News aus dem Verein




Spielberichte vom 11.11.2018

Überraschungscoup der „Dritten“ im Spitzenspiel

Das Treffen zweier Spitzenteams der Kreisliga zwischen der 3. Mannschaft und der TTG Kalenborn/Altenahr II stand für die Einheimischen unter keinen guten Vorzeichen. Unabhängig davon, dass die bisher verlustpunktfreien Gäste favorisiert waren, musste die „Dritte“ noch kurzfristig auf ihre Nummer eins, Uwe Fischer, verzichten, und auch ihre Nummer zwei, Andreas Schneider, stand nicht zur Verfügung. Aber anstatt deshalb zu resignieren, ging das Grafschafter Sextett die scheinbar unlösbare Aufgabe motiviert und voller Elan an. Zu Beginn der Partie tat man sich noch schwer. Nach den Eingangsdoppeln geriet die „Dritte“ mit 1:2 in Rückstand. In den anschließenden Einzeln aber lief das Team zur Höchstform auf und brachte nach einem 6:3-Zwischenstand mit 9:4 den Sieg unter Dach und Fach. Zwar fiel dieser zu hoch aus, denn drei Spiele wurden erst in der Verlängerung des fünften Satzes entschieden, aber das kann die fantastische Gesamtleistung der Gastgeber nicht schmälern. Glanzstück der „Dritten“ war das mittlere Paarkreuz, wo Wolfgang Schneider und Oliver Retterath eine tolle 4:0-Bilanz hinzauberten. Weitere Einzelsiege von Klaus Scholz und Benedikt Baums am oberen Paarkreuz sowie Simon Münster und Ersatzmann Wolfgang Meyer am unteren Paarkreuz stellten den doppelten  Punktgewinn sicher. Mit 12:2 Punkten führt die 3. Mannschaft weiterhin die Kreisligatabelle an.

SG Bad Breisg II – TTC Karla IV  9:6

Mit dem Nachholspiel in Breisig beendete die 4. Mannschaft bereits die eigentlich bis 8. Dezember andauernde Hinrunde. 4:8 Punkte werden vorausssichtlich in der späteren Halbzeittabelle der 1. Kreisklasse Platz fünf bedeuten. Trotz der großartigen Leistungen von Max Hebestreit und Torge Götte mit einer 4:0-Bilanz reichte es nicht zu einem Punktgewinn, da außerdem nur noch das Doppel Rainer Rönn/Max Hebestreit und Patricia Rech erfolgreich waren.

TTC Karla V – TTF Remagen II  7:7

Das Remis im Kellerduell der 2. Kreisklasse bescherte beiden Teams den ersten Pluspunkt. Die „Fünfte“ auf Platz acht und die Remagener auf Platz neun bleiben damit vor  Schlusslicht Kripp II. Werner Minwegen und Helmut Kappen retteten praktisch im Alleingang das Unentschieden. Beide boten mit je drei Einzelsiegen eine Galavorstellung. Helmut Kappen war zudem mit seinem Partner Gottfried Schneider im Doppel auch am siebten Zähler beteiligt.

Vorschau

Am Freitag, 16.11., 20 Uhr empfängt die 2. Mannschaft die TTF Remagen I. Nur wenn man die Bestbesetzung aufbieten kann, besteht die Chance auf einen Punktgewinn.
Zur gleichen Zeit hat die 7. Mannschaft die SG Bad Breisig III zu Gast.  Der Ausgang dieser Partie scheint offen zu sein.
Reisen müssen am Samstag, 17.11., die 1. Mannschaft und das Damenteam. Die „Erste“ tritt um 19 Uhr beim TTC Mülheim-Urmitz/Bhf. II an. Ziel der Grafschafter ist zumindest ein Remis.
Dies entspricht auch den Vorstellungen der Damenmannschaft, die allerdings ohne ihre Spitzenspielerin Andrea Guhlich in den Westerwald zum TTC Wirges fahren muss.







TTC Karla auf Facebook