News aus dem Verein




Spielberichte vom 25.04.2015

Die „Achte“ ohne Verlustpunkt Meister

Den Meistertiteln der 2. und 3. Mannschaft fügte die „Achte“ einen weiteren Titelgewinn hinzu. Durch den Patzer des schärfsten Konkurrenten, der SG Bad Breisig IV, am vorletzten Spieltag stand die „Achte“ bereits vor dem Treffen der beiden Spitzenteams als Meister fest. Dass die Grafschafter ein würdiger Titelträger in der 5. Kreisklasse sind, bewiesen sie durch einen beeindruckenden 8:2-Sieg über den Tabellenzweiten aus der Badestadt. Das Breisiger Quartett wurde von den Gastgebern förmlich überrollt. Werner Minwegen und Hartwig Münch unterstrichen erneut ihre Ausnahmestellung in dieser Klasse. Wie überlegen die „Achte“ der Konkurrenz war, lässt sich aus dem phantastischen Punktverhältnis von 36:0 ersehen.


Auch der Nachwuchs beendete die Saison

TTC Karla I – TTC Bassenheim I  6:8

Mit einer vermeidbaren Niederlage beendete die 1. Jugend die Meisterschaftsrunde. Nur Cara Lenz konnte mit zwei Einzelsiegen überzeugen. Der 7. Platz in der Abschlusstabelle mit 6:10 Punkten ist etwas dürftig.

TTC Karla II – TTV Andernach I  1:8

TTG Kalenborn/Altenahr III – TTC Karla II  8:1

Ist die hohe Niederlage der 2. Jugend gegen den Titelträger Andernach noch nachvollziehbar, so bedeutete die ebenso hohe Niederlage bei den Kombinierten in Altenahr eine große Enttäuschung. Dadurch rutschte das Quartett im Endklassement bei 6:8 Punkten auf den 5. Platz ab.

TTC Karla III – TTG Kalenborn/Altenahr III  3:8

TTC Karla III – TTV Oberwinter I  3:8

Nach den beiden Niederlagen verbleibt die 3. Jugend auf dem 8. und damit letzten Tabellenplatz. Die Mannschaft erzielte in der Frühjahrsrunde lediglich ein Remis, sodass magere 1:13 Punkte am Ende zu Buche stehen.

TTF Remagen I – TTC Karla IV  6:8

Durch den knappen Erfolg in Remagen verbesserte sich die 4. Jugend in der Endabrechnung bei 4:8 Punkten noch auf den 5. Platz. Bei den Römerstädtern wussten besonders die zweifachen Einzelsieger Luca Harwardt und Max Hebestreit zu gefallen. 

TTC Karla V – SG Sinzig/Ehlingen VI  4:8

Auch im letzten Spiel der Saison blieb der 5. Jugend ein Erfolgserlebnis verwehrt. Als Achter bildet man mit 0:14 Punkten das Schlusslicht der 3. Kreisklasse.

TTG Pellenz I – TTC Karla VI  0:8

Der Tabellenletzte Pellenz verzichtete auf die Austragung der Partie, sodass die 6. Jugend kampflos zu den Punkten kam. Mit 6:6 Punkten beschließt sie die Meisterschaftsrunde auf Rang vier.

TTC Karla VII – TuS/PSV Ahrweiler III  1:8

Da die 7. Jugend nicht ihre stärkste Formation aufbieten konnte, war sie gegen den Titelträger aus der Kreisstadt chancenlos. Marvin Hübinger markierte den Ehrenpunkt. Die zur Frühjahrsrunde neu formierte 7. Jugend darf mit dem 3. Platz bei 6:4 Punkten vollauf zufrieden sein.

Regionsmannschaftsmeisterschaft der Schüler

Im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der Schülermannschaften in der Region Ahrweiler/Mayen/Cochem-Zell standen sich die TTG Kalenborn/Altenahr und der TTC Karla gegenüber. Die Kombinierten stellten das ausgeglichenere Team und behielten mit 6:2 die Oberhand. Für das Grafschafter Quartett konnten nur die Doppel Justus Ulrich/Gideon Lenz und Max Hebestreit punkten.






TTC Karla auf Facebook