News aus dem Verein




Mit 13 Mannschaften in die neue Saison

Die seit Ende April laufenden Planungen für die Saison 2018/2019 konnten die Grafschafter Tischtennissportler jetzt zum Abschluss bringen.
Ende August werden wieder insgesamt 13 Vereinsteams an den Start gehen. Acht Herren-, vier Jugendmannschaften sowie ein Damenteam vertreten dann die Vereinsfarben. Besonders stolz ist man auf der Grafschaft, dass trotz ansonsten rückläufiger Tendenz erneut dieselbe Anzahl an Mannschaften wie im Vorjahr gemeldet werden konnte. Damit stellt der TTC Karla, wie schon seit Jahren, weiterhin die meisten Mannschaften eines Einzelvereins in der Region Ahrweiler/Mayen/Cochem-Zell.
Die 1. Mannschaft steht nach dem Aufstieg in die 1. Bezirksliga vor einer besonderen Herausforderung. Die Akteure sind sich der Schwere der Aufgabe in der höheren Klasse durchaus bewusst, gehen aber voller Zuversicht auf den angestrebten Klassenerhalt ins Meisterschaftsrennen.

Durch die Hereinnahme der starken Nachwuchsspieler Domenic Wamig und Justus Ulrich aus der letztjährigen „Zweiten“ ist die „Erste“ jedenfalls bestens gerüstet. Das Spitzenpaarkreuz bilden unverändert Stefan Ockenfels und Marvin Krupp. Die Mitte ist mit Peter Klöckner und Domenic Wamig sicherlich stark besetzt. Das gilt auch für das untere Paarkreuz mit Marco Zabbei und Justus Ulrich. Die junge Truppe,  die ausschließlich aus Spielern des eigenen Vereins besteht, lässt mit einem Durchschnittsalter von 24 Jahren für die Zukunft hoffen.

Nach der Abgabe ihrer beiden letztjährigen Spitzenspieler, Domenic Wamig und Justus Ulrich, an die „Erste“, gilt die 2. Mannschaft in der 2. Bezirksliga als Abstiegskandidat. In der Besetzung Christian Drescher, Frank Powelz, Thomas Uerz, Peter Hellenthal, Friedhelm Sebastian und Andreas Lafontaine steht das Sextett wohl auf verlorenem Posten. Leider ließ sich der von der Vereinsführung angedachte Rettungsversuch, Justus Ulrich zusätzlich als Spitzenspieler der „Zweiten“ einzusetzen, nicht verwirklichen, da für ihn durch das Mitwirken in der Jugend der TTG Kalenborn/Altenahr bereits eine doppelte Belastung besteht.

Auch für die 3. Mannschaft wird es in der kommenden Saison in der Kreisliga nicht leichter werden. Nach Abgabe ihres besten Spielers, Friedhelm Sebastian, an die „Zweite“ nimmt zwar Uwe Fischer aus der bisherigen „Ersten“ seinen Platz ein, wird aber aus gesundheitlichen Gründen voraussichtlich nicht voll einsatzfähig sein. Weitere Stammspieler sind Klaus Scholz, Benedikt Baums, Wolfgang Schneider, Holger Schmitz und Simon Münster. Als Joker im Hintergrund gilt Andreas Schneider, der bei einem Einsatz die Nummer zwei wäre.

Für die 4. Mannschaft gehen in der 1. Kreisklasse Wolfgang Meyer, Rainer Rönn, Patricia Rech und die drei Nachwuchsspieler Max Hebestreit, Luca Harwardt und Torge Götte auf Punktejagd.
Ein Tausch in der Bezeichnung gab es zwischen der 5. und 6. Mannschaft. Beide Teams spielen in der nächsten Saison in der 2. Kreisklasse.

Die neue „Fünfte“ geht mit Werner Minwegen, Gottfried Schneider, Martin Kallweitt, Helmut Kappen, Günther Klein, Walter Mombauer und Wolfgang Klöckner zahlenmäßig gut bestückt ins Rennen.

Die jetzt in „Sechste“ umbenannte vorjährige „Fünfte“ bleibt bis auf Max Hebestreit unverändert mit Dieter Schäfer, Wolfgang Baum, Thomas Schierack, Jürgen Mombauer und Karl-Heinz Mombauer.

Dies trifft auch für die 7. Mannschaft nach dem Abstieg in die 4. Kreisklasse zu. Wie bisher kommen Benedikt Fabritius, Yann L’Hermitte, Ralf Münch, Reinhold Münch und Werner Braun zum Einsatz.

Die 8. Mannschaft vertritt weiterhin die Vereinsfarben in der umbenannten 5. Kreisklasse, die jetzt 4. Kreisklasse (51) heißt. Von den neun gemeldeten Spielerinnen und Spielern dürften vorwiegend Hartwig Münch, Max Kallweit, Peter Willamowski und Markus Powelz zum Einsatz kommen.

Das Damenteam geht nach dem letztjährigen Aufstieg in die zweite Saison in der 1. Rheinlandliga. Erfreulicherweise steht das komplette bisherige Team mit Andrea Meyer, Patricia Rech, Mona Scholz, Monika Meyer, Irmgard Schumacher, Christiane Böttcher und Cara Lenz zur Verfügung.
Im Nachwuchsbereich erfolgt die Klasseneinteilung für die vier Vereinsteams erst später. Voraussichtlich wird die 1. Jugend wieder in der Bezirksliga vertreten sein.







TTC Karla auf Facebook