News aus dem Verein




Spielberichte vom 22.04.2018

Galavorstellung der „Ersten“ zum Saisonabschluss

Vor der Meisterschaftsfeier hatten die Vereinsteams zum Saisonausklang noch ein volles Programm zu absolvieren. In der 2. Bezirksliga standen sich in der Mehrzweckhalle in Lantershofen mit der 1. Mannschaft als bereits feststehendem Titelträger und dem Tabellendritten TTG Kalenborn/Altenahr I zwei Spitzenteams gegenüber. Während es in der Vergangenheit in Altenahr meist einen knappen Karla-Sieg gab, fiel dieser in Lantershofen stets glatt aus. Und auch diesmal war es nicht anders. Das Grafschafter Sextett, Peter Klöckner fiel kurzfristig durch eine Verletzung aus, bot nochmals eine meisterliche Leistung und überrollte die Gäste von der Ahr mit einem außergewöhnlich hohen 9:1-Sieg. Nach dem 3:0-Auftakt durch die Doppel entfachte die „Erste“ auch in den Einzeln ein wahres Feuerwerk und überließ den Kombinieten lediglich durch Uwe Fischer den Ehrenpunkt. Die herausragenden Kräfte auf Karla-Seite waren Stefan Ockenfels und Marvin Krupp, die gegen die starke Gästespitze eine blitzsaubere 4:0-Bilanz hinzauberten. Wie dominant die 1. Mannschaft die Klasse beherrschte, zeigt das sensationelle Punktverhältnis von 35:1.

TTC Karla II –TTG Pellenz I  6:9

Die 2. Mannschaft konnte den Hinrundenerfolg nicht wiederholen. Den in Bestbesetzung angetretenen Gästen gelang die verdiente Revanche. Als bester Spieler der Einheimischen profilierte sich der zweifache Sieger Frank Powelz. Weitere Erfolge erzielten Domenic Wamig, Christian Drescher, Thomas Uerz und das Doppel Domenic Wamig/Frank Powelz. Die „Zweite“, vor der Saison nach dem Aufstieg als Abstiegskandidat gehandelt, übertraf mit dem Klassenverbleib und Platz sieben bei 15:21 Punkten alle Erwartungen.

TTC Karla III – TTF Remagen I  5:9

Die 3. Mannschaft leistete dem Tabellenzweiten zwar energischen Widerstand, konnte die Römerstädter aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Zu Einzelsiegen durch Andreas Schneider, Klaus Scholz, Wolfgang Schneider und Friedhelm Sebastian gesellte sich noch ein Doppelerfolg von Klaus Scholz/Friedhelm Sebastian. Mit Platz sechs im Endklassement und 15:21 Punkten liegt die „Dritte“ durchaus im Soll.

SC Niederzissen II – TTC Karla IV  9:3

Mit einer Notbesetzung trat die 4. Mannschaft die Fahrt ins Brohltal an und durfte den Gastgebern zum Titelgewinn in der 1. Kreisklasse gratulieren. Mehr als drei Gegenzähler ließen die Einheimischen dann aber nicht zu. Zwei davon gingen auf das Konto von Benedikt Baums, der einen Supertag erwischt hatte und beide Spitzeneinzel gewann. Den dritten Zähler markierte Torge Götte. Mit Platz sechs bei 17:19 Punkten schloss die „Vierte“ die Saison zufriedenstellend ab.

SV Ramersbach – TTC Karla V  9:3

Im Kellerduell der 1. Kreisklasse kassierte die 5. Mannschaft eine deftige Niederlage. Allerdings war man durch den Ausfall von Dieter Schäfer und Max Hebestreit stark geschwächt. Ein Doppelerfolg durch Thomas Schierack/Wolfgang Baum sowie Einzelsiege von Jürgen Mombauer und Luca Harwardt blieben die bescheidene Ausbeute. Als Schlusslicht mit 0:36 Punkten tritt die „ Fünfte“ den Abstieg in die 2 Kreisklasse an.

TTC Karla VI – TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler III  8:2

Oberahrtaler Spfr. I – TTC Karla VI  8:0

Mit einem Sieg und einer Niederlage beendete die 6. Mannschaft die Meisterschaftsrunde. Im Derby gegen die Kreisstädter wartete sie mit einer imponierenden Vorstellung auf und landete einen in dieser Höhe unerwarteten Sieg, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung.
Werner Minwegen (2), Gottfried Schneider (2), Martin Kallweit (2), Helmut Kappen und das Doppel Werner Minwegen/Martin Kallweit verdienten sich Bestnoten. Bei der Übermannschaft der 2. Kreisklasse, dem Meister aus Oberahrtal, ging man erwartungsgemäß sang- und klanglos unter. Der 5. Platz mit 15:17 Punkten bedeutet erheblich mehr als man sich vor Saisonbeginn ausgerechnet hatte.

TTSG Kempenich/Spessart II – TTC Karla VII  8:1

Im Kellerduell der 3. Kreisklasse musste die 7. Mannschaft in Kempenich eine deutliche Niederlage einstecken. Nur Yann L`Hermitte konnte sich einmal durchsetzen. Mit 3:37 Punkte auf dem letzten Tabellenplatz verabschiedet sich die „Siebte“ nach einem  Jahr wieder zurück in die 4. Kreisklasse.

SV Ramersbach III – TTC Karla VIII  8:4

Beim Titelträger der 5. Kreisklasse in Ramersbach zog sich die ohne ihren Spitzenspieler Hartwig Münch angetretene 8.Mannschaft achtbar aus der Affäre. Das war vor allem ein Verdienst des Nachwuchsspielers Luca Harwardt, der drei prächtige Einzelsiege einfuhr. Max Kallweitt war einmal erfolgreich. Die „Achte“ beschloss die Saison mit 27:13 Punkten auf einem guten 4. Platz.

Jugend

TTC Karla I – TTG Moseltal I  3:8

TTC Karla I – TTC Ockenfels II  7:7

Nach der Niederlage gegen den neuen Titelträger Moseltal gelang gegen den Tabellendritten Ockenfels immerhin ein Remis. Auffälligster Akteur gegen die Gäste von der Mosel war Luca Harwardt mit zwei Einzelsiegen. Gegen Ockenfels hinterließen Torge Götte und Luca Harwardt mit je zwei Erfolgen den besten Eindruck. Mit Platz sechs in der Bezirksliga bei 7.9 Punkten liegt die 1. Jugend im Plan.

TuS Kehrig I – TTC Karla II  5:8

SV Hatzenport-Löf I – TTC Karla II  8:1

Während die 2. Jugend beim Meisterteam in Hatzenport nur durch Lars Böttcher zum Ehrenpunkt kam, behauptete sie durch den Sieg in Kehrig den 2. Tabellenplatz mit 11: 5 Punkten. In Kehrig waren Ulrich Moritz, Philip Hansen und Matheo Harwardt mit je zwei Einzelerfolgen die Aktivposten des Grafschafter Quartetts.

TTC Karla III – SG Sinzig/Ehlingen V  5:8

Durch die Niederlage rutschte die 3. Jugend noch auf den 7. Platz im Endklassement bei 4:10 Punkten ab. Tobias Braun und Jan-Luca Poltorak sorgten gemeinsam für die fünf Gegenzähler.







TTC Karla auf Facebook