News aus dem Verein




Spielberichte vom 25.02.2018

TTC Karla

Die „Zweite“ klettert auf Rang sieben

Auch das zweite Kellerduell innerhalb einer Woche konnte die 2. Mannschaft siegreich gestalten und damit für den Augenblick sogar auf den 7. Platz vorrücken. Wenn man diesen wahrscheinlich auch nicht auf Dauer halten kann, so ist der „Zweiten“ der Relegationsplatz wohl nicht mehr streitig zu machen. Der Vorsprung zu den Teams auf den direkten Abstiegsplätzen ist auf beachtliche fünf bzw. sieben Punkte angewachsen. Bei der Partie gegen Andernach mussten die Grafschafter den erkrankten Christian Drescher ersetzen, während die Gäste sogar auf zwei Ersatzspieler zurückgreifen mussten. Ein Blitzstart brachte die „Zweite“ durch die Doppel mit 3:0 in Front. Diesen Vorsprung rettete das Team bis zum 9:6 ins Ziel. Während sich am vorderen Paarkreuz nur Domenic Wamig einmal durchsetzen konnte, erspielten sich die Gastgeber in der Mitte einen 3:1-Vorteil. Thomas Uerz triumphierte zweimal, Frank Powelz behielt einmal die Oberhand. Am unteren Paarkreuz feierte Ersatzmann Andreas Lafontaine zwei prächtige Siege, während Peter Hellenthal leer ausging.

 

TTSG Kempenich/Spessart I – TTC Karla III  5:9

Nach zuletzt zwei Niederlagen war die 3. Mannschaft in Kempenich wieder voll im Bilde und wiederholte ihren Hinrundenerfolg. Glanzstück war dabei das mittlere Paarkreuz mit Klaus Scholz und Wolfgang Schneider, die eine lupenreine 4:0-Bilanz hinlegten. Am unteren Paarkreuz überzeugte Holger Schmitz mit zwei glatten 3:0-Siegen. Gerhard Klose konnte sich einmal behaupten. Gegen die starken Kempenicher Spitzenspieler sprang nur ein Zähler durch Friedhelm Sebastian heraus. Zum Auftakt hatten Friedhelm Sebastian/Klaus Scholz und Holger Schmitz/Gerhard Klose ihre Doppel gewonnen.

DJK Müllenbach I – TTC Karla IV  9:7

Wie im Hinspiel unterlag die 4. Mannschaft auch diesmal gegen Müllenbach knapp mit 7:9. Ausschlaggebend war in erster Linie die 1:3-Bilanz in den Doppeln. Die totale Überlegenheit der Müllenbacher am Spitzenpaarkreuz war vorhersehbar. Die Aktivposten der „Vierten“ waren Simon Münster und Ersatzspieler Max Hebestreit, die sich keine Blöße gaben. Je ein Einzelsieg von Rainer Rönn und Ersatzspieler Martin Kallweitt reichten nicht zu einem Remis.

TTC Dernau I – TTC Karla V  9:2

TTC Karla V – SV Oedingen I  3:9

Die 5. Mannschaft kassierte gegen den Tabellenzweiten Dernau und den Tabellendritten Oedingen die erwarteten Niederlagen. In Dernau sorgten das Doppel Dieter Schäfer/Thomas Schierack sowie Max Hebestreit im Einzel für die beiden Gegenzähler. Drei Spiele gingen erst im Entscheidungssatz verloren. Gegen Oedingen konnten das Doppel Dieter Schäfer/Thomas Schierack sowie Wolfgang Baum und Jürgen Mombauer im Einzel punkten.

TTC Karla VI – SV Oedingen II  8:4

Durch den Sieg über die Oedinger Reserve sollte sich die 6. Mannschaft endgültig aus der Abstiegszone der 2. Kreisklasse entfernt haben. Mit nunmehr 11:11 Punkten gelang der Sprung ins Mittelfeld. Das gesamte Quartett trug zum doppelten Punktgewinn bei. Ihren Joker besaß die „Sechste“ in Martin Kallweitt, der mit drei Einzelsiegen brillierte. Zwei Zähler steuerte Werner Minwegen bei, während Gottfried Schneider und Helmut Kappen je einmal erfolgreich waren. Eingangs der Partie hatten die Doppel die „Sechste“ mit 2:0 in Führung gebracht.

SG Bad Breisig III – TTC Karla VII  8:4

Bei der Breisiger Drittgarnitur schlug sich die 7. Mannschaft recht achtbar und hielt die Niederlage in Grenzen. Das Doppel Ralf Münch/Werner Braun sowie Yann L’Hermitte, Ralf Münch und Werner Braun markierten die vier Gegenzähler.

Jugend

TTG Kalenborn/Altenahr II – TTC Karla II  5:8

TTC Karla II – SC Niederzissen I  7:7

Durch die 3:1 Punkte aus den beiden Spielen erhöhte die 2. Jugend ihr Konto auf 7:1 und führt weiterhin die Tabelle der Kreisliga an. Obwohl man für die Partie in Altenahr vorschnell auf das Heimrecht verzichtet und zudem einem Abendspiel unter der Woche zugestimmt hatte, präsentierte sich das junge Team hellwach und brachte beide Zähler mit. Matchwinner war der überragende Matheo Harwardt, der alle drei Einzel und mit Lars Böttcher das Doppel gewann. Moritz Ulrich (2), Philip Hansen und Lars Böttcher besorgten den Rest.
Gegen Niederzissen musste man sich mit einem Remis begnügen, für das der großartig auftrumpfende Moritz Ulrich mit drei Einzelsiegen und Philip Hansen mit zwei Erfolgen sowie einem gemeinsamen Doppelgewinn fast alleine verantwortlich waren. Matheo Harwardt erzielte den siebten Zähler.

TTC Karla IV – SG Sinzig/Ehlingen VII  5:8

Zwar legte die glänzend aufspielende Sina Biernath drei Siege vor,  aber Sophia-Marie Knieps und Kilian Knieps konnten nur jeweils einen Zähler beisteuern.

Vorschau

Am kommenden Wochenende könnte die Vorentscheidung im Titelrennen der 2. Bezirksliga fallen. Sollte die „Erste“ die anstehenden beiden Spiele gewinnen, ist ihr der Meistertitel so gut wie sicher. Allerdings ist die „Erste“ zweimal echt gefordert. Vor der vorgezogenen Partie am Freitag, 02.03., 19.30 Uhr beim TTV Andernach II kommen Erinnerungen an den knappen 9:7-Hinspielerfolg auf.
In der zweiten Begegnung des Wochenendes am Samstag, 03.03., 18 Uhr in der Mehrzweckhalle Lantershofen gegen die TTG Pellenz I darf man sich durch den hohen 9:3-Hinrundenerfolg nicht blenden lassen, denn damals lief es zu glatt für das Grafschafter Sextett.
In den beiden Freitags-Heimspielen gelten die Gästeteams als Favorit. Die 4. Mannschaft gegen den SV Oedingen I und die 5. Mannschaft gegen die SG Bad Breisig II müssen Niederlagen einkalkulieren.
Für die 2. Mannschaft dürften am Samstag, 03.03.,  bereits um 15 Uhr, die Trauben beim Tabellenzweiten TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler I zu hoch hängen.






TTC Karla auf Facebook