News aus dem Verein




weitere Spielberichte vom 18.03.2018

SG Sinzig-Ehlingen IV – TTC Karla III  3:9

So klar wie das Ergebnis vermuten lässt, verlief die Partie in Sinzig keineswegs. Die Einheimischen leisteten erheblichen Widerstand und hatten nur das Pech, von sechs Spielen im Entscheidungssatz fünf zu verlieren. Die „Dritte“ legte einen Superstart hin.  Nach dem Gewinn aller drei Eingangsdoppel baute sie den Vorsprung auf 6:0 aus und hielt diesen Abstand bis zum Schluss. Angeführt von dem mit zwei Siegen in den Spitzeneinzeln fantastisch aufspielenden Klaus Scholz trugen sich Friedhelm Sebastian, Holger Schmitz, Wolfgang Schneider und Klaus Schneider je einmal in die Siegerliste ein. Mit nunmehr 15:15 Punkten hat die „Dritte“ den 6. Platz vorzeitig sicher.

TTC Karla IV – TTV Löhndorf I  8:8

Beide Teams mussten auf zweifachen Ersatz zurückgreifen, wobei die 4. Mannschaft mit Max Hebestreit (2) und Luca Harwardt einen 3:1-Vorteil erzielte. Auffälligster Akteur war aber Simon Münster, der in der Mitte zwei Siege einfuhr. Je einmal konnten sich Benedikt Baums und Rainer Rönn durchsetzen. Nicht richtig rund lief es bei den Doppeln. In vier Partien sprang nur ein Erfolg durch Rainer Rönn/Max Hebestreit heraus. Bei dem ausgeglichenen Punktekonto von 14:14 ist der „Vierten“ der 6. Platz nicht mehr zu nehmen.

TTC Karla VI – TTC Kripp II  8:3

Durch den überraschenden Sieg über die Kripper Reserve hat die 6. Mannschaft die untere Tabellenregion endgültig verlassen. Mit nunmehr 13:15 Punkten hat man sich im Mittelfeld etabliert und den 5. Platz gefestigt. Das Grafschafter Quartett ging voller Elan zur Sache und kaufte den Gästen den Schneid ab. Die herausragenden Akteure waren Martin Kallweitt und Werner Minwegen mit drei bzw. zwei Einzelsiegen. Weitere Erfolge steuerten Gottfried Schneider, Günther Klein und das Doppel Gottfried Schneider/Walter Mombauer bei.

SV Reifferscheid IV – TTC Karla VIII  4:8

Mit dem einkalkulierten Pflichtsieg kehrte die 8. Mannschaft aus der Eifel zurück. Hartwig Münch und Peter Willamowski sorgten mit je drei Einzelsiegen und einem gemeinsamen Doppelerfolg fast im Allleingang für den doppelten Punktgewinn. Den fehlenden achten Zähler markierte Max Kallweitt.

Jugend

TTV Andernach II – TTC Karla I  3:8

Mit dem Sieg in Andernach konnte die 1. Jugend ihr Punktekonto mit 6:6 ausgleichen und sich auf den 6. Platz verbessern. Maßgeblichen Anteil am Sieg hatten die beiden Ersatzspieler Moritz Ulrich und Philip Hansen, die zusammen für fünf Zähler gut waren. Zwei Erfolge von Max Hebestreit und der Doppelgewinn von Max Hebestreit/Christian Baums machten alles klar.

TTG Kalenborn/Altenahr III – TTC Karla III  8:4

Von massiven Personalproblemen war die 3. Jugend betroffen. Da in Altenahr nur ein Stammspieler zur Verfügung stand, musste das Quartett mit drei Spielern aus der 4. Jugend aufgefüllt werden. Somit war die Niederlage unvermeidbar. Mit je einem Einzelsieg hielten Nico Drolshagen, Sina Biernath, Sebastian Bauholz und Elias Klein diese in Grenzen.

TTC Karla IV – DJK Ochtendung II  6:8

Die 4. Jugend scheiterte nur knapp am ersten Punktgewinn. Sina Biernath und Sophia-Marie Knieps legten gemeinsam im Einzel und Doppel fünf Zähler vor. Hinzu kam aber nur noch ein Zähler von Kilian Knieps.

Vorschau

Am Freitag, 23.03., 20 Uhr hat die 5. Mannschaft den SC Niederzissen II zu Gast. Gegen den Tabellenführer und voraussichtlich neuen Titelträger sind die Einheimischen absolut chancenlos.
Ein weiteres Treffen beider Vereine findet am Freitag in Niederzissen statt. Mit der Erstgarnitur der Brohltaler und der 2. Mannschaft der Grafschafter stehen sich zwei Teams im Kampf um den Relegationsplatz in der 2. Bezirksliga gegenüber. Das Hinspiel konnte die „Zweite“ überraschend mit 9:7 gewinnen. Schon mit einem Remis könnte man Niederzissen mit einem Punkt Vorsprung weiterhin auf Distanz halten.
Nach einer mehrwöchigen Pause greift die Damenmannschaft wieder ins Spielgeschehen ein. Am Samstag, 24.3., 18 Uhr empfängt sie die TTF Asbacher Land II und strebt eine Wiederholung des Hinrundenerfolgs an.
Nach dem vorzeitigen Titelgewinn ist die Partie der 1. Mannschaft am Samstag, 24.03., 18,30 Uhr beim TTC Kripp I eigentlich bedeutungslos geworden. Aber die Grafschafter wollen die Saison natürlich ohne Niederlage absolvieren und gelten als klarer Favorit. 






TTC Karla auf Facebook