News aus dem Verein




Spielberichte vom 14.04.2019

Leichter Sieg der „Ersten“ gegen Moselweiß

Mit dem 9:2-Sieg gegen den Tabellenletzten TV Moselweiß I beendete die 1. Mannschaft eine überaus erfolgreiche Saison. Hatte man sich als Aufsteiger nur den Klassenverbleib in der 1. Bezirksliga zum Ziel gesetzt, so bedeutet der 5. Platz mit 21:15 Punkten das bestmögliche Ergebnis. Am Saisonende war Schlusslicht Moselweiß kein ernsthafter Gegner. Nur an der Spitze waren die Gäste stark besetzt. Trotzdem mussten sich beide Spitzenspieler Stefan Ockenfels beugen, und auch Peter Klöckner feierte einen Einzelsieg. Am mittleren und unteren Paarkreuz dominierten die Karla-Spieler auf der ganzen Linie.

Damen

TTC Karla – TTF Asbacher Land II  7:7

Durch den Punktgewinn gegen die Gäste aus dem Westerwald verbesserte sich das Damenteam noch um einen Rang und nimmt im Schlussklassement der 1. Rheinlandliga einen guten 6. Platz mit 14:22 Punkten ein. Damit wurde die zeitweise drohende Abstiegsgefahr sicher gebannt. Das Remis gegen die Asbacher Reserve entsprang einer Superleistung des Spitzenduos Patricia Rech und Mona Scholz. Mit je drei Einzelsiegen und einem gemeinsamen Doppelerfolg retteten sie im Alleingang das Remis. Für ihre exzellente Vorstellung ernteten sie von allen Seiten viel Lob.
Nach der Partie fanden sich beide Teams bei der Saisonabschlussfeier des TTC Karla noch für ein paar gemütliche Stunden ein.

TTC Karla II – TuS Kottenheim II  8:8

Zum Abschluss durfte sich die 2. Mannschaft über den zweiten Punktgewinn freuen. Im letzten Spiel der Saison konnte man bis auf den in der Rückrunde fehlenden Peter Hellenthal endlich mal die verbliebene Stammformation aufbieten. Gegen den bisherigen Tabellenvierten hätte es aber sicherlich nicht zu einem Remis gereicht, wären die Gäste nicht mit zweifachem Ersatz angetreten. Gegen diese Ersatzleute erzielten Andreas Lafontaine und Ersatzspieler Max Hebestreit eine mühelose 4:0-Bilanz. Weitere Zähler markierten die Doppel Friedhelm Sebastian/Max Hebestreit und Christian Drescher/Frank Powelz sowie Thomas Uerz und Friedhelm Sebastian im Einzel. Für die „Zweite“ ging damit eine enttäuschende Saison zu Ende. Mit 2:34 Punkten muss sie als abgeschlagenes Schlusslicht die Rückkehr in die Kreisliga antreten.

TTG Kalenborn/Altenahr II – TTC Karla III  9:4

Die Niederlage beim Titelträger der Kreisliga kostete die 3. Mannschaft einen Tabellenplatz, da der punktgleiche TuS/PSV Bad NeuenahrAhrweiler II aufgrund des besseren Spielverhältnisses die „Dritte“ noch überflügelte und mit 21:11 Punkten auf Platz vier verwies. Die Chancen der Grafschafter auf einen Punktgewinn bei den Kombinierten waren sowieso gering und sanken zudem noch, als feststand, dass Spitzenspieler Uwe Fischer fehlt. Erfolge für die Gäste sprangen nur durch das Doppel Benedikt Baums/Simon Münster sowie Klaus Scholz, Simon Münster und Oliver Retterath im Einzel heraus.

TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler III – TTC Karla V  8:2

Die 5. Mannschaft bekam die Spielstärke des Tabellenzweiten aus der Kreisstadt zu spüren und bezog eine deutliche Niederlage. Nur Gottfried Schneider und Helmut Kappen konnten sich einmal durchsetzen. Dennoch kann die „Fünfte“ mit dem 6. Platz zufrieden sein, wenn auch das Punktverhältnis von 9:19 dürftig ist.

TuWi Adenau II –TTC Karla VI  8:1

Die 6. Mannschaft war beim Tabellendritten absolut machtlos und kassierte eine dem Spielverlauf  entsprechende glatte Niederlage. Dieter Schäfer rettete wenigstens den Ehrenpunkt. Mit dem 4. Platz in der Abschlusstabelle der 2. Kreisklasse mit 13:15 Punkten erfüllten sich die Erwartungen der „Sechsten“ aber dennoch.

TTC Karla VII – TTC Kripp III  8:0

TTC Karla VII – SG Sinzig/Ehlingen VII  7:7

Die 3:1 Punkte aus den beiden letzten Spielen bescherten der 7. Mannschaft bei einem Gesamtpunktverhältnis von 21:19 einen guten 6. Platz im Endklassement. War die Partie gegen Schlusslicht Kripp noch eine klare Angelegenheit, so musste man sich gegen die Kombinierten mit einer Punkteteilung begnügen. Dabei wussten Benedikt Fabritius und Ralf Münch mit je zwei Einzelsiegen und einem gemeinsamen Doppelerfolg zu gefallen.

DJK Müllenbach III – TTC Karla VIII  3:8

Einen Überraschungserfolg brachte die 8. Mannschaft aus der Eifel mit. Vor allem die Höhe der Niederlage führte beim Vizemeister der 4. Kreisklasse zu Frust, waren doch dadurch alle Hoffnungen auf einen evtl. Titelgewinn dahin. Die Glanzlichter bei der „Achten“ setzten Hartwig Münch mit drei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg sowie Wolfgang Klöckner mit zwei Einzelsiegen. Je einen Zähler steuerten Max Kallweitt und Markus Powelz bei. Da die 8. Mannschaft häufig nicht in Bestbesetzung antreten konnte, geht der 5. Platz mit 23:13 Punkten am Ende vollauf in Ordnung.







TTC Karla auf Facebook