News aus dem Verein




Spielberichte vom 08.04.2018

War das die Rettung für die „Zweite“ ?

Der überraschende 9:6-Erfolg der 2. Mannschaft gegen den TTV Andernach II lässt die Grafschafter auf den direkten Klassenerhalt in der 2. Bezirksliga hoffen. Durch diesen Sieg rückten sie vom Relegationsplatz auf den gegebenenfalls rettenden siebten Rang vor und verwiesen den SC Niederzissen auf den Relegationsplatz. Bei dem Restprogramm beider Teams sollte sich normalerweise daran nichts mehr ändern. Dass man die Andernacher Reserve bezwingen konnte, lag zum einen an einer starken Vorstellung der Einheimischen und zum anderen daran, dass die Gäste ohne ihren Spitzenspieler antraten. Den Grundstein zum Sieg legten Frank Powelz und Peter Hellenthal mit einer 4:0-Bilanz am unteren Paarkreuz sowie Domenic Wamig mit zwei Erfolgen am Spitzenpaarkreuz, wobei er beim 11:9 bzw. 12:10  im Entscheidungssatz jeweils Nervenstärke bewies. Justus Ulrich und Christian Drescher steuerten gemeinsam die restlichen Zähler bei.

TTV Andernach  III – TTC Karla I  3:9

In dem eigentlich bedeutungslosen Treffen der 1. Mannschaft beim Schlusslicht und Absteiger Andernach III traten beide Teams mit dreifachem Ersatz an, wobei die „Erste“ sogar ihren Spitzenspieler Stefan Ockenfels ersetzen musste. Der für ihn ans vordere Paarkreuz aufgerückte Peter Klöckner löste aber seine Aufgabe mit einer tadellosen Leistung und zwei Einzelsiegen. Ihm gleich tat es in der Mitte Marco Zabbei mit zwei glatten 3:0-Siegen. Weitere Erfolge steuerten Marvin Krupp, Justus Ulrich und René Küls bei. Zu Beginn der Partie hatten sich die Doppel Marvin Krupp/Marco Zabbei und René Küls /Simon Münster durchgesetzt.

TTC Karla IV – TTC Dernau I  8:8

Zu einem unerwarteten Punktgewinn kam die 4. Mannschaft gegen den allerdings nicht in Bestbesetzung angetretenen Tabellenzweiten. Vier Stunden lieferten sich die beiden Teams ein spannendes Match, das um Mitternacht mit einem Remis endete. Zum Auftakt waren die Gastgeber durch die Doppel Rainer Rönn/Max Hebestreit und Wolfgang Meyer/Torge Götte mit 2:1 in Führung gegangen, was die Dernauer mit dem Gewinn des Schlussdoppels wieder ausglichen. In den Einzeln konnte auch kein Team Vorteile erzielen. Bei den Grafschaftern gingen alle Akteure einmal als Sieger und einmal als Verlierer von den Tischen.

DJK Müllenbach I – TTC Karla V  9:1

Die 5. Mannschaft musste auf ihrer Abschiedstour aus der 1. Kreisklasse in Müllenbach eine weitere deutliche Niederlage hinnehmen. Max Hebestreit verhinderte eine Zu-Null-Schlappe.

Damen

TTC Karla – TTC Zugbrücke Grenzau  8:4

TTC Karla – TuS Mosella Schweich  3:8

Mit einem Sieg und einer Niederlage erfüllten sich die Vorgaben des Damenteams für den Doppelspieltag.
In der vom letzten Spieltag vorgezogenen Partie gegen Grenzau gelang der Damenmannschaft die Revanche für die bittere 1:8-Hinrundenniederlage recht eindrucksvoll. In Bestbesetzung und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hatte man das Westerwälder Team diesmal im Griff. Nach dem 2:0-Auftakt durch die Doppel baute das Grafschafter Quartett die Führung auf 5:0 aus und ließ sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen. Imponierend die Vorstellung von Patricia Rech, die beide Spitzeneinzel souverän gewann. Ebenfalls zwei Siege steuerte Andrea Meyer bei, während Mona Scholz und Monika Meyer je einmal erfolgreich waren.            
In der zweiten Partie gegen den neuen Titelträger TuS Schweich gab es die einkalkulierte Niederlag. Das Ergebnis hätte jedoch durchaus knapper ausfallen können, da vier Spiele erst im Entscheidungssatz verloren gingen. Die drei Gegenzähler verbuchten Monika Meyer und Irmgard Schumacher im Einzel sowie im Doppel.
Mit nunmehr 14:12 Punkten nimmt die Damenmannschaft den 3. Platz ein, den sie auch im letzten Spiel am Sonntag in Weißenthurm behaupten sollte.

Vorschau

Am Freitag, 13.04., 20 Uhr heißt es in der Mehrzweckhalle Lantershofen zweimal Karla gegen Kalenborn/Altenahr.
Die 2. Mannschaft trifft auf die Erstgarnitur der Kombinierten. Die Gäste haben sich mittlerweile auf den 3. Tabellenplatz vorgearbeitet und gelten eindeutig als Favorit.
In der zweiten Partie wird die 3. Mannschaft gegen die Reserve der Kombinierten ebenfalls nichts ausrichten können, zumal die Gäste noch im Titelrennen mitmischen wollen.
Am Mittwoch, 18.04., 20 Uhr geht es in der Mehrzweckhalle in Lantershofen beim Derby zwischen der 6. Mannschaft und dem TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler III um die Plätze fünf und sechs in der 2. Kreisklasse. Der „Sechsten“ würde dabei schon ein Remis reichen.






TTC Karla auf Facebook