News aus dem Verein




Spielberichte vom 15.04.2018

Großartiger dritter Platz des Damenteams in der Rheinlandliga

Mit dem 8:3-Sieg bei der SG Weißenthurm/Kettig beschloss die Damenmannschaft die Saison. Der dritte Platz in der Endabrechnung der Rheinlandliga, der höchsten Klasse im Rheinland, mit 16:12 Punkten, bedeutet für die Grafschafter Damen als Aufsteiger die Krönung einer exzellenten Leistung. In Weißenthurm glänzten besonders Andrea Meyer mit drei und Mona Scholz mit zwei Einzelsiegen. Patricia Rech, Christiane Böttcher und das Doppel Patricia Rech/Mona Scholz steuerten die restlichen Zähler bei.

Die „Zweite“ sichert endgültig den Klassenerhalt

Die 2. Mannschaft läuft gegen Saisonende offensichtlich zur Höchstform auf. Nach dem überraschenden Sieg gegen Andernach II in der Woche zuvor ließ sie jetzt die nächste faustdicke Überraschung folgen.
Mit dem 9:5-Sieg gegen den Tabellendritten TTG Kalenborn/Altenahr I machte die „Zweite“ am vorletzten Spieltag den endgültigen Klassenverbleib perfekt. Beide Teams mussten mit Ersatz antreten, da ihre jeweilige Nummer drei, Christian Drescher bzw. Hans Baums, krankheitsbedingt ausfielen. Die „Zweite“ startete mit einer 2:1-Führung durch die Doppel Domenic Wamig/Frank Powelz und Thomas Uerz/ Peter Hellenthal. Dann gingen aber die Kombinierten durch vier Einzelerfolge mit 5:2 in Front. Die Einheimischen ließen sich dadurch jedoch nicht entmutigen. Vielmehr gab dieser Rückstand dem Team neuen Anreiz, und es begann eine sensationelle Aufholjagd mit sieben Siegen in Folge. Am oberen Paarkreuz unterlag Justus Ulrich Frank Rothhaß, besiegte aber in einem Klassespiel Gabriel Nelles. Domenic Wamig verlor gegen Gabriel Nelles, bezwang aber Frank Rothhaß. In der Mitte gestalteten Frank Powelz und Thomas Uerz ihre Spiele ausgeglichen. Am unteren Paarkreuz dominierten die Karla-Akteure auf der ganzen Linie. Zweimal Peter Hellenthal und einmal Ersatzspieler Benedikt Baums präsentierten eine 3:0-Bilanz und setzten den Schlusspunkt eines fantastischen Sieges.

TTC Karla III –TTG Kalenborn/Altenahr II  4:9

Im erwarteten Rahmen fiel die Niederlage der 3. Mannschaft gegen den Tabellendritten der Kreisliga aus. Nach den Eingangsdoppeln lag man schon mit 0:3 hinten. In den Einzeln begeisterte zwar Friedhelm Sebastian mit zwei Siegen an der Spitze, aber es kam nur noch jeweils ein Erfolg von Klaus Schneider und Mona Scholz hinzu.

TTC Karla IV – SV Oedingen I  7:9

Die 4. Mannschaft unterlag dem Tabellendritten in einem Nachholspiel zwar nur äußerst knapp, konnte mit der abgelieferten Leistung aber trotzdem keineswegs zufrieden sein, da Oedingen ohne seine beiden Spitzenspieler antrat. Voll überzeugen konnte lediglich Wolfgang Meyer mit zwei Siegen am oberen Paarkreuz. Einen guten Eindruck hinterließ außerdem Torge Götte, der am unteren Paarkreuz zweimal punktete. Ansonsten gab es mehr Schatten als Licht.

SV Reifferscheid I – TTC Karla V  9:5

Wieder einmal konnte die 5. Mannschaft die Chance auf den ersten Punktgewinn nicht nutzen. Nach einer 5:4-Führung hatte sie ihr Pulver verschossen und musste die Gastgeber ziehen lassen. Allerdings hatte man in fünf von sechs Fünf-Satz-Spielen das Nachsehen. Erfolge erzielten die Doppel Wolfgang Baum/Max Hebestreit und Jürgen Mombauer/Karl-Heinz Mombauer sowie Wolfgang Baum, Max Hebestreit und Jürgen Mombauer im Einzel.

TV Heppingen I – TTC Karla VII  8:1

Für die 7. Mannschaft reichte es im Nachholspiel in Heppingen lediglich zum Ehrenpunkt durch Ralf Münch.

TTC Karla VIII – SG Sinzig/Ehlingen VIII  8:0

Das Duell der beiden achten Mannschaften entschied das Grafschafter Quartett überaus deutlich für sich. Hartwig Münch, Christiane Böttcher, Peter Willamowski und Markus Powelz hatten die Gäste fest im Griff.

Jugend

TTV Andernach III – TTC Karla III  8:3

Der 3. Jugend standen in Andernach nur drei Spieler zur Verfügung, sodass der Tabellenführer leichtes Spiel hatte. Tobias Braun und Jan-Luca Poltorak markierten im Einzel und Doppel die drei Gegenzähler.

TTC Karla IV – SV Oedingen III  8:0

Da Oedingen wegen Personalproblemen auf die Austragung des Spiels verzichtete, wird es kampflos für die 4. Jugend gewertet, die damit zu den ersten Pluspunkten kam.

Vorschau

Vor der Meisterschaftsfeier am Samstag, 21.04., muss die 1. Mannschaft noch ihr letztes Meisterschaftsspiel bestreiten. Zum Saisonausklang hat sie um 16 Uhr die TTG Kalenborn/Altenahr I zu Gast. Diese Partie ist zwar für die Tabellensituation bedeutungslos, da die „Erste“ ja als Titelträger feststeht und die Kombinierten den 3. Platz sicher haben. Dennoch ist ein interessantes Spiel zu erwarten, da das Grafschafter Sextett die Saison ungeschlagen beenden will und die Gäste nach der knappen Hinrundenniederlage nicht chancenlos sind. Jedenfalls werden beide Teams anschließend gemeinsam feiern.
Mit Heimspielen beschließen bereits am Freitag, 20.04., 20 Uhr die 2. und die 3. Mannschaft die Saison. Die 2. Mannschaft trifft auf die TTG Pellenz I, die man im Hinspiel überraschend mit 9:7 bezwingen konnte. Nach dem gesicherten Klassenerhalt kann man ohne Druck in diese Partie gehen und locker aufspielen.
Die 3. Mannschaft gilt gegen den Tabellenzweiten TTF Remagen I als klarer Außenseiter.






TTC Karla auf Facebook