News aus dem Verein




Rückblick auf die Saison 2014/2015 des Nachwuchses

Zwei Meistertitel in der Herbstrunde

Nach einer überaus erfolgreichen Herbstrunde, die mehrere Aufstiege in höhere Klassen zur Folge hatte, fiel die Bilanz der Nachwuchsteams in der Frühjahrsrunde bescheidener aus. Trotzdem zeigten sich die Grafschafter Tischtennissportler mit dem Abschneiden der sieben Jugendmannschaften in der vergangenen Saison rundum zufrieden.
Durch den 2. Platz der 1. Jugend in der Kreisliga in der Herbstrunde gelang zur Frühjahrsrunde der Aufstieg in die Bezirksliga. Hier tat sich das Quartett allerdings recht schwer und war mit 6:10 Punkten zwar punktgleich mit dem Tabellensechsten, musste aber aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses mit dem 7. Platz vorliebnehmen. Justus Ulrich und Cara Lenz wiesen die besten Einzelbilanzen auf.
Mit der 2. und der 3. Jugend war man mit zwei Teams in der Kreisliga vertreten. Hatte die 2. Jugend in der Hinserie noch Platz vier belegt, so reichte es diesmal nur zum 5. Rang mit 6:8 Punkten. Für die 3. Jugend, Meister der 1. Kreisklasse in der Herbstrunde mit 10:0 Punkten, war der Sprung in die Kreisliga doch zu groß. Mit 1:13 Punkten bildete das Quartett in der Frühjahrsrunde das Schlusslicht. Bester Akteur der 2. Jugend war Janosch Bresler. Bei der 3. Jugend überzeugte Nico Quirmbach.
Der 2. Platz der 4. Jugend in der 2. Kreisklasse in der Herbstrunde berechtigte zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Mit Platz fünf bei 4:8 Punkten, gleichauf mit dem Tabellenvierten, lag das Team in der höheren Klasse im Soll. Max Hebestreit als Siebter der Gesamtspielerwertung und Luca Harwardt als Fünfzehnter konnten voll überzeugen.
Mit dem Gewinn des Regionspokals in der Jugend-B-Klasse gelang der 4. Jugend noch ein großer sportlicher Erfolg.
Nach dem 5. Platz in der Hinserie enttäuschte die 5. Jugend in der Frühjahrsrunde in der 3. Kreisklasse auf der ganzen Linie. Mit 0:14 Punkten „zierte“ man das Tabellenende. Nur Lars Böttcher auf Rang fünfzehn der Bestenliste wusste zu gefallen.
Als Meister der 5. Kreisklasse in der Herbstrunde schlug sich die 6. Jugend nach dem Aufstieg in die 4. Kreisklasse auch in der Frühjahrsrunde achtbar. Mit dem ausgeglichenen Punktekonto von 6:6 reichte es zu einem guten 4. Platz. Torge Götte führte mit einer 9:0-Bilanz die Spielerwertung der gesamten Klasse an. Gut spielte auch Timon Schwabe als Elfter der Einzelwertung.
Die zur Frühjahrsrunde neu gebildete 7. Jugend hielt in der 6. Kreisklasse auf Anhieb gut mit und durfte auf den 3. Platz mit 6:4 Punkten stolz sein. Patrick Heinrich und Marvin Hübinger zählten zu den besten Spielern der 6. Kreisklasse.






TTC Karla auf Facebook