und Dieter Schäfer im Einzel heraus. Bei der „Vierten“ überzeugte das Spitzenpaarkreuz mit Benedikt Baums und Wolfgang Meyer mit einer 4:0-Bilanz. Einen glänzenden Eindruck hinterließen auch die beiden Nachwuchsspieler Torge Götte und Luca Harwardt, die im Einzel und Doppel ungeschlagen blieben.

FC Niederlützingen II – TTC Karla VII  8:6

Die 7. Mannschaft schrammte ganz knapp am ersten Punktgewinn vorbei. Ein Remis lag bei einer 6:5-Führung zwar nahe, konnte dann aber doch nicht realisiert werden. Benedikt Fabritius und Ralf Münch waren mit insgesamt fünf Zählern die Aktivposten der „Siebten“. Yann L’Hermitte kam einmal zum Zuge.

TTC Karla VII – SV Ramersbach III  2:8

Ohne ihren Spitzenspieler Hartwig Münch stand die 8. Mannschaft gegen die Ramersbacher Drittgarnitur auf verlorenem Posten. Nur Cara Lenz konnte den Gästen Paroli bieten. Sie setzte sich überlegen in beiden Spitzeneinzeln durch.

Jugend

TTC Karla I – TTG Urbach-Dernbach I  4:8

Durch den krankheitsbedingten Ausfall ihres Spitzenspieler Max Hebestreit ist die 1. Jugend doch erheblich geschwächt. So konnte man gegen die Gäste aus dem Westerwald durch Siege von Torge Götte, Luca Harwardt und Christian Baums sowie des Doppels Christian Baums/Moritz Ulrich die Niederlage lediglich in Grenzen halten.

Vorschau

Am Freitag, 06.10., 20 Uhr erwartet die 4. Mannschaft mit dem SC Niederzissen II den Titelfavoriten der 1. Kreisklasse. Wenn die Gäste aus dem Brohltal in Bestbesetzung anreisen, wird die „Vierte“ die erste Niederlage wohl nicht verhindern können.
Das ebenfalls für Freitag angesetzte Spiel der 5. Mannschaft gegen den SV Reifferscheid I wird voraussichtlich verlegt.
Der 2. Mannschaft steht am Freitag beim TV Andernach II die nächste schwere Aufgabe bevor. Trotz des bisher starken Auftritts der Grafschafter Reserve liegen die Vorteile beim Mitaufsteiger Andernach, zumal Spitzenspieler Christian Drescher fehlen wird.
 






TTC Karla auf Facebook