News aus dem Verein




Spielberichte vom 17.03.2019

Tabellenführer Mendig zu stark für die „Erste“

Die 1. Mannschaft musste gegen den Tabellenführer der 1. Bezirksliga, den SV Eintracht Mendig I, feststellen, dass der leistungsmäßige Abstand zu den Spitzenteams doch recht groß ist. Das Grafschafter Sextett verkaufte sich zwar so gut wie möglich, konnte die Gäste aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Durch Siege des Doppels Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und durch Einzelerfolge von Stefan Ockenfels und Marvin Krupp hielt die „Erste“ das Match bis zum 3:3 offen. Damit hatte sie aber ihr Pulver verschossen¸ Im weiteren Verlauf dominierten die Mendiger mehr oder weniger deutlich die Partie, sodass am Ende ein 9:3-Sieg stand. Zwei knappe Niederlagen im Entscheidungssatz hätten eventuell das Ergebnis etwas freundlicher gestalten können. Wie in der Vorwoche gegen Mülheim wurde den Fans auch diesmal, trotz der hohen Niederlage, ausgezeichneter Tischtennissport geboten.

SG Sinzig/Ehlingen III – TTC Karla II  9:3

In einem weiteren Kellerduell der 2. Bezirksliga kassierte die 2. Mannschaft die nächste bittere Niederlage. Obwohl man diesmal bis auf den in der Rückrunde nicht mehr zur Verfügung stehenden Peter Hellenthal alle Mann an Bord hatte, war das Sextett erneut überfordert.
Dabei verlief der Auftakt durch Siege der Doppel Thomas Uerz/Andreas Lafontaine und Christian Drescher/Frank Powelz nach Wunsch. Aber in den Einzeln war nur Thomas Uerz in der Lage, ein Spiel zu gewinnen. Zwar gingen vier Partien erst im Entscheidungssatz verloren, was mit Glück zu einem etwas besseren Ergebnis hätte führen können. Mit dieser Niederlage ist der Abstieg der 2. Mannschaft nun endgültig besiegelt.

TTC Karla III – TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler II  6:9

Die Niederlage im Lokalderby lässt die Träume der 3. Mannschaft auf den Titelgewinn wohl platzen. Die Konkurrenten Altenahr und Sinzig/Ehlingen haben jetzt alle Vorteile auf ihrer Seite. Wie im Hinspiel fanden die Grafschafter auch diesmal kein Rezept gegen die Kreisstädter, die offensichtlich der Angstgegner der „Dritten“ sind. Schon die Eingangsdoppel patzten bis auf die erfolgreiche Paarung Uwe Fischer/Wolfgang Schneider. In den Einzeln trumpften dann zwar Uwe Fischer und Klaus Scholz mit einer tollen 4:0-Bilanz am oberen Paarkreuz auf, standen damit aber praktisch allein auf weiter Flur. Nur Benedikt Baums konnte noch einen Zähler hinzufügen. Wolfgang Schneider, Holger Schmitz und Simon Münster hatten an diesem Tag nur Nieten gezogen.

SV Oedingen I – TTC Karla IV  9:7

Wie im Hinspiel bot die 4. Mannschaft dem Tabellenzweiten eine gleichwertige Partie, wurde dafür aber nicht belohnt und unterlag wiederum hauchdünn mit 7:9. Die Oedinger entschieden die Partie durch ein 4:0-Übergewicht an der Spitze und die totale Überlegenheit in den Doppeln mit ebenfalls 4:0. Wie in der Vorwoche in Breisig konnte die „Vierte“ ihre eklatante Doppelschwäche auch diesmal nicht ausmerzen. Dass das Ergebnis so knapp ausfiel, lag an den prächtigen Einzelleistungen von Patricia Rech, Torge Götte und Luca Harwardt, die eine 6:0-Bilanz präsentierten. Den siebten Zähler markierte Max Hebestreit.

TTC Karla VII – TTV Löhndorf II  1:8

Die Niederlage der 7. Mannschaft gegen den Tabellennachbarn fiel unerwartet deutlich aus. Trotz aller Bemühungen der Einheimischen sprang nur der Ehrenpunkt durch Yann L’Hermitte heraus. Die Gäste hatten einfach einen Lauf und waren stets etwas früher am Ziel.

TTC Karla VIII – SG Sinzig/Ehlingen VIII  8:2

Was wie eine Riesenüberraschung aussieht, relativiert sich bei genauerer Betrachtung. Der Tabellenführer Sinzig/Ehlingen trat auf der Grafschaft ohne seine drei stärksten Akteure und zudem mit nur drei Spielern an. Diese Chance ließ sich die „Achte“ natürlich nicht entgehen und landete einen glatten Sieg. Der nach längerer Pause wieder zum Einsatz gekommene Spitzenspieler Hartwig Münch und Wolfgang Klöckner legten gemeinsam fünf Zähler vor, die mit drei kampflosen Zählern die Niederlage der Kombinierten besiegelten.

Jugend

TTC Karla I – TTC Wirges I  2:8

TTC Karla I – TuS Weitefeld-Langenbach II  2:8

Die 1. Jugend musste die Erfahrung machen, dass in der 2. Rheinlandliga ein anderer Wind weht. Gegen die beiden Westerwaldvertreter gab es nichts zu ernten. In der Partie gegen Wirges konnte nur Justus Ulrich zweimal punkten. Im zweiten Spiel hatte neben Justus Ulrich auch Torge Götte ein Erfolgserlebnis.

TTC Karla II – TTV Andernach II  3:8

Da bei der 2. Jugend mit Moritz Ulrich der stärkste Spieler ausfiel, sanken die Erfolgsaussichten gewaltig. Obwohl die Ersatzleute Gideon Lenz und Tobias Braun je ein Einzel gewannen, ließ sich die Niederlage nicht verhindern, da sich ansonsten nur noch das Doppel Philip Hansen/Matheo Harwardt durchsetzen konnte.

SV Oedingen II – TTC Karla III  0:8

Der 8:0-Kantersieg mit 24:2 Sätzen lässt die Chancen der 3. Jugend auf den angestrebten Titelgewinn wieder steigen. Gideon Lenz, Sina Biernath, Tobias Braun und Kim Bornschein verbesserten die Punktebilanz des Quartetts auf nunmehr 6:2.

TuS Kehrig II – TTC Karla IV  8:2

Für die 4. Jugend erwies sich die Kehriger Zweitgarnitur als zu stark. Das Doppel Robert Danklmayer/Jan Luca Poltorak und Jan Luca Poltorak im Einzel markierten die beiden Gegenzähler.

Vorschau

Die am kommenden Wochenende im Einsatz befindlichen Herrenteams müssen durchweg auswärts antreten. Chancen können sich nur die 7. Mannschaft in Breisig und die 8. Mannschaft in Kempenich ausrechnen. Für die „Zweite“ in Niederzissen und die „Vierte“ in Löhndorf dürfte es dagegen nichts zu holen geben.
Das einzige Heimspiel steht am Freitag, 22.03., 20 Uhr für die 7. Mannschaft mit der Nachholbegegnung gegen den TTC Kripp III an.







TTC Karla auf Facebook