News aus dem Verein




Leistungspokale für Justus und Janosch

Wie in den Vorjahren gingen wiederum zwei Leistungspokale an Nachwuchsspieler des TTC Karla. Auf dem Regionstag in Löf an der Mosel wurden Justus Ulrich und Janosch Bresler mit Pokalen und Urkunden geehrt. Justus Ulrich erhielt die Auszeichnung als bester B-Schüler der Region Ahrweiler/Mayen/Cochem-Zell in der Saison 2014/2015. Janosch Bresler war erneut bester C-Schüler. Bedauerlich ist allerdings, dass Janosch, der auch die Bestenliste im Rheinland anführt, bereits im Alter von 11 Jahren seine eigentlich verheißungsvolle Laufbahn beendet.

Ehrungen auf dem Regionstag

Beim Regionstag standen die Ehrungen für die erfolgreichen Vereinsteams in der vergangenen Saison auf dem Programm. Urkunden gab es für die Meistertitel der 2. Mannschaft in der Kreisliga, der 3. Mannschaft in der 1. Kreisklasse, der 8. Mannschaft in der 5. Kreisklasse, der 3. Jugend in der 1. Kreisklasse und der 6. Jugend in der  5. Kreisklasse. Der Pokalsieg der 4. Jugend in der Jugend-B-Klasse wurde mit einem riesigen Pokal gewürdigt.

Auszeichnung „Bester Verein“

Eine weitere Ehrung erfolgte beim Regionstag für den Nachwuchs der Grafschafter Tischtennissportler. Das ausgezeichnete Abschneiden der Schülerinnen, Schüler, Mädchen und Jungen bei den Regionsmeisterschaften wurde, wie im Vorjahr, mit dem Titel „Bester Verein“ belohnt. Hierfür gab es eine Urkunde und ein Tischtennisnetz.

Wieder Diskussionen um Vierermannschaften

Fast alle Jahre wieder liegt beim Regionstag der Antrag auf dem Tisch, die 2. Kreisklasse von Sechser- auf Vierermannschaften umzustellen. Diesmal ging der Antrag des TV Cochem sogar so weit, auch die 1. Kreisklasse und die Kreisliga einzubeziehen. Der Vorsitzende des TTC Karla, Karl-Heinz Mombauer, lehnte diesen Antrag vehement ab und verwies besonders darauf, dass den großen Tischtennisvereinen aufgrund der eingeschränkten Hallenkapazitäten durch eine ggf. erforderliche Erhöhung der Mannschaftszahlen Grenzen gesetzt sind. Außerdem sah er bei einer Änderung lediglich eine Verlagerung der Problematik in die nächsthöhere Klasse, was vom Geschäftsführer des Tischtennisverbandes Rheinland aufgrund von Erfahrungen in anderen Regionen bestätigt wurde. Die kleineren Vereine votierten dagegen durchweg für Vierermannschaften. Da der Vertreter des TV Cochem, Dieter Angst, auf eine Abstimmung verzichtete, wurde der Vorgang zur Beratung an den Regionsvorstand verwiesen.







TTC Karla auf Facebook