News aus dem Verein




Spielberichte vom 24.02.2019

Damen schaffen Sprung ins Mittelfeld

Durch das 7:7 im Hinspiel gewarnt, ging das Damenteam gegen die TTG Pellenz motiviert und konzentriert an die Tische und legte einen Superstart hin. 2:0 hieß es nach den Eingangsdoppeln. Diesen Vorsprung baute das Team dann sogar auf 5:0 aus, bevor die Gäste mit ihrer stärksten Phase auf 5:3 verkürzten. Das Grafschafter Quartett ließ sich aber davon nicht von seiner Linie abbringen und brachte den Sieg mit 8:4 unter Dach und Fach. Dies war ein Verdienst des gesamten Teams. Patricia Rech und Monika Meyer setzten sich jeweils einmal durch und Andrea Guhlich und Mona Scholz feierten jeweils zwei Siege. Durch diesen Erfolg entfernte sich die Mannschaft wohl endgültig aus der Abstiegszone und fand Anschluss ans Mittelfeld. Bei 12:16 Punkten beträgt der Abstand zum ersten Abstiegsplatz bereits solide sechs Zähler.

TTG Pellenz I – TTC Karla II  9:3

Die Personalmisere bei der 2. Mannschaft hält unvermindert an. Auch in Pellenz standen nur drei Stammspieler zur Verfügung. Beim Tabellenführer hatte man  die Niederlage zwar einkalkuliert, schlug sich mit dem Rumpfteam aber dennoch achtbar. Siege des Doppels Friedhelm Sebastian/Oliver Retterath und von Frank Powelz am oberen Paarkreuz sowie von Ersatzmann Oliver Retterath am unteren Paarkreuz machten es den Gastgebern nicht ganz so leicht.

TTC Karla III – TTV Oberwinter I  8:8

Die 3. Mannschaft leistete sich gegen den Tabellenachten einen unerwarteten Ausrutscher. Die Hafenstädter sind offensichtlich nicht der Lieblingsgegner der „Dritten“. Bereits das Hinspiel konnte das Grafschafter Sextett nur knapp mit 9:7 gewinnen. Allerdings hatte man nach der bisher so dominanten Rückrunde jetzt mit einem sicheren Sieg gerechnet. Aber die Gastgeber fanden einfach nicht ihren Spielfluss und durften am Ende nach einem zwischenzeitlichen 5:8-Rückstand noch froh sein, wenigstens einen Punkt gerettet zu haben. Voll überzeugen konnten lediglich das Doppel Uwe Fischer/Wolfgang Schneider und Holger Schmitz im Einzel, die jeweils für zwei Zähler gut waren. Ansonsten gab es doch viel Leerlauf. Lediglich Uwe Fischer, Benedikt Baums und Simon Münster kamen noch je einmal im Einzel zum Zuge. Trotz des Punktverlustes behält die 3. Mannschaft mit 25:5 Punkten die Tabellenführung, büßte aber den Vorsprung auf die Mitbewerber im Titelkampf ein.

TTC Karla V – TuWi Adenau II  4:8

Die 5. Mannschaft leistete dem Tabellenzweiten erheblichen Widerstand und hielt die Niederlage in Grenzen. Aktivposten der „Fünften“ war Gottfried Schneider, der mit Helmut Kappen das Eingangsdoppel gewann und anschließend noch zwei Mal im Einzel als Sieger von der Platte ging. Wolfgang Klöckner war einmal erfolgreich.

SC Niederzissen III – TTC Karla VI  7:7

Dreieinhalb Stunden leisteten sich die beiden Teams ein spannendes Duell, das mit einem leistungsgerechten Remis endete. Dieter Schäfer rettete im letzten Spiel der Partie mit 13:11 im Entscheidungssatz die Punkteteilung für die „Sechste“. Alle Akteure der Gäste trugen zum Remis bei. Thomas Schierack, Wolfgang Baum und Dieter Schäfer setzten sich jeweils zwei Mal durch. Karl-Heinz Mombauer behielt einmal die Oberhand. Den möglichen Sieg vergaben Thomas Schierack/Dieter Schäfer im ersten Doppel, als sie eine 8:1-Führung im Entscheidungssatz noch vergeigten.

SC Niederzissen IV – TTC Karla VII  6:8

Für eine Riesenüberraschung sorgte die 7. Mannschaft in Niederzissen. Mit dem Sieg beim Spitzenreiter der 4. Kreisklasse hatte nun wirklich niemand gerechnet. Aber das mit zweifachem Ersatz angetretene Quartett hatte dabei einen Glücksgriff getan. Der eingesetzte B-Schüler Moritz Ulrich erwies sich als Volltreffer. Drei Einzelsiege und ein Erfolg im Doppel mit Benedikt Fabritius bedeutete die halbe Miete. Auch der zweite Ersatzspieler, Wolfgang Klöckner, begeisterte mit zwei Einzelerfolgen.

SG Sinzig/Ehlingen IX – TTC Karla VIII  3:8

Mit dem Sieg bei den Kombinierten festigte die 8. Mannschaft ihren fünften Tabellenplatz. Das gesamte Quartett trug zu dem Erfolg bei. Mit Topleistungen trumpften Max Kallweitt und Gideon Lenz auf. Drei Mal Max Kallweitt und zwei Mal Gideon Lenz sowie ein gemeinsamer Doppelerfolg lautete ihre beeindruckende Erfolgsbilanz.

Jugend

TTC Karla V – SV Oedingen III  6:8

Obwohl die Rückrunde bereits seit Anfang Januar läuft, absolvierte die 5. Jugend erst am vergangenen Wochenende ihr erstes Spiel. Dabei scheiterte sie äußerst knapp an einem Punktgewinn. Prächtig aufgelegt präsentierte sich Elias Lafontaine mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg mit seinem Partner Lukas Powelz. Alle Mitspieler errangen einen Einzelsieg.






TTC Karla auf Facebook