News aus dem Verein




Eine Ära ging zu Ende – Auf Karl-Heinz Mombauer folgt Peter Klöckner an der Vereinsspitze

Die Jahreshauptversammlung des TTC Karla war geprägt vom Wechsel an der Vereinsspitze. Karl-Heinz Mombauer stellte sich nach 55-jähriger Tätigkeit im Vorstand, davon die letzten 41 Jahre als Vorsitzender, nicht mehr zur Wahl, um die Vereinsführung in jüngere Hände zu legen. Mombauer stand an diesem Abend im Mittelpunkt der mit 49 Mitgliedern außerordentlich gut besuchten Versammlung. Gleich zu Beginn verlieh ihm der hauptamtliche Geschäftsführer des Tischtennisverbandes Rheinland, Franz Homscheid, die Ehrenmedaille als höchste Auszeichnung des Verbandes. Langanhaltende Ovationen folgten dieser bedeutenden Ehrung. Im weiteren Verlauf ließ der stellvertretende Vorsitzende Stefan Ockenfels die Verdienste Mombauers noch einmal Revue passieren und überreichte ihm zum Dank eine Glasskulptur mit Gravur.
Karl-Heinz Mombauer hatte zuvor einen kurzen Rückblick auf seine Tätigkeit an der Vereinsspitze gehalten. Er wies auf die erfolgreiche Mitgliederentwicklung in den letzten 41 Jahren hin. Von 75 Mitgliedern im Jahre 1974 ist der Verein auf heute 260 gewachsen und ist seit Jahren der größte eigenständige Tischtennisverein in der Region Ahrweiler/Mayen/ Cochem-Zell und einer der größten im Rheinland. Man habe stets Wert auf die Nachwuchsgewinnung und dessen Förderung gelegt, betonte Mombauer. Der Verein genieße heute eine große Anerkennung in Tischtenniskreisen und ein hohes Ansehen in der Öffentlichkeit. Mombauer dankte allen Mitstreitern, die ihn in diesen 41 Jahren ehrenamtlich begleitet haben.  
In die riesigen Fußstapfen des scheidenden Vorsitzenden trat der 24-jährige Peter Klöckner, der zuletzt Jugend- und Schülerwart des TTC Karla war. Klöckner wurde, wie alle Vorstandsmitglieder, einstimmig gewählt. Die Leitung der Versammlung überließ er bis zum Ende des Abends seinem Vorgänger. Neu im Vorstand ist Stefanie Klein als Jugend- und Schülerwartin. In ihren Ämtern bestätigt wurden der stellvertretende Vorsitzende Stefan Ockenfels, Geschäftsführer Rainer Rönn, Schatzmeister Walter Mombauer und Sportwart Andreas Lafontaine. Die Kassenprüfer Reinhold Münch und Markus Ockenfels, die dem Vorstand einwandfreie Arbeit bestätigten, wurden ebenfalls wiedergewählt. Vor den Neuwahlen hatte Versammlungsleiter Hubert Münch dem alten Vorstand für seine Arbeit gedankt und dessen Entlastung beantragt, die einstimmig ausgesprochen wurde.
Karl-Heinz Mombauer hatte zu Beginn des Abends in seinem Jahresbericht auf eines der erfolgreichsten sportlichen Vereinsjahre blicken können, in dem drei Herren- und zwei Jugendmannschaften Meistertitel feierten. In der aktuellen Saison ist der TTC Karla erneut mit einer Rekordzahl von Mannschaften am Start, insgesamt sind es 14 Teams. Neben acht Herrenmannschaften und fünf Jugendteams konnte man nach vielen Jahren wieder eine Damenmannschaft melden. Mombauer blickte aber auch auf die geselligen Aktivitäten des Vereins, der mit Skatturnier, Vereinswanderung, Brettchen- und Familienturnier auch außerhalb der Wettkämpfe sehr rege ist.
Auf der Jahreshauptversammlung des TTC Karla standen weitere Ehrungen an. Mit der goldenen Siegernadel des Tischtennisverbandes Rheinland für langjährige aktive sportliche Tätigkeit geehrt wurden Werner Braun, Mario Fuchs (je 25 Jahre), Andreas Lafontaine (30), Jürgen Mombauer, Friedhelm Sebastian (je 40) und Karl-Heinz Mombauer (60). Für langjährige Mitgliedschaft im TTC Karla gab es Urkunden und Weinpräsente. Diese erhielten Daniel Schäfer, Stefan Wäckerle, Uli Doll (25-jährige Mitgliedschaft), Heinz Doll, Heinz Klaes, Lothar Krämer, Götz Limburg, Thomas Schaaf, Manfred Schlich, Peter-Josef Schütz, Egon Vogt (alle 40), Hans –Werner Weber (50) und Fritz Groß (60). Den Pokal des „Spielers  der Saison“ errang wie zumeist in den letzten Jahren Stefan Ockenfels.






TTC Karla auf Facebook