News aus dem Verein




Spielberichte vom 02.12.2018

Die „Erste“ hat Platz vier sicher

Mit dem 9:6-Sieg beim Tabellenletzten TV Moselweiß I beendete die 1. Mannschaft die Hinrunde und sicherte sich bereits vor dem letzten Spieltag der ersten Halbserie in der Bezirksliga den vierten Tabellenplatz. Mit 11:7 Punkten zur Halbserie verlief die Saison für den Aufsteiger bisher optimal, und das ausgegebene Ziel Klassenerhalt dürfte praktisch schon erfüllt sein. Vor der Partie in Moselweiß hatte das Grafschafter Sextett einige Bedenken, da mit Stefan Ockenfels der beste Spieler ausfiel. Sein Fehlen machte sich dann auch deutlich bemerkbar, da Marvin Krupp und Peter Klöckner trotz beachtlicher Gegenwehr am Spitzenpaarkreuz erfolglos blieben. Dafür besaß die „Erste“ durch Justus Ulrich und Ersatzmann Thomas Uerz ein 4:0 Übergewicht am unteren Paarkreuz. In der Mitte gewann Domenic Wamig beide Einzel, und Marco Zabbei spielte 1:1. Zu Beginn der Partie hatten die Doppel Marvin Krupp/Domenic Wamig und Marco Zabbei/Justus Ulrich die „Erste“ mit 2:1 in Führung gebracht. Wenn dem Sieg auch der rechte Glanz fehlte, so zählte in erster Linie der doppelte Punktgewinn.

TTG Kalenborn/Altenahr I – TTC Karla II  9:1

Die Personalmisere der 2. Mannschaft erreichte am letzten Wochenende ihren unrühmlichen Höhepunkt. Nach dem Ausfall von Christian Drescher, Frank Powelz und Peter Hellenthal wurde Thomas Uerz noch an die „Erste“ abgegeben. Da die 3. Mannschaft zur gleichen Zeit ein Spiel um die Tabellenführung zu bestreiten hatte, musste auf Ersatz aus der 4. Mannschaft sowie der 1. und 2. Jugend zurückgegriffen werden. Unter diesen Umständen war die hohe Niederlage die logische Folge. Der Ehrenpunkt entsprang einer Superleistung von Andreas Lafontaine, der völlig überraschend den Altenahrer Spitzenspieler Frank Rothhaß bezwingen konnte.

TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler II – TTC Karla III  9:4

Die Niederlage in Ahrweiler kostete die 3. Mannschaft die Tabellenführung in der Kreisliga. Nach einer 3:2-Führung durch die Siege von Klaus Scholz und Andreas Schneider sowie des Doppels Klaus Scholz/Oliver Retterath brach die „Dritte“ ein, und Ahrweiler zog auf 8:3 davon. Wolfgang Schneider markierte noch den vierten Gegenzähler, aber dann war Schluss. Die Niederlage fiel wohl etwas zu deutlich aus, denn vier Partien gingen erst im Entscheidungssatz verloren.

TTC Kripp II – TTC Karla V  0:8

SV Ramersbach I – TTC Karla V  3:8

Die 5. Mannschaft befindet sich im Aufwind. Allerdings zählt von den beiden Erfolgen nur einer.
Der Sieg in Kripp war ein Muster ohne Wert, da die Kripper am Tag danach ihre Mannschaft zurückgezogen haben und deshalb alle Spiele annulliert wurden.
In Ramersbach geriet die „Fünfte“ durch den Verlust beider Anfangsdoppel und einer Einzelniederlage von Gottfried Schneider mit 0:3 ins Hintertreffen. Dadurch aufgeschreckt lief das Quartett zur Bestform auf und drehte den Spieß um. Mit acht Einzelsiegen in Folge sprang noch ein souveränes 8:3 heraus. Werner Minwegen trug sich drei Mal in die Siegerliste ein. Je zwei Mal waren Helmut Kappen und Martin Kallweitt erfolgreich. Ein Zähler ging auf das Konto von Gottfried Schneider.

TTC Karla VI – SV Ramersbach I  8:5

Zwei Tage nach der 5. Mannschaft hatte die “Sechste” Ramersbach zum Gegner und konnte ebenfalls einen Sieg landen. Beide Teams mussten zwei Stammspieler ersetzen, sodass die gleichen Bedingungen gegeben waren. In einer recht ausgeglichenen Partie waren die Doppel und der mit drei Einzelsiegen überragende Thomas Schierack die entscheidenden Pluspunkte für die „Sechste“. Stark spielten auch Dieter Schäfer (2) und Ersatzspieler Torge Götte.

TTC Karla VII – SV Oedingen III  8:2

Der 7. Mannschaft wurde der Sieg leicht gemacht, da die Gäste nur mit drei Akteuren antraten und dadurch drei Spiele kampflos abgaben. Die restlichen fünf Zähler erzielten Benedikt Fabritius und Walter Mombauer im Einzel und gemeinsam im Doppel.

DJK Müllenbach IV – TTC Karla VIII  0:8

In Müllenbach hatte die 8. Mannschaft leichtes Spiel und kam mühelos zu einem Kantersieg. Damit konnte sie ihr Punktekonto mit 7:7 ausgleichen.

Damen

TTC Karla – TuS Mosella Schweich  1:8

Ohne ihre beiden Spitzenspielerinnen Andrea Guhlich und Patricia Rech gab es für das Damenteam erwartungsgemäß gegen die sowieso favorisierten Gäste von der Mosel nichts zu ernten. Durch das Doppel Mona Scholz/Cara Lenz reichte es lediglich zum Ehrenpunkt. Mit nunmehr 5:11 Punkten rutschten die Damen auf den 8. Platz ab.

Jugend

TTC Karla II – TTG Kalenborn/Altenahr II  8:1

Durch den glatten Sieg über die Kombinierten übernahm die 2. Jugend mit nunmehr 11:1 Punkten die Tabellenführung der Kreisliga und untermauerte ihren Titelanspruch. Wie überlegen das Quartett den Gästen von der Ahr war, zeigt auch das Satzverhältnis von 24:3.

Vorschau

Am Freitag, 07.12., 20 Uhr kommt es in der Mehrzweckhalle in Lantershofen zum letzten der Kellerduelle in der 2. Bezirksliga. Dabei bietet sich für die 2. Mannschaft gegen die SG Sinzig/Ehlingen III vielleicht die Chance, den ersten Sieg einzufahren. Dazu ist es aber erforderlich, dass man in Bestbesetzung antreten kann.
Zur gleichen Zeit empfängt die 3. Mannschaft die TTSG Kempenich/Spessart I. Nach der Niederlage in Ahrweiler am vergangenen Spieltag kann man nur durch einen Sieg weiterhin an der Spitze mitmischen.
Zur letzten Hinrundenpartie muss das Damenteam am Samstag, 08.12., 14 Uhr bei der TTG Pellenz antreten. Diesmal soll mit dem stärksten Aufgebot endlich wieder ein Sieg herausspringen.






TTC Karla auf Facebook