News aus dem Verein




Marvin Krupp erneut Vereinsmeister

Als erster Wettkampf im neuen Jahr standen die Vereinsmeisterschaften auf dem Plan, Mit 30 Akteuren fanden die vereinsinternen Titelkämpfe eine Rekordbeteiligung. Zunächst wurden die Teilnehmer entsprechend ihrer Leistungsstärke je zur Hälfte in die A- und B-Klasse eingeteilt. Nennenswerte Überraschungen fielen bis zum Halbfinale aus. Hier musste sich Stefan Ockenfels, dem nach einer längeren Pause noch Spielpraxis fehlte, Marvin Krupp mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Im zweiten Halbfinale setzte sich Justus Ulrich sicher gegen Stefan Mauel durch. Im Finale dominierte Marvin Krupp die Partie und sicherte sich mit einem überzeugenden 3:1-Erfolg den Titel.
Seinen zweiten Titel errang Marvin Krupp im Doppel. Mit seinem Partner Stefan Ockenfels hatte er die Konkurrenz fest im Griff. Im Finale ließen sie Justus Ulrich/Stefan Mauel beim 3:0-Sieg keine Chance. Platz drei belegten gemeinsam Oliver Retterath/Friedhelm Sebastian und Klaus Scholz/Moritz Ulrich. hen.

Thomas Schierack gewinnt B-Klasse

Auch in der B-Klasse verlief  zunächst alles  planmäßig. Favorit Thomas Schierack zog überlegen ins Halbfinale ein, wo er sich mit 3:0 gegen Helmut Kappen behauptete. Das zweite Halbfinale erreichte, trotz einer vierjährigen Spielpause, etwas überraschend Ingo Drolshagen. Dass er noch nichts verlernt hat, bewies er durch einen souveränen  3:0-Erfolg gegen Dieter Schäfer. Spannung bis zum letzten Ballwechsel bot dann das Finale. Thomas Schierack behielt schließlich mit 11:9 im fünften und entscheidenden Satz die Oberhand gegen Ingo Drolshagen.
Einen zweiten Titel holt sich Thomas Schierack im Doppel. Mit seinem Partner Dieter Schäfer setzte er sich im Finale mit 3:2 Sätzen gegen Wolfgang Schneider/Ingo Drolshagen durch. Dies bedeutete für Thomas Schierack/Dieter Schäfer den dritten Titelgewinn in Folge. Platz drei teilten sich Helmut Kappen/Karl-Heinz Mombauer und Martin Kallweitt/Dieter Hinze.

Start in die Rückrunde

Nach der fünfwöchigen Winterpause starten die Tischtennissportler am kommenden Wochenende in die Rückrunde. Von den Herrenteams des Vereins sind aber nur drei Mannschaften gefordert. Die 1. Mannschaft eröffnet die zweite Halbserie am Samstag 11.01., 18.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Lantershofen gegen den VfL Oberbieber I, dem man im letzten Spiel der Hinrunde mit dreifachem Ersatz mit 1:9 unterlegen war. Der Tabellendritte ist auch diesmal klarer Favorit, zumal bei dem Grafschafter Team Domenic Wamig erst im zweiten Rückrundenspiel zur Verfügung steht und Peter Klöckner nach seiner Handverletzung noch nicht einsatzfähig ist.
Obwohl der Spielbetrieb mehrere Wochen ruhte, hat sich in der 1. Bezirksliga etwas getan. Die SG Weißenthurm/Kettig zog ihre Mannschaft zurück, sodass alle bisher ausgetragenen Spiele annulliert wurden. Da die „Erste“ ihre Partie in Weißenthurm verloren hatte und die Siege der Konkurrenten gelöscht wurden, rückte das Grafschafter Sextett mit nunmehr 5:11 Punkten vom siebten auf den fünften Rang vor, was die Chancen auf den Klassenverbleib natürlich verbessert.
Vor einer unlösbaren Aufgabe steht die 2. Mannschaft zum Auftakt beim Herbstmeister FC Niederlützingen I am Samstag um 17 Uhr.
Ebenfalls am Samstag, allerdings erst um 20 Uhr, muss auch die 7. Mannschaft beim Tabellenzweiten TTF Remagen III eine Niederlage einkalkulieren.
Am Mittwoch, 15.01., 20 Uhr kommt es zum Vereinsduell zwischen der 5. und der 6. Mannschaft. Wenn die „Fünfte“ das Hinspiel auch deutlich mit 8:2 gewinnen konnte, so dürfte es diesmal spannender zuge






TTC Karla auf Facebook