News aus dem Verein




Spielberichte vom 11.10.2015

Glanzloser Sieg der „Ersten“

Bei ihrem 9:5-Sieg gegen den TuS Kehrig II bekleckerte sich die 1. Mannschaft keineswegs mit Ruhm. Vielmehr war man am Ende froh, beide Punkte unter Dach und Fach zu haben. Zunächst schien alles glatt zu laufen. Aber nach einer 5:2-Führung kamen die Gäste auf 6:5 heran und waren dem Ausgleich nahe. Erst im Schlussspurt gelang es der „Ersten“, sich entscheidend abzusetzen. Bestnoten verdienten sich Stefan Ockenfels und Marvin Krupp, die am Spitzenpaarkreuz bzw. in der Mitte je zwei Mal als Sieger von der Platte gingen. Eine solide Vorstellung bot auch Peter Klöckner, der am vorderen Paarkreuz ausgeglichen spielte. Zu weiteren Einzelsiegen kamen Stefanie Klein und Marco Zabbei.
Zu Beginn der Partie waren die Doppel Stefan Ockenfels/Peter Klöckner und Marvin Krupp/Marco Zabbei erfolgreich gewesen. Nach dieser Partie muss man nüchtern registrieren, dass bei einigen Akteuren noch gewisse Defizite vorhanden sind. Zwar fehlte der sich auf Klassenfahrt befindende Bastian Gies, aber andererseits traten die Kehriger ohne drei Akteure ihrer stärksten Formation an. Nicht nachvollziehbar war, dass sich die 2. Mannschaft nicht in der Lage sah, für Bastian Gies einen Ersatzspieler abzustellen. So war man froh, dass mit Friedhelm Sebastian ein Akteur der „Dritten“ einsprang.

TTC Karla II – SV Hatzenport-Löf I  6:9

Wäre in Bestbesetzung ein Remis drin gewesen? Jedenfalls verpasste die 2. Mannschaft durch den Verzicht ihrer Nummer zwei, Andreas Lafontaine, auf seinen Einsatz einen durchaus möglichen Punktgewinn. So entschieden die Gäste von der Mosel das Duell der beiden Aufsteiger zu ihren Gunsten. Bis zum Zwischenstand von 6:7 hielt die „Zweite“ die Partie offen. Das ungeschlagene untere Paarkreuz der Moselaner besiegelte dann aber die Niederlage des Grafschafter Sextetts. Als herausragender Spieler der Gastgeber profilierte sich Stefan Mauel mit zwei Siegen in der Mitte und einem Doppelerfolg mit Christian Drescher. Das Doppel Frank Powelz/Oliver Retterath sowie Christian Drescher und Frank Powelz im Einzel steuerten die restlichen Zähler bei.

TTC Karla III – SG Bad Breisig I  4:9

Die Niederlage der 3. Mannschaft gegen die Breisiger Erstgarnitur entspricht den tatsächlichen Kräfteverhältnissen beider Teams. Alle Bemühungen der Einheimischen waren nicht von Erfolg gekrönt. Zählbares sprang nur durch die Doppel Friedhelm Sebastian/Klaus Scholz und Thomas Uerz/Rainer Rönn sowie durch Einzelsiege von Klaus Scholz und dem starken Ersatzspieler Domenic Wamig heraus.

SV Oedingen II – TTC Karla VI  3:9

Mit einmonatiger Verspätung startete die 6. Mannschaft in die neue Saison. Dabei sprang gleich ein hoher Sieg heraus. Wesentlichen Anteil daran hatten Gottfried Schneider mit zwei Erfolgen an der Spitze und Martin Kallweitt mit zwei Siegen in der Mitte. Zwei Doppelerfolge und Einzelsiege von Werner Minwegen, Paul Baums und Wolfgang Klöckner komplettierten das Endergebnis.

SG Bad Breisig IV – TTC Karla VIII  6:8

Zu einem überraschenden Sieg kam die 8. Mannschaft in Breisig. Dieser Erfolg wurde allerdings dadurch begünstigt, dass die Badestädter mehrere Stammspieler ersetzen mussten. Alle Akteure der „Achten“ hatten Anteil am Erfolg. Hartwig Münch und Felix Mertes taten sich mit je zwei Einzelsiegen noch hervor. Glänzend harmonierten diesmal die umgestellten Doppel.

Jugend

TuWi Adenau I – TTV Karla II  8:0

Die 2. Jugend ist in der Kreisliga ganz offensichtlich überfordert. In Adenau kassierte man bereits die zweite 0:8-Schlappe.

Vorschau

Für die 1. Mannschaft gilt das Derby bei der TTG Kalenborn/Altenahr I am Freitag, 16.10., 20 Uhr als echte Bewährungsprobe. Gegenüber den bisherigen Leistungen bedarf es einer erheblichen Steigerung, will man den ersten Punktverlust vermeiden.
In heimischer Halle steht am Freitag, 16.10., 20 Uhr die 4. Mannschaft gegen den Tabellenführer SG Sinzig/Ehlingen IV vor einer äußerst schweren Aufgabe.
Zur gleichen Zeit hofft die 7. Mannschaft gegen den SV Reifferscheid II auf die ersten Pluspunkte.
Auswärtsspiele stehen für die 2. und 3. Mannschaft an. Beide Teams träumen dabei von Punktgewinnen. Realistisch ist dies aber nur, wenn sowohl die „Zweite“ beim SV Mendig III als auch die „Dritte“ beim TTV Löhndorf I mit ihrer jeweiligen Bestbesetzung antreten.
Nach einer mehrwöchigen Pause muss das Damenteam zum letztjährigen Titelträger TTC Poltersdorf an die Mosel reisen. Dort dürften für das Grafschafter Quartett die Trauben jedoch zu hoch hängen.
 






TTC Karla auf Facebook