News aus dem Verein




Spielberichte vom 24.01.2015

Remis der „Ersten“ in Kottenheim

Die 1. Mannschaft traf bei der TTG Kottenheim/Bell II auf den erwartet starken Gegner. Der in Bestbesetzung angetretene Tabellenvierte erwies sich als ebenbürtig, sodass das 8:8 den Leistungen beider Teams gerecht wurde. Mit der Punkteteilung zeigten sich am Ende dann auch die Akteure der Gastgeber und der Gäste sowie die mitgereisten Fans zufrieden. Glanzstück der „Ersten“ war das vordere Paarkreuz mit einer beeindruckenden 4:0-Bilanz. Hatte man zwei Siege von Stefan Ockenfels eigentlich fest eingeplant, so überraschte Bastian Gies mit einer Superleistung.  Gegen die Kottenheimer Routiniers stellte der sein Spiel clever um und unterstrich mit seinen zwei Einzelsiegen, dass er an der Spitze angekommen ist.
Während in der Mitte Stefanie Klein und Peter Klöckner ihre Spiele ausgeglichen gestalten konnten, gingen am unteren Paarkreuz Marco Zabbei und der für den verhinderten Marvin Krupp eingesprungene Andreas Lafontaine leer aus. Das Unentschieden retteten im Schlussdoppel Stefan Ockenfels/Peter Klöckner, die auch bereits ihr Anfangsdoppel gewonnen hatten.

TTC Karla II – SG Sinzig/Ehlingen III  9:5

Wie in der Vorwoche gegen Kripp hatte die 2. Mannschaft auch gegen die Kombinierten mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Erst nach einem 1:4-Rückstand kam der Karla-Motor auf Touren und verhalf den Gastgebern noch zum Sieg. Während die Gäste am oberen Paarkreuz ein 3:1-Übergewicht besaßen, nur Christian Drescher konnte einmal punkten, dominierten die Grafschafter am mittleren und unteren Paarkreuz auf der ganzen Linie. Andreas Lafontaine, Peter Hellenthal, Frank Powelz und Klaus Schneider ließen nichts anbrennen. Zu Beginn der Partie hatten Oliver Retterath/Frank Powelz noch ein Doppel gewonnen. Mit nunmehr 21:1 Punkten behauptet die „Zweite“ weiterhin die Tabellenführung in der Kreisliga.
Drei Tage zuvor scheiterte die 2. Mannschaft dagegen im Regionspokal bereits in der ersten Runde. Beim klassentieferen SV Oedingen I kassierte das in Bestbesetzung angetretene Trio eine blamable 1:4-Klatsche.

TTC Karla III – TTC Karla IV  9:6

Die mit zweifachem Ersatz angetretene 3. Mannschaft musste sich im vereinsinternen Duell ganz schön strecken, um beide Punkte auf der Habenseite verbuchen zu können. Verlass war bei der „Dritten“ wiederum auf ihre Leistungsträger Friedhelm Sebastian und Wolfgang Meyer, die im Einzel und in den Doppeln nicht zu bezwingen waren. Aktivposten der „Vierten“ war Manfred Terboven, der ebenfalls ungeschlagen blieb.
Im Regionspokal hatte die „Vierte“ unter der Woche glatt mit 0:4 gegen den klassenhöheren TTC Kripp I verloren.

TTC Karla VI – SV Ramersbach I  3:9

Das hatte sich die 6. Mannschaft ganz anders vorgestellt. Nach der knappen 7:9-Hinrundenniederlage war man zuversichtlich, in heimischer Halle zumindest einen Punkt erobern zu können. Aber die Gastgeber wurden von dem Ramersbacher Sextett regelrecht überrollt. Nur das Doppel Paul Baums/Walter Mombauer sowie Gottfried Schneider und Wolfgang Klöckner, der in dieser Saison noch immer ungeschlagen ist, konnten einmal punkten.

SV Oedingen III – TTC Karla VIII  6:8

Das hätte leicht ins Auge gehen können. Die 8. Mannschaft musste schon ihr ganzes Können aufbieten, um in Oedingen zu beiden Punkten zu kommen. Zum Glück gaben sich die beiden Spitzenspieler Werner Minwegen und Hartwig Münch keine Blöße und erzielten alle möglichen sieben Zähler. Ein Sieg von Felix Mertes reichte dann zum knappen Gesamterfolg.

Jugend

SG Sinzig/Ehlingen III – TTC Karla II  8:4

Gegen die starken Kombinierten konnte die 2. Jugend die erwartete Niederlage in Grenzen halten. Joshua Rönn hinterließ als zweifacher Sieger den besten Eindruck..

TTV Andernach I – TTC Karla III  8:3

In Andernach reichte es für die 3. Jugend nur durch Max Hebestreit (2) und Christian Baums zu Erfolgen, sodass die Niederlage auch in der Höhe dem Spielverlauf entsprach.

TTC Karla V – SG Sinzig/Ehlingen V  3:8

Die 5. Jugend traf auf einen übermächtigen Gegner und kam nur deshalb zu den drei Gegenzählern, weil die Gäste lediglich mit drei Spielern antraten.

Vorschau

Am Freitag, 30.01., 20 Uhr will die 2. Mannschaft ihre Erfolgsserie mit einem Sieg im Heimspiel gegen die TTG Kalenborn/Altenahr II fortsetzen.
Ebenfalls am Freitag, jedoch um 19.30 Uhr, empfängt die 5. Mannschaft zu einer vorgezogenen Partie den TTC Kripp II. Das ursprünglich für diesen Tag angesetzte vereinsinterne Duell der 4. gegen die 5. Mannschaft wurde verlegt.
Gleich zweimal muss am Wochenende die 1. Mannschaft ran. Am Freitag, 30.01., 20 Uhr bei den TTF Remagen I ist ebenso ein Sieg vorprogrammiert wie am Samstag, 31.01., 20 Uhr bei der TTG Pellenz I.
Eine kaum lösbare Aufgabe erwartet am Mittwoch, 04.02, 20 Uhr die 6. Mannschaft. Trotz Heimvorteil gilt sie gegen den Tabellenführer TTG Kalenborn/Altenahr III als krasser Außenseiter.
Stefanie Klein bei den Rheinlandmeisterschaften
Nicht zufrieden zeigte sich Stefanie Klein mit dem 13. Platz bei den Rheinlandtitelkämpfen der Damen-A-Klasse in Mülheim, für die sie sich als Regionsmeisterin qualifiziert hatte. Zwar besiegte sie in der Gruppenphase sensationell die Spitzenspielerin des Oberligisten TTC Wirges, Hannah Henschel, die später den 3. Platz belegte, mit 3:2, verlor aber ihre beiden anderen Partien. So reichte es zum Abschluss in ihrer Gruppe nur zum 4. Platz, womit sie den Einzug ins Viertelfinale verpasste. 






TTC Karla auf Facebook