News aus dem Verein




Spielberichte vom 24.03.2018

Kantersieg der „Ersten“ in Kripp

Leichtes Spiel hatte die 1. Mannschaft bei dem ohne seinen Spitzenspieler Andreas Schmickler angetretenen Tabellenvorletzten TTC Kripp. Nach dem souveränen 3:0-Auftakt durch die Doppel gaben sich die Akteure der „Ersten“ auch in den Einzeln keine Blöße und landeten einen 9:0-Kantersieg. Bei den beiden einzigen knappen Spielen verpassten es die Kripper, wenigstens den Ehrenpunkt zu ergattern. Auch nach dem bereits in der Vorwoche errungenen Meistertitel ist es das Ziel der „Ersten“, die gesamte Saison ungeschlagen zu bleiben.

SC Niederzissen I – TTC Karla II  9:3

Der Niederzissener Erstgarnitur gelang die Revanche für die Hinrundenniederlage mehr als eindrucksvoll. Nach einem 4:0-Auftakt war das Brohltaler Sextett bereits frühzeitig auf der Siegerstraße und ließ das Grafschafter Team erst gar nicht zur Entfaltung kommen.
Die „Zweite“ musste allerdings ihre Stammspieler Christian Drescher und Frank Powelz ersetzen. Ob  man in Bestbesetzung eine Chance gehabt hätte, darf andererseits bezweifelt werden, denn nur der überragende Nachwuchsspieler Justus Ulrich präsentierte sich in Höchstform. In großartiger Manier gewann er beide Spitzeneinzel. Dem konnte nur noch Andreas Lafontaine einen Zähler hinzufügen. Durch diese Niederlage ist Niederzissen wieder vorbeigezogen und die „Zweite“ auf den Relegationsplatz abgerutscht, der ihr aber in jedem Fall sicher ist.

SG Bad Breisig I – TTC Karla III  9:2

Die 3. Mannschaft geriet in Breisig gewaltig unter die Räder. Die Badestädter bestimmten eindeutig das Spielgeschehen und dominierten die Partie fast nach Belieben. Friedhelm Sebastian und Mona Scholz verhinderten eine Zu-Null-Schlappe. Als einziger Trost für die Akteure bleibt die Tatsache, dass ihnen der 6. Platz nicht mehr zu nehmen ist.

SV Reifferscheid I – TTC Karla IV  5:9

Obwohl die 4. Mannschaft ohne ihren Spitzenspieler Benedikt Baums und mit dreifachem Ersatz in die Eifel fahren musste, kehrte sie mit einem überzeugenden Sieg zurück. Gleich drei Akteure steuerten zwei Einzelsiege bei. Simon Münster und die Ersatzspieler Max Hebestreit und Torge Götte boten exzellente Leistungen. Ein Einzelsieg von Rainer Rönn sowie Erfolge der Doppel Simon Münster/Torge Götte und Wolfgang Meyer/Wolfgang Klöckner machten den doppelten Punktgewinn perfekt.

TTC Karla V – SC Niederzissen II  4:9

Die 5. Mannschaft hielt die Niederlage gegen den neuen Titelträger der 1. Kreisklasse in Grenzen. Das Doppel Jürgen Mombauer/Karl-Heinz Mombauer sowie die Einzelsieger Wolfgang Baum, Max Hebestreit und Luca Harwardt zeichneten dafür verantwortlich.

SV Reifferscheid II – TTC Karla VII  8:4

SG Sinzig/Ehlingen VI – TTC Karla VII  8:4

Nach den beiden Niederlagen ist der Abstieg der 7. Mannschaft endgültig  besiegelt. Als Aufsteiger war man in der 3. Kreisklasse von Beginn an überfordert und bildete während der gesamten Saison das Schlusslicht. Eine herbe Enttäuschung war jetzt die Niederlage im Kellerduell in Reifferscheid. Einziger Lichtblick war Torge Götte mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg mit Ralf Münch.
Auch in der zweiten Begegnung lief es nicht besser. Alle Bemühungen, bei den Kombinierten zu einem Punktgewinn zu kommen, waren vergebens. Einzelsiege von Torge Götte, Wolfgang Klöckner, Ralf Münch sowie ein Doppelerfolg reichten nicht.

Damen

TTC Karla – TTF Asbacher Land II  8:4

Nach einer sechswöchigen Wettkampfpause kehrte das Damenteam mit dem angestrebten Sieg gegen die Gäste aus dem Westerwald in den Spielbetrieb zurück. Nach dem 2:0-Auftakt durch die Doppel Andrea Meyer/Monika Meyer und Patricia Rech/Cara Lenz brachte die großartig auftrumpfende Andrea Meyer mit drei Einzelsiegen das Quartett entscheidend in Front. Sehr stark spielte auch ihre Schwester Monika, die zweimal erfolgreich war. Den achten Zähler verbuchte Patricia Rech.

Jugend

TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler II – TTTC Karla IV  8:0

TTC Karla IV – SG Sinzig/Ehlingen VI  0:8

Die beiden Zu-Null-Niederlagen zeigen erneut, dass die 4. Jugend in der 3. Kreisklasse zu hoch eingestuft wurde.

Vorschau

In einer vom letzten Spieltag vorgezogenen Partie empfängt die Damenmannschaft am Mittwoch, 04. April, 20 Uhr den TTC Zugbrücke Grenzau. Dabei will das Grafschafter Team die bittere 1:8-Hinrundenniederlage vergessen machen. Dies dürfte allerdings nur möglich sein, wenn man die Bestbesetzung an die Tische bringt.






TTC Karla auf Facebook