News aus dem Verein




Spielberichte vom 24.03.2019

Glatte Niederlage der „Zweiten“ in Niederzissen

Hatte die 2. Mannschaft im Hinspiel gegen den SC Niederzissen I mit einem 8:8 noch den bisher einzigen Pluspunkt errungen, so musste sie sich jetzt im Rückspiel in Niederzissen deutlich mit 3:9 geschlagen geben. Die Brohltaler verwiesen das Grafschafter Sextett klar in die Schranken. Die mit zweifachem Ersatz angetretenen Gäste konnten keinen ernsthaften Widerstand leisten. So blieb es bei Gegenzählern durch den besten Akteur der „Zweiten“, Frank Powelz, mit einem Einzelsieg am Spitzenpaarkreuz und einem Doppelerfolg an der Seite von Christian Drescher sowie einem Einzelsieg des Ersatzmannes Oliver Retterath.

TTV Löhndorf I – TTC Karla IV  9:2

Mit der hohen Niederlage in Löhndorf ging für die 4. Mannschaft vorzeitig die Saison zu Ende. Magere 5:19 Punkte stehen zu Buche, die voraussichtlich nur zum 6. Platz reichen. Auch in der letzten Partie der Saison fand man kein Rezept gegen den Tabellendritten. Lediglich Patricia Rech und Torge Götte durften sich über ein Erfolgserlebnis freuen.

TTC Karla V – SV Ramersbach I  8:6

In einem spannenden Duell behielt die 5. Mannschaft nach einem 6:6-Zwischenstand knapp die Oberhand. Der Sieg war ein Verdienst des gesamten Quartetts. In Ersatzspieler Thomas Schierack aus der 6. Mannschaft besaß die „Fünfte“ ihren überragenden Akteur. Er legte mit drei Einzelsiegen den Grundstein zum Erfolg. Einen prächtigen Eindruck hinterließ auch Helmut Kappen, der zweimal im Einzel und mit Gottfried Schneider im Doppel als Sieger von der Platte ging. Je einen Zähler steuerten Martin Kallweitt und Gottfried Schneider im Einzel bei. Der erste Sieg der „Fünften“ in der Rückrunde sollte dem Team Auftrieb für den Rest der Saison geben.

SG Bad Breisig III – TTC Karla VII  6:8

Die 7. Mannschaft musste in Breisig über die volle Distanz gehen, ehe sie beide Punkte mit auf die Grafschaft nehmen konnte. Der Sieg entsprang einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Je zwei Einzelsiege verbuchten Benedikt Fabritius, Ralf Münch und Yann L’Hermitte. Günther Klein und das Doppel Benedikt Fabritius/Ralf Münch machten den doppelten Punktgewinn perfekt.

TTSG Kempenich/Spessart III – TTC Karla VIII  8:1

Eine böse Überraschung erlebte die 8. Mannschaft als Tabellenfünfter beim Tabellensechsten Kempenich. Vor allem die Höhe der Niederlage ließ ratlose Akteure zurück. Der Ehrenpunkt durch Wolfgang Klöckner verhinderte die Höchststrafe.

Jugend

TTC Mülheim-Urmitz/Bhf. I – TTC Karla I  8:5

TTF Asbacher Land I – TTC Karla I  1:8

Mit den beiden Begegnungen beendete die 1. Jugend bereits vorzeitig die Frühjahrsrunde. Für diesen Wettkampftag mussten die Jungen nach Windhagen im Westerwald reisen. In der ersten Partie gegen den Tabellenzweiten Mülheim lieferte man zwar eine starke Partie ab, musste am Ende aber dem Gegner zum Sieg gratulieren. Neben dem überragenden dreifachen Sieger Justus Ulrich konnten Torge Götte und Luca Harwardt je einmal punkten.
In der anschließenden Partie gegen Schlusslicht Asbach hatte die 1. Jugend leichtes Spiel und überließ den Westerwäldern lediglich den Ehrenpunkt. Mit 5:9 Punkten und dem voraussichtlichen 5. Platz kann das Abenteuer 2. Rheinlandliga als zufriedenstellend abgehakt werden.
Im Regionspokal schied die 1. Jugend unter der Woche gegen den klassenhöheren TTV Andernach I aus. Bei der 1:4-Niederlage erzielte Justus Ulrich den einzigen Zähler.

SG Sinzig/Ehlingen IV – TTC Karla V  8:4

Trotz einer 4:3-Führung musste sich die 5. Jugend noch mit 4:8 geschlagen geben. Nach Siegen des Doppels Kilian Knieps/Sophia-Marie Knieps und Sophia-Marie Knieps (2) und Nathan Li im Einzel ließen die Kombinierten im zweiten Durchgang nichts mehr zu.

Vorschau

Am Freitag, 29.03., 20 Uhr empfängt die 3. Mannschaft die SG Sinzig/Ehlingen IV. Nach der Niederlage der Kombinierten am letzten Wochenende in Altenahr geht es in diesem Duell nur noch um den 2. Platz und damit um den Relegationsplatz zum Aufstieg in die 2. Bezirksliga. Für die Grafschafter sind die Chancen allerdings im Vorfeld schon auf  Null gesunken, da mit Uwe Fischer, Andreas Schneider und Klaus Scholz die drei stärksten Spieler fehlen werden.
Im letzten Kellerduell der 2. Mannschaft in der 2. Bezirksliga muss sie am Freitag auch bei den abstiegsbedrohten TTF Remagen I mit einer Niederlage rechnen.
Die 1. Mannschaft hat am Samstag, 30.03., 18 Uhr mit dem TSV Lay I einen der drei Titelanwärter zu Gast. Auch in dieser Partie kann es nur darum gehen, die drohende Niederlage in Grenzen zu halten.
Auf große Tour gehen am Samstag die Damen. Um 14 Uhr steht das Team in Nastätten im Taunus beim Tabellenzweiten SG Mühlbachtal I vor einer unlösbaren Aufgabe. Anschließend geht die Fahrt in den Westerwald zum TTC Zugbrücke Grenzau. Hier könnte das Grafschafter Quartett mit einem Sieg auch alle rechnerischen Zweifel am Klassenerhalt beseitigen.







TTC Karla auf Facebook