News aus dem Verein




Spielberichte vom 04.03.2018

War das schon das Meisterstück?

TTV Andernach II – TTC Karla I  4:9

TTC Karla I – TTG Pellenz I  9:2

Die 1. Mannschaft kann nach dem Doppelspieltag den Meistersekt schon mal kalt stellen. Mit den beiden Siegen hat man einen Riesenschritt in Richtung Titelgewinn gemacht. Unter Berücksichtigung des Restprogramms dürfte nichts mehr anbrennen. Dennoch will die „Erste“ möglichst vorzeitig alles klarmachen.
In Andernach verlief die Partie keineswegs so glatt wie man aufgrund des Ergebnisses vermuten könnte. Sechs Spiele gingen in den Entscheidungssatz, wovon die „Erste“ fünf für sich verbuchte. Nach dem 2:1-Auftakt durch die Doppel konnte das Grafschafter Sextett auf 7:2 davonziehen und diesen Vorsprung bis zum Ende behaupten. Auffälligster Akteur war Marco Zabbei mit zwei großartigen Siegen am mittleren Paarkreuz. An der Spitze gestalteten Marvin Krupp und Stefan Ockenfels, ebenso wie Peter Klöckner in der Mitte, ihre Spiele ausgeglichen. Am unteren Paarkreuz gewannen die Ersatzspieler Justus Ulrich und Domenic Wamig jeweils ihr Einzel.

Am Folgetag empfing die „Erste“ dann mit der TTG Pellenz einen weiteren ernst zu nehmenden Gegner. Der Start verlief etwas holprig. Von den drei Anfangsdoppeln konnten nur Stefan Ockenfels/Peter Klöckner ihr Spiel gewinnen¸ sodass man mit 1:2 in Rückstand geriet. Aber dann begann für die Gastgeber eine Sternstunde. Das gesamte Sextett lief zur Höchstform auf und bot Tischtennis vom Feinsten, wovon auch die rund 25 Fans begeistert waren. Hervorzuheben sind dennoch Stefan Ockenfels und Marvin Krupp, die die gewiss nicht schwachen Spitzenspieler der Gäste geradezu deklassierten und eine blitzsaubere 4:0-Bilanz präsentierten. Aber auch ihre Mitspieler Peter Klöckner, Marco Zabbei, Uwe Fischer und Ersatzmann Domenic Wamig verdienten sich ein dickes Lob.

TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler I – TTC Karla II  9:3

Das Lokalderby endete mit einem recht deutlichen Sieg der Kreisstädter. Beide Mannschaften traten mit mehrfachem Ersatz an, wobei die Gastgeber die bessere Wahl getroffen hatten. Lediglich im Doppel behielten die Ersatzspieler Andreas Schneider und Wolfgang Schneider die Oberhand. Im Einzel feierte Domenic Wamig einen schönen persönlichen Erfolg durch einen Sieg über die Nummer zwei der Einheimischen, Raphael Koll. Außerdem bezwang Christian Drescher in der Mitte Harry Jaensch.

TTC Karla V – SG Bad Breisig II  7:9

Die 5. Mannschaft muss weiter auf den ersten Pluspunkt warten. Dabei boten sich gegen die Breisiger Reserve mehrere Möglichkeiten, aber die Chancen zu einem Remis wurden vertan. Trotz einer 6:4-Führung stand man am Ende wieder mit leeren Händen da. Überragender Akteur war der Jugendliche Max Hebestreit mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg mit Wolfgang Baum. Je einmal im Einzel waren Dieter Schäfer, Wolfgang Baum, Jürgen Mombauer und Karl-Heinz Mombauer erfolgreich.

TTF Remagen II – TTC Karla VI  8:2

Die Niederlage der 6. Mannschaft in Remagen fiel zwar etwas zu hoch aus, da zwei Spiele erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes verloren gingen, von einem Punktgewinn war man aber weit entfernt. Nur Werner Minwegen und Walter Mombauer hatten ein Erfolgserlebnis.

SC Niederzissen III – TTC Karla VII  8:0

Für die 7. Mannschaft gab es in Niederzissen erwartungsgemäß nichts zu ernten. Der Kantersieg des Brohltaler Quartetts unterstreicht bei 24:2 Sätzen die totale Überlegenheit.

TTC Karla VIII – DJK Müllenbach IV  8:0

TTC Dernau III – TTC Karla VIII  8:4

Dem glatten Sieg über Müllenbach folgte eine Niederlage in Dernau, da man dort ohne Spitzenspieler Hartwig Münch antrat. Die Gegenzähler erzielten das Doppel Luca Harwardt/Peter Willamowski sowie Luca Harwardt (2) und Max Kallweitt im Einzel.

Jugend

TTC Karla I – TSG Urbach-Dernbach I  7:7

Das Remis der 1. Jugend kam unter großer Mithilfe der Gäste zustande, da diese nur mit drei Spielern anreisten. Neben vier kampflosen Zählern reichten dann drei Erfolge gegen den schwachen Ersatzspieler der Westerwälder zur Punkteteilung.

SV Oedingen I – TTC Karla II  1:8

Durch den überlegenen Sieg in Oedingen verteidigte die 2. Jugend die Tabellenführung mit nunmehr 9:1 Punkten. Moritz Ulrich, Philip Hansen und Matheo Harwardt behielten eine weiße Weste.

TuS Kehrig II – TTC Karla III  8:4

Mit nur drei Stammspielern verpasste die 3. Jugend ein erfolgreiches Abschneiden in Kehrig. Je zwei Einzelsiege von Tobias Braun und Robert Danklmayer waren zu wenig, da ihre Mitspieler erfolglos blieben.

Vorschau

Das kommende Wochenende sieht für die Vereinsteams nur ein kleines Programm vor.
Am Freitag, 09.03., 20 Uhr erwartet die 3. Mannschaft den TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler II. Ob die Wiedergutmachung für die blamable 0:9-Hinrundenniederlage gelingt, bleibt abzuwarten.
Erneut chancenlos ist zur gleichen Zeit die 7. Mannschaft gegen den Tabellenzweiten TTF Dedenbach I.









TTC Karla auf Facebook