News aus dem Verein




Spielberichte vom 18.11.2017

Derby-Klassiker endet mit einem Remis

Das mit viel Interesse erwartete Derby zwischen der 1. Mannschaft und dem TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler I hielt alles, was man sich davon versprochen hatte. Dreieinhalb Stunden Spannung und bester Tischtennissport prägten dieses Spitzenspiel, das mit einem für beide Teams verdienten 8:8 endete und auch die zahlreichen Fans vollauf begeisterte.
Zum Auftakt bewährte sich bei den Gastgebern erneut die in der Vorwoche in Altenahr erprobte teilweise Umstellung der Doppel. Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Marco Zabbei/Justus Ulrich brachten die „Erste“ mit 2:1 in Front. Die Einzel sahen dann zunächst die Gastgeber bis zum 6:4 vorne, ehe die Gäste mit 7:6 die Führung übernahmen und die Einheimischen mit 8:7 erneut vorne lagen. Das Schlussdoppel zweier bis dahin ungeschlagenen Teams entschieden Michael Hildebrandt/Markus Kossytorz gegen Stefan Ockenfels/Peter Klöckner zu ihren Gunsten und retteten damit den Kreisstädtern das Remis. Beste Einzelakteure aufseiten der „Ersten“ waren Spitzenspieler Stefan Ockenfels mit zwei überlegenen Siegen und Marco Zabbei mit zwei souveränen Erfolgen am unteren Paarkreuz. Peter Klöckner, der sich offensichtlich wieder seiner Bestform nähert, und Justus Ulrich trugen sich je einmal in die Siegerliste ein. Unglücklich agierte Marvin Krupp, der trotz starker Vorstellung die sich bietenden Chancen nicht nutzen konnte.

Trotz des ersten Punktverlustes verlief der vergangene Spieltag für die 1. Mannschaft optimal, da der bisherige Tabellenzweite TTG Pellenz überraschend mit 6:9 dem TuWi Adenau unterlag. Damit haben die Grafschafter nach Minuspunkten drei Zähler Vorsprung auf die drei unmittelbaren Verfolger.

Konz stoppt den Siegeszug der Damen

Parallel zum Spitzenspiel der Herren fand in der Mehrzweckhalle die Toppartie der Damen-Rheinlandliga statt. Das Grafschafter Quartett empfing mit dem TTF Konz das Ausnahmeteam der Klasse. So war vorhersehbar, dass nach bisher vier Siegen die erste Niederlage fällig sein würde. Trotz starker Gegenwehr mussten die Einheimischen den Gästen dann auch mit 8:3 den Sieg überlassen. Ein knapperes Ergebnis wäre allerdings durchaus möglich gewesen. Es blieb aber bei den drei Gegenzählern durch das Doppel Patricia Rech/Mona Scholz sowie im Einzel durch Mona Scholz und Irmgard Schumacher, die damit einen gelungenen Einstand im Damenteam feierte.

TTF Remagen I – TTC Karla III  9:3

Obwohl die 3. Mannschaft in Remagen ihre stärkste Formation aufbieten konnte, war sie beim Tabellendritten der Kreisliga chancenlos. Erfolgserlebnisse hatten nur das Doppel Friedhelm Sebastian/Klaus Scholz sowie Andreas Schneider und Patricia Rech im Einzel.

TTC Karla VII – TTSG Kempenich/Spessart II  6:8

Im Kellerduell der 3. Kreisklasse verpasste die 7. Mannschaft eine Punkteteilung und bildet mit 0:12 Punkten weiterhin das Schlusslicht. Die 6:0-Überlegenheit der Gästespitzenspieler glichen Reinhold Münch (2), Ralf Münch (2), Benedikt Fabritius und Yann L’Hermitte zwar aus, aber der Verlust beider Anfangsdoppel machte den möglichen Punktgewinn zunichte.

DJK Müllenbach IV – TTC Karla VIII  8:0

Die 8. Mannschaft verschenkte wertvolle Punkte. Da nur zwei Spieler zur Verfügung standen, musste die Partie kampflos abgegeben werden. Mehrere Aktive hatten aus unterschiedlichen Gründen, teilweise kurzfristig, abgesagt. Dieser Punktverlust ist besonders deshalb ärgerlich, weil man dadurch auf den vierten Platz abgerutscht ist.

Jugend

TTC Karla I – TTC Mülheim-Urmitz/Bhf II  2:8

In einem Nachholspiel kassierte die 1. Jugend eine deutliche Niederlage. Lediglich Max Hebestreit konnte den Gästen Paroli bieten und triumphierte zwei Mal an der Spitze.

TTC Karla II – SV Oedingen I  8:4

Der überragende Philip Hansen sorgte mit drei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg mit Moritz Ulrich für die halbe Miete. Matheo Harwart und Moritz Ulrich machten mit je zwei gewonnenen Einzeln den Sieg perfekt.

TTC Karla III – TTG Kalenborn/Altenahr III  4:8

Die 3. Jugend bleibt weiter sieglos. Zwar war man gegen die Kombinierten nicht chancenlos, aber zwei mit 9:11 im Entscheidungssatz verlorene  Spiele verhinderten einen Punktgewinn. Nach dem 2:0-Auftakt durch die Doppel kam im Einzel Zählbares nur noch durch Tobias Braun und Ersatzspielerin Sina Biernath hinzu.

SV Oedingen III – TTC Karla IV  6:8

Die 4. Jugend schlägt sich in der 3. Kreisklasse besser als erwartet. Knapp, aber verdient, brachte sie jetzt beide Punkte aus Oedingen mit. In Sina Biernath hatte das Quartett seinen Joker. Sie krönte ihre exzellente Leistung mit vier Siegen. Patrick Heinrich und Carsten Heinrich besorgten mit je zwei Zählern den Rest.

Vorschau

Am Freitag, 24.11., 20 Uhr hat die 5. Mannschaft die DJK Müllenbach I zu Gast. Gegen das vor allem am Spitzenpaarkreuz überragend besetzte Team aus der Eifel kann man nur versuchen, die drohende Niederlage in Grenzen zu halten.
Zur gleichen Zeit droht der 7. Mannschaft gegen den Titelanwärter der 3. Kreisklasse, den SC Niederzissen III, eine hohe Niederlage.
Für die 1. Mannschaft steht am Samstag, 25.11., 18 Uhr bei der TTG Pellenz I die nächste schwere Aufgabe an. Mit einem Sieg könnten sich die Grafschafter bereits vorzeitig die Herbstmeisterschaft sichern. Allerdings muss man sich in Pellenz auf einen starken Gegner und die ungewohnten Plastikbälle einstellen.
Für die Damen steht wieder einmal eine Fahrt in den Westerwald auf dem Plan. Wenn beim TTC Wirges am Samstag, 14 Uhr auch Patricia Rech fehlen wird, bestehen mit der ansonsten stärkstmöglichen Besetzung dennoch Siegeschancen.ausgeschlossen.







TTC Karla auf Facebook