News aus dem Verein




Spielberichte vom 09.12.2017

Überraschungscoup der „Zweiten“ in Pellenz

Als krasser Außenseiter fuhr die 2. Mannschaft nach Pellenz und kehrte mit einem grandiosen Sieg zurück.

Nach gut drei Stunden konnten die Grafschafter Akteure einen 9:7-Erfolg beim Tabellendritten TTG Pellenz I bejubeln. Schon die Anfangsdoppel verliefen optimal. Domenic Wamig/Frank Powelz und Christian Drescher/Justus Ulrich brachten die „Zweite“ mit 2:1 in Führung. Anschließend gingen die Gastgeber durch ihre starken Spitzenspieler, die alle vier Einzel gewannen, in Front. Das konnten die Gäste aber mit jeweils 3:1 in der Mitte und unten wettmachen. Der 15-jährige Justus Ulrich brillierte mit zwei 3:0-Siegen am mittleren Paarkreuz, und Frank Powelz setzte sich am unteren Paarkreuz zwei Mal durch. Thomas Uerz und Andreas Lafontaine waren je einmal erfolgreich. Die endgültige Entscheidung fiel im Schlussdoppel. Christian Drescher/Justus Ulrich brannten ein wahres Feuerwerk ab und verwiesen das Pellenzer Spitzendoppel Alexander Döll/Andreas Breitbach mit 3:0 Sätzen in die Schranken.
Zur Halbzeit weist die „Zweite“ mit 7:11 Punkten eine weitaus bessere Bilanz auf als vor Saisonbeginn erwartet. Zwar reicht dies nur zum achten Tabellen- und damit zum Relegationsplatz, aber immerhin ist man punktgleich mit dem Siebten SC Niederzissen.


TTG Kalenborn/Altenahr III – TTC Karla III  3:9

TTC Karla III – TTSG Kempenich/Spessart I  9:6

Zwei Siege bescherte der letzte Spieltag der Vorrunde der 3. Mannschaft. Beim Schlusslicht in Altenahr sprang der erwartet klare Erfolg heraus. Einen 1:2-Rückstand nach den Doppeln verwandelte man in den Einzeln in einen überzeugenden Sieg. Dabei glänzten vor allem Andreas Lafontaine und Wolfgang Schneider mit je zwei Einzelerfolgen.
Gegen Kempenich/Spessart schien die „Dritte“ nach einem 3:6-Rückstand schon auf der Verliererstraße zu sein. Dann ging aber ein Ruck durch die Mannschaft, und mit sechs Siegen in Folge konnte man das Blatt noch wenden. Dabei überragte das mittlere Paarkreuz mit Klaus Scholz und Wolfgang Schneider, die eine prächtige 4:0-Bilanz hinlegten. Die „Dritte“ tat einen Riesenschritt in Richtung Mittelfeld und nimmt zur Halbzeit den 6. Platz mit 8:10 Punkten ein.


TTC Karla IV – SV Reifferscheid I  9:1

Zum Abschluss der Hinrunde wartete die 4. Mannschaft mit der besten Saisonleistung auf und schickte die Gäste mit einem deutlichen Ergebnis geschlagen zurück in die Eifel. Allerdings fiel der Sieg dem Spielverlauf nach zu hoch aus, denn vier Spiele konnten die Grafschafter erst knapp im Entscheidungssatz für sich verbuchen. Bei dem insgesamt überzeugenden Team der Vierten tat sich Benedikt Baums mit zwei Siegen in den Spitzeneinzeln besonders hervor. Mit Platz sechs bei 7:11 Punkten bleibt die „Vierte“ etwas hinter den Erwartungen zurück.


SG Bad Breisig II – TTC Karla V  9:4

Die 5. Mannschaft verpasste die letzte Gelegenheit, in der Vorrunde noch zu Punkten zu kommen. Im Kellerduell der bisher sieglosen Teams zog sie auch bei der Breisiger Reserve den Kürzeren und bildet mit 0:18 Punkten weiterhin das Schlusslicht der 1. Kreisklasse. Trotz aller Bemühungen konnte man die Badestädter nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Siege von Wolfgang Baum, Dieter Schäfer, Ersatzspieler Torge Götte und dem Doppel Wolfgang Baum/Max Hebestreit blieben die bescheidene Ausbeute.


TTC Kripp II – TTC Karla VI  8:5

Gegen die in Bestbesetzung angetretene Kripper Zweitgarnitur leistete die 6. Mannschaft zwar erheblichen Widerstand, konnte die Niederlage aber nicht verhindern. Zwei Siege von Werner Minwegen und je ein Erfolg von Martin Kallweitt, Günther Klein und dem Doppel Werner Minwegen/Martin Kallweitt sorgten immerhin für ein achtbares Ergebnis.
Mit dem 6. Platz bei 6:10 Punkten liegt die „Sechste“ zur Halbzeit im Soll.


TTF Dedenbach I – TTC Karla VII  8:0

Beim Tabellenzweiten hatte die 7. Mannschaft nichts zu bestellen und ging sang- und klanglos unter. Bei 2:18  Punkten rangiert die „Siebte“  zum Ende der Hinrunde schon ziemlich abgeschlagen auf dem letzten Platz und muss sich wohl auf den Abstieg gefasst machen.


TTC Karla VIII – SV Barweiler I  8:3

SV Barweiler II – TTC Karla VIII  0:8

Mit zwei Siegen zum Abschluss der Hinrunde sicherte sich die 8. Mannschaft mit 16:4 Punkten den 2. Platz in der Halbzeittabelle der 5. Kreisklasse. War der Sieg gegen die Barweiler Reserve nur eine Formsache (8:0 und 24:0 Sätze), so entsprach der Erfolg gegen die Barweiler Erstgarnitur, immerhin Tabellendritter, einer beeindruckenden Teamleistung. Eine Galavorstellung bot Christiane Böttcher, die alle drei Einzel gewann. Auch Nachwuchsspieler Luca Harwardt lieferte eine tadellose Partie ab und gestaltete seine beiden Einzel erfolgreich. Die restlichen drei Zähler steuerten Hartwig Münch und Peter Willamowski bei. Ärgerlich ist im Nachhinein, dass man durch die kampflos abgegebenen Punkte gegen die DJK Müllenbach IV es verpasst hat, punktgleich mit dem Herbstmeister SV Ramersbach III die Tabelle anzuführen.


Jugend

TTG Vallendar/Urbar I – TTC Karla I  8:2

Beim Tabellenzweiten musste sich die 1. Jugend deutlich geschlagen geben. Nur Torge Götte und Luca Harwardt konnten sich einmal durchsetzen. Mit mageren 2:12 Punkten beschließt die 1. Jugend die Herbstrunde auf dem 7. und damit vorletzten Platz.


TTG Kalenborn/Altenahr II – TTC Karla II  8:2

Der 2. Jugend standen in Altenahr nur drei Spieler zur Verfügung, was die hohe Niederlage teilweise erklärt. Moritz Ulrich und Philip Hansen markierten die Gegenzähler.
Mit 10:6 Punkten beschließt die 2. Jugend die Herbstrunde auf einem guten 4. Platz, punktgleich mit dem Dritten Kalenborn/Altenahr.


TTC Dohr I – TTC Karla III  8:5

TTC Treis-Karden I – TTC Karla III  8:4

Die 3. Jugend kehrte von ihrer Moseltour mit leeren Händen zurück. Da das Quartett die Reise mit mehrfachem Ersatz antreten musste, sanken die Erfolgsaussichten schon im Vorfeld auf Null. Dennoch verkaufte sich die Mannschaft so gut wie möglich. In Dohr präsentierte sich Tobias Braun in Bestform. Er gewann drei Einzel und mit Jan-Luca Poltorak das Doppel.
In Treis waren Tobias Braun (2), Jan-Luca Poltorak und Sina Biernath erfolgreich.
Durch die beiden Niederlagen rutschte die 3. Jugend in der Abschlusstabelle bei 2:12 Punkten noch auf den letzten Platz ab.


TTC Karla IV – SV Oedingen II  0:8

Gegen den Tabellenführer war die 4. Jugend total überfordert. Lediglich einen Satz konnte man gewinnen. Mit 4:10 Punkten nimmt die Mannschaft zum Abschluss der Herbstrunde den 6. Platz ein.






TTC Karla auf Facebook